Forum: Politik
Homo-Ehe: Die Regenbogenallianz fordert Merkel heraus
Getty Images

Nach dem klaren Ja in Irland wächst der Druck auf die Bundesregierung, homosexuellen Paaren volle Gleichberechtigung zu geben. Die Union ist gespalten - wie reagiert Angela Merkel?

Seite 3 von 55
karlv 25.05.2015, 17:07
20. Nicht wirklich viel wichtigere Dinge

Zitat von denkdochmalmit
Es gibt wichtigere Themen in unserer Zeit.
Wegen seiner sexuellen Orientierung benachteiligt zu werden ist ein Unding und gehört schnellstens und unbedingt korrigiert. Ich habe das selbstverständliche Recht mein Leben meinen Vorstellungen gemäß einzurichten, solange ich nicht gleichberechtigte Rechte Dritter beeinträchtige. Wer behauptet, dass es nicht viel wichtigere Dinge gibt, scheint den leider immer noch Luxus genießen zu können, sein Leben so leben zu können, wie er es sich vorstellt. Aber anderen dieses Recht nicht gönnen...

Beitrag melden
Sumerer 25.05.2015, 17:08
21.

Zitat von denkdochmalmit
Es gibt wichtigere Themen in unserer Zeit. Das sich viele nur über ihr Geschlecht und ihre angebliche Unterdrückung ist armseelig... Es gibt wichtigere Sachen im Leben als ob 2 Männer heiraten dürfen oder nicht..
Eine nicht Gleichstellung einer Homo-Ehe wäre jedenfalls diskriminierend.

Ich bin heterosexuell veranlagt. Vorgeburtlich hätte meine Gehirnentwicklung auch völlig anders aussehen können.

Also wenn es Homosexuellen so gefällt, sollen sie heiraten dürfen.

Die Veranlagung ist doch nicht das Problem, sondern die Gesellschaft, die damit offensichtlich noch Schwierigkeiten hat.

Beitrag melden
theorbitter 25.05.2015, 17:08
22. Ja, wie reagiert wohl Angela Merkel?

Angela Merkel wird irgendwelche unverbindlichen Nichtigkeiten blubbern, die mit "Wir müssen jetzt ..." anfangen und sich dann wie üblich wegducken. Ganz die Teflon-Kanzlerin halt. Angela Merkel wird für nichts anderes in die Geschichtsbücher eingehen, als die Tatsache, daß sie die erste Frau im Kanzleramt gewesen sein wird.

Beitrag melden
sebastian.teichert 25.05.2015, 17:08
23. Ganz toller artikel...

Und so fundiert!!! -.-

Worum geht es konkret überhaupt? Das es gleich heißt, das mehr Rechte gegeben werden? Welche?

Ich habe wirklich überhaupt nichts dagegen das andere Menschen das machen was sie gerne möchten. Und ich sehe auch keinen Sinn drin Rechte zu verweigern. Wieso? Ist deren liebe weniger wert als die von heterosexuellen?

Man sollte das ganze aber trotzdem namentlich trennen. Es ist einfach nicht das gleiche oder selbe.
Es ist eine Lebenspartnerschaft. Keine Ehe, wie sie seit tausenden von Jahren ihre Definition hat. Ein paar zeremonielle Sachen sollten anders bleiben. Aber das hat ja mit den Rechten nichts zu tun.

Beitrag melden
p.rubirosa 25.05.2015, 17:09
24. Na wie wohl..

Wie reagiert Frau Merkel ? -
Na wie immer.
Nämlich überhaupt nicht.
Währenddessen mal checken, was die Mehrheit so sagt.
Wenn es ihr dann nützt äußert sie sich persönlich dazu.
Ansonsten lässt sie was vages von ihrem Pressesprecher verkünden.
Und wenn alle Stricke reißen, versteckt sie sich hinter dem Diktat der CSU Burschenschaft aus Bayern.

Beitrag melden
hohnspiegel 25.05.2015, 17:09
25. Gleichstellung

Pflichten immer Rechte nimmer, nur weil die Politiker vor allem der christlichen Parteien Schiss haben vor der Gleichstellung der Ehe für Gleichgeschlechtliche werden die Gesetze nicht angepasst, was machen denn Ehepaare ohne Kinder für die Gesellschaft , dann bitte Förderung auf Paare mit Kindern fokussieren .

Beitrag melden
cindy2009 25.05.2015, 17:10
26. @hexenbanner64

Ah, Sue haben also auch das Steuersystem nicht verstanden?

Beitrag melden
brendan33 25.05.2015, 17:12
27. Blitzreaktion - unfassbar...

In Irland wird irgendein Gesetz geändert. Nein, nicht irgendein Gesetz; es geht um die Homo-Ehe. Und innerhalb von 24 Stunden bricht in Deutschland eine unfassbare Panik aus. Gesetzesentwürfe werden im Minutentakt aus den Schubladen geholt. Die Grünen beweinen lautstark, dass Deutschland - ehemals bei Gender- und Homo-Themen führend - sich nun von den Iren zeigen lassen müssten, wie der Hase läuft. Ja, um Gottes Willen, gehts noch ??? Wenn die Iren ihre Steuergesetze ändern und die Steuersätze senken, da möchte ich einen solchen Aktionismus mal sehen. Aber davon brauche ich im ach so toleranten Deutschland nur zu träumen...

Beitrag melden
stand.40 25.05.2015, 17:12
28. Die Homoehe ist

doch "Alternativlos " wird unere Kanzlerin sagen. Sie ist doch eine Pastorentochter . Sie muß erst Hr.Obama fragen .Also abwarten und Tee trinken.

Beitrag melden
speedy 25.05.2015, 17:12
29. Es ist immer wieder entlarvend

Wie die Mainstreampresse aus einem Bopanz eine Schlagzeile macht.Das es seit mitte der 90iger ein Verfassungsgerichtsurteil gibt in dem das Existenzminimum von Kindern Steuerfreigestellt sein muss intressiert hier niemanden.Dieses Gesetz würde den Staat nur viel Geld kosten aber Familien wie Alleinerziehende sehr stark entlasten.Es würde zudem noch Kinder kriegen etwas finanziell beser stellen.Es gibt noch mindestens 4 weitere BVG-Urteile die,die finanzielle Lage der Familien bzw. der Kinder verbessern würde alle entschieden und zum umsetzen.Der Staat macht dies aber nicht und verhält sich somit Verfassungswidrig.Aber euch fällt nichts besseres ein als jedesmal mit den Homosexuellen zu kommen und wie benachteiligt die sind.Schande über die Mainstreammedien,Schande!!!

Beitrag melden
Seite 3 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!