Forum: Politik
Homophober "FAZ"-Beitrag: Versteckt eure Kinder!
DPA

Schwulen darf man keine Kinder anvertrauen - sie könnten sie vergewaltigen. Steile These? Stand so aber der Tendenz nach in der seriösen "FAZ". Mit der Ehe für alle ist Schwulenfeindlichkeit noch kein Thema von gestern.

Seite 8 von 19
mayazi 03.07.2017, 22:49
70. Einfach

Einfach die Frage beantworten. Und ist es wirklich so abwegig...? Ja, es ist wirklich so abwegig.

Beitrag melden
cindy2009 03.07.2017, 23:01
71. @bueckstueck

"____
Bueckstueckheute, 22:13 Uhr

61. Kasper

[Zitat von shang-kra]offenbar darf es zu diesem Thema nur eine Meinung geben: lang lebe die Demokratie oder die Diktatur der Minderheit.

Soso. Wenn also eine Zeitung einen fragwürdigen Artikel unter falschem Namen veröffentlicht, dann darf das bloss niemand kritisieren, denn das wäre ja keine freie Meinungsäusserung - oh nein, es ist genau umgekehrt. Merke dir: Mehr fadenscheinigen Kabbes veröffentlicht weil er oder sie für sich das Recht auf freie Meinug reklamiert, dann muss er oder sie auch mit dem Echo leben. Jetzt hast du mal was gelernt. Bitteschön, gern geschehen

____"

Dafür sowas wie den Daumen hoch ! ;-)

Beitrag melden
vish 03.07.2017, 23:04
72. Inzest-Hemmung?

Diese Aussage ist wirklich ein starkes Stück. Nicht nur Homosexuelle (was schlimm genug ist) werden hier difamiert, auch allen anderen Vätern wird hier indirekt unterstellt, dass das einzige, das sie vom reihenweise Vergewaltigen ihrer Kinder abhält, eben jene Hemmung sei. Was für ein widerlicher Stuss.

Beitrag melden
zwiebelkuchen 03.07.2017, 23:08
73. Und was genau...

ist jetzt der Inhalt des Artikels? Am Ende etwa die ganz banale Erkenntnis, dass es überall Extremisten gibt? Dass es so etwas wie eine socialjustice nicht geben kann und darf, weil justice um überhaupt justice been zu können immer personal guild voraussetzt und daher NIE group justice sein kann? Um mal im Sprech geblieben zu sein...

Beitrag melden
jackberlin 03.07.2017, 23:10
74. Der Osten halt ...

"[...]Schwulenhass ist, wie man ihn sonst nur aus dem Osten kennt[...]"
Der Ton der Kolumnen in den Medien wird immer unerträglicher. Egal welche Meinung die Journalisten vertreten, das Niveau vieler ihrer Veröffentlicheung sinkt allmählich in den Keller.
Da nun das glorreiche Ziel der Eheerlaubnis (!) erreicht wurde, frage ich mich, wieso immer noch pädagogisch geifernd um sich gebissen wird.

Beitrag melden
zwiebelkuchen 03.07.2017, 23:13
75. Und was genau...

ist jetzt der Inhalt des Artikels? Am Ende etwa die ganz banale Erkenntnis, dass es überall Extremisten gibt? Dass es so etwas wie eine socialjustice nicht geben kann und darf, weil justice um überhaupt justice been zu können immer personal guild voraussetzt und daher NIE group justice sein kann? Um mal im Sprech geblieben zu sein...

Beitrag melden
axel1958 03.07.2017, 23:15
76. Der Kommentar....

in der FAZ war eine Einzelmeinung,genau wie die des Herrn Augstein nach der Kölner Sylvesternacht,die er mit ein paar Grapschern abqualifizieren wollte.

Beitrag melden
moistvonlipwik 03.07.2017, 23:30
77.

Zitat von shang-kra
offenbar darf es zu diesem Thema nur eine Meinung geben: lang lebe die Demokratie oder die Diktatur der Minderheit.
Es geht hier nicht um "Meinung", sondern um Fakten. Und da gilt: jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand auf eigene Fakten. Auch nicht die FAZ

Beitrag melden
Koda 03.07.2017, 23:50
78. Am Ende warś nicht mehr....

als ein wenig gegen die Konkurrenz geballert.

Sorry Herer Augstein, aber auch Sie kommen mir immer mehr rechthaberisch und abgehoben vor, der eben doch nur den Instinkten und Trieben folgt, wenn er gegen Andersdenkende treten oder gar nachtreten kann.

Fehlt Ihnen nicht beizeiten auch ein wenig so eine Art Staatssklave Roms, der dem triumphierenden Feldherren zwar den Lorberr über den Kopf hält, aber dabei ihm immer wieder ins Ohr flüstert: "Bedenke, dass Du ein Mensch bist."
Der Mensch hat nämlich auch sehr viele Eigenschaften und auch die können in Artikeln herausgekehrt werden.

Beitrag melden
Kometenhafte_Knalltüte 03.07.2017, 23:57
79. *lol* und *facepalm*

"...einen brutalen Schwulenhass ist, wie man ihn sonst nur aus dem Osten kennt..."

"...Und Homophobie gibt es offenbar nicht nur bei den Russen..."

Um diese Kolumne mit ihren eigenen Worten ad absurdum zu führen:

"...War es denn ein Geist, der der Redaktion (von Spiegel Online) den Abdruck (von Augsteins Kolumne) befohlen hatte? Ja - der Geist der *Vorurteile* und *Pauschalurteile*..."

Den Beitrag eines Konkurenzblattes kritisieren und dabei der gleichen Polemik verfallen. Ich komm mir vor wie im Kindergarten. Seriös sieht anders aus. *augenroll*

Beitrag melden
Seite 8 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!