Forum: Politik
Horst Seehofers Bilanz: "Ich bin ordentlich von Parteifreunden demontiert worden"
DPA

Kurz vor seinem geplanten Wechsel nach Berlin teilt der scheidende bayerische Ministerpräsident Seehofer gegen seine Parteifreunde aus und beklagt "Bösartigkeiten".

Seite 1 von 8
kalsu 03.03.2018, 15:12
1.

28 Jahre Bundestagsabgeordneter und 10 Jahre MP in Bayern. Bitte, Herr Seehofer, gehen Sie in den Ruhestand. Damit würden Sie sich und vor allem uns allen einen Gefallen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pierre30 03.03.2018, 15:13
2. Seehofers Heimat

ist Bayern, eines von 16 Bundesländern. Und da gehört er hin. Berlin kommt ganz gut ohne diesen krachledernen Separatisten aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hadmasufa 03.03.2018, 15:15
3.

Alles hat zwei Seiten. Seine hinterfotzigen Statements als Ministerpräsident über Parteikollegen sind ihm da wieder auf die Füße gefallen.
Die weinerliche Art ist absolut unangemessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfk15021958 03.03.2018, 15:18
4. Vielleicht fasst sich der Herr Seehofer...

..mal an seine eigene Nase, seine Bösartigkeiten sind keineswegs wenig provokant. Seine Ankündigungen grenzen an Lächerlichkeit, da ohnehin nicht passiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mucschwabe 03.03.2018, 15:23
5.

Und Bayern steht nur wegen Horst Seehofer so blendend da. Er alleine hat das alles gemacht. Und bei keinem anderen Miniterpräsidenten würde Bayern so wahnsinnig blendend dastehen! Alles klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
munich1952 03.03.2018, 15:23
6. Selbstkritik...

gehört - wie so vieles andere - nicht zu seinen Stärken. Und dass er nicht umsonst als "Drehhofer" betitelt wird, scheint ihm auch fremd zu sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 03.03.2018, 15:24
7. Fürchte mich vor Seehofer, wie auch vor dem Maiziere,

beide haben sich für mich als Menschenfeinde erwiesen
und das läßt nichts Gutes für die Zukunft hoffen.
Warum haben gerade die Leute aus dem konservativen Lager besonders kalte Herzen....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unky 03.03.2018, 15:28
8. Wie es in den Wald hineinschallt ...

... so schallt es auch heraus. Ausgerechnet Seehofer beklagt sich über schlechten Stil seiner Partei. Einfach jämmerlich. Ich bin einmal gespannt, wie lange er den geplanten Ministerposten innehat - denn er wird sehr bald feststellen, dass er da seine Umgangsformen etwas ändern muss, da er in einem Kabinett nicht mehr der primus inter pares ist, sondern nur noch einer von vielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jazzmanni 03.03.2018, 15:30
9. Mensch Horst

Ein Politiker mit Stil merkt wann er abzutreten hat. Du hast keinen Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8