Forum: Politik
Horst Seehofer: Ein tragischer Fall
Getty Images

Horst Seehofer ist dabei, seinen Ruf zu ruinieren. Politischer Anstand, Empathie, Ausgleich - nichts scheint mehr übrig zu bleiben von dem, wofür der CSU-Chef einmal stand. Eine Tragödie.

Seite 3 von 14
oidamo 11.07.2018, 18:47
20. Paradebeispiel für sprachliche Entmenschlichung

Zitat von OrangAsli
typisch deutsch. Da engagiert sich ein Politiker und versucht das Chaos in der Flüchtlingspolitik zu ordnen und wird von den selbst ernannten Pseudo- Humanisten niedergebrüllt. Da erlaubt sich dann ein arroganter SPD Praktikant namens Kevin, Seehofer die charakterliche Reife für das Amt abzusprechen. Lächerlich. Wir leben in einem hysterischen Tollhaus, das Merkel, Grüne und die SPD geschaffen haben. Deutschland wird zum failed state, in diesem Punkt hat Trump ausnahmsweise einmal recht.
Humor haben Sie ja: Sich über "typisches deutsches, pures Bashing ohne Substanz" zu echauffieren, um im gleichen und darauffolgendes Satz Leute als "Pseudo-Humanisten" und einen "arroganten SPD Praktikanten" (sic) zu nennen. Der Rest ist so ca. genauso niveauvoll. Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der beste Beweis dafür, wie sehr sich einige Mitbürger in den letzten Jahren auf dem besten Wege und eher auf der Zielgeraden der Entmenschlichung befinden, genau wie Seehofer. Die Symptome sind hierbei immer erst eine Verrohung der Sprache, und dass man selbst seine Entmenschlichung gar nicht bemerkt. Ich wünsche Ihnen das beste, dass sie da wieder heil rauskommen.

Beitrag melden
jetzt.mitreden 11.07.2018, 18:47
21. das war nicht in Ordnung

was Horst Seehofer da von sich gegeben hat und auch unklug. Wenn ich aber bedenke, wie dieser Mensch aufs übelste beschimpft, beleidigt und digfsmoerz wurde, von Mensch

Beitrag melden
marclarsen 11.07.2018, 18:48
22.

Zitat von OrangAsli
typisch deutsch. Da engagiert sich ein Politiker und versucht das Chaos in der Flüchtlingspolitik zu ordnen und wird von den selbst ernannten Pseudo- Humanisten niedergebrüllt. Da erlaubt sich dann ein arroganter SPD Praktikant namens Kevin, Seehofer die charakterliche Reife für das Amt abzusprechen. Lächerlich. Wir leben in einem hysterischen Tollhaus, das Merkel, Grüne und die SPD geschaffen haben. Deutschland wird zum failed state, in diesem Punkt hat Trump ausnahmsweise einmal recht.
Zustimmung meinerseits! Denn wenn in Deutschland mal Klartext redet, wird er gleich mundtot gemacht.....wir werden uns noch wundern und alsbald so vieles spüren das wir nicht wahrhaben wollen!

Beitrag melden
sonnemond 11.07.2018, 18:49
23. Es geht nicht um Seehofer

Sondern um die Sache. Wenn Jakob Augstein bereit ist den Sozialstaat hier zur Disposition zu stellen, braucht es eine Gegenstimme, die eben diesen schützen will. Und mir ist da Seehofer weitaus lieber als die AfD. Leider ist Seehofer bisher im Großen und Ganzen erfolglos geblieben. Frontex kann man vergessen. In ein paar Jahren. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Eine Lösung auf europäischer Ebene hat Merkel in drei Jahren nicht erreicht. Ein Schutz der deutschen Außengrenzen wäre sicherlich sinnvoll. Und ohne Probleme machbar. Schengen, Handels- und Reisefreiheit blieben ohne Einschränkungen. Man muss es nur wollen.

Beitrag melden
jana45 11.07.2018, 18:49
24. Nein,

wenn der Afghane gut integriert gewesen wäre - Ausbildung gemacht und einen Beruf ergriffen hätte, würde ich die Kritik an Seehofer hier verstehen. Der Afghane war jedoch wegen Diebstahl und Körperverletzung in Deutschland verurteilt - die Abschiebung war gerechtfertigt. Dass er dann Selbstmord beging, obwohl ihm in Kabul sogar eine Unterkunft gestellt wurde, kann man Seehofer nicht anlasten. Ich bin nicht dagegen wenn Deutschland mehr Flüchtlinge aufnimmt und auch Arbeitsimmigration zuläßt. Menschen die hier herkommen und Straftaten, wie Körperverletzung begehen, sollten jedoch als unerwünscht erklärt und ausgewiesen werden.

Beitrag melden
romanek21 11.07.2018, 18:51
25. Seehofer bleibt endlich mal standhaft

.....so wie es ein Grossteil der Bevölkerung auch von ihm erwartet ! Er vermittelt durch sein Hamdeln endlich ein Gefühl der Sicherheit und ist und bleibt die einzig wählbare Option in diesen Zeiten !

Beitrag melden
zeisig 11.07.2018, 18:53
26. Ein tragischer Fall ?

Ich kann dem Schreiber dieses Kommentars in keiner Weise folgen. Für mich ist Seehofer in erster Linie ein aufrechter Politiker, der für seine Sache kämpft und sich in den Wind stellt. Er vertritt mit seiner Haltung eine Anzahl von Bürgern, eine andere Anzahl lehnt diese Art der konservativen CSU-Politik ab. Wo ist das Problem? Warum ist man ein tragischer Fall wenn man Farbe bekennt? Seehofer ist eben nicht everybody's darling und das schätzen viele Bürger an ihm. Es müssen ihn ja nicht Alle mögen.

Beitrag melden
nn280 11.07.2018, 18:53
27. Da bin ich aber

Zitat von ruku
zum Saulus und zum Steigbügelhalter der AfD hat Seehofer mutiert und das alles aus Angst, um ein paar Landtagsmandate. Hätte er noch einen Rest Anstand und Ehre, würde er zurücktreten .... schnell.
ganz entgegengesetzter Meinung. Herr Seehofer ist standfest, vertritt meine Meinung, hat in hohem Maße Anstand, politischen Verstand und Ehre. Derartige Charaktere brauchen wir in unserem Land.

Beitrag melden
darkk 11.07.2018, 18:55
28. @orangasli Beitrag 1

Typisch deutsch ist vor allen Dingen ihr Beitrag. Gehts vielleicht auch eine Nummer kleiner? Failed States sind bspw. Somalia und in Teilen Afghanistan. Ich habe lange Jahre in Berlin Neukölln gelebt, also in einem Viertel, das bereits einen so hohen Ausländeranteil hat, wie sie ihn wohl fürs ganze Land befürchten und auch hier funktionierte alles reibungslos. Sie können ja von der Migration halten was sie wollen, aber diese Übertreibungen nutzen doch niemanden. Es gibt mittlerweile Gemeinden, die aktiv um syrische Ärzte werben, weil die deutschen Ärzte nicht mehr aufs Land wollen, das nur sls kleines Gegenbeispiel. Mir gefällt auch nicht, das die Politik unter Merkel die Migration so planlos angeht, und die damit verbundenen Lasten auf die sozial Schwachen abwälzt, das kann man aber durchaus auch besser angehen und regeln. Und die Migranten können da aich nix für. Aber ein failed State sind und werden wir deswegen noch lange nicht.
Ich kenne persönlich sehr viele Deutsche mit muslimischen Hintergrund, und natürlich gibt es da auch Idioten drunter, aber die uberwiegende Mehrheit lebt hier ganz unauffällig und trägt ihren Teil dazu bei, dass wireben kein Failed State sind.

Beitrag melden
oidamo 11.07.2018, 18:55
29. Paradebeispiel für sprachliche Entmenschlichung

Humor haben Sie ja: Sich über "typisches deutsches, pures Bashing ohne Substanz" zu echauffieren, um im gleichen und darauffolgendes Satz Leute als "Pseudo-Humanisten" und einen "arroganten SPD Praktikanten" (sic) zu nennen. Der Rest ist so ca. genauso niveauvoll. Herzlichen Glückwunsch, Sie sind der beste Beweis dafür, wie sehr sich einige Mitbürger in den letzten Jahren auf dem besten Wege und eher auf der Zielgeraden der Entmenschlichung befinden, genau wie Seehofer. Die Symptome sind hierbei immer erst eine Verrohung der Sprache, und dass man selbst seine Entmenschlichung gar nicht bemerkt. Ich wünsche Ihnen das beste, dass sie da wieder heil rauskommen.

Beitrag melden
Seite 3 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!