Forum: Politik
Hurrikan "Sandy": Obama schwört USA auf Notlage ein
AP

US-Präsident Obama hat die Amerikaner auf tagelange Probleme in Folge des anrückenden Supersturms vorbereitet. In einer kurzen Ansprache mahnte er, den Anweisungen der lokalen Behörden unbedingt Folge zu leisten. "Sandy" werde den Nahverkehr für längere Zeit unterbrechen.

frommehelene 29.10.2012, 18:44
1. Keine Politik?

Wenn das Management eines Katastrophenschutzes bei einem Sturm dieses Ausmaßes keine Politik ist, habe ich da wohl etwas falsch verstanden. Oder wurde er nur nicht korrekt zitiert und sagte "Dies ist keine Zeit für Wahlkampf."?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 29.10.2012, 19:45
2. So sind sie eben

Da sitzt der Ex-Havard Lehrer Obama im trockenen WH, beobachtet und kommentiert die Situation.

Waehrend dessen stellt Romney seinen Campaign Bus zu Verfuegeung fuer die Lieferung von Hilfsguetern an Beduerftige, die von Sandy heimgesucht wurden.

Weather Gods Interfere in the Campaign -- and the Left Prays the Storm Helps Obama - The Rush Limbaugh Show

Ich weiss, ich weiss, das bedeutet alles nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dragonborn 29.10.2012, 20:14
3. Ernsthaft?

Haben sie grade ernsthaft Rush Limbaugh zitiert? ....

Naja, hier fliegen uns jedenfalls schon die Daecher um die Ohren. Ich hoffe dass die Leute in Europa sich bewusst sind, dass ihre Antiamerika Kommentare (der Wirbel um Sandy ist gerechtfertigt, es ist ein Kategorie 1 Hurrikan der auf 2 Kaeltefronten trifft) einfach nur bemittleidenswert sind. RTL Aktuell flippt doch schon aus wenns ueber Nacht gefrostet hat aber Hauptsache man kann andere kleinreden....
Man muss allerdings auch sagen, dass die USA generell schlecht auf solche Sachen vorbereitet sind. Das stimmt, Regulierungen existieren nicht so, dass Stromkonzerne das erbaermliche Netz modernisieren und andere Geschichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.pol.Emik 29.10.2012, 20:42
4. Oh weh, oh weh … Notstand …

… was kann man denn mit dem noch alles so anstellen? Im Zweifel doch auch die fal ausfallen lassen. Das geht gut wenn der Notstand ausgerufen ist. Oh, das war jetzt aber ein böser Gedanke. Aber auch nicht das erste Mal gedacht:

Notstand - Obama verlängert seine Amtszeit … da geht es auch um Notstand und wie man da die Demokratie aushebeln kann. Gut ist in Amerika ja nicht wirklich mehr notwendig, denn die Entscheidung zwischen dem Teufel und dem Beelzebub tut selbigem am Ende ja auch keinen Abbruch.

Für die Menschen allerdings hoffe ich, dass es nicht so schlimm wird, dafür drück ich gerne die Daumen. Die Präsidenten-Darsteller möchte es gerne wegfegen. Aber leider kommt es am Ende immer anders als erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biobanane 29.10.2012, 20:45
5.

Zitat von tailspin
Da sitzt der Ex-Havard Lehrer Obama im trockenen WH, beobachtet und kommentiert die Situation. Waehrend dessen stellt Romney seinen Campaign Bus zu Verfuegeung fuer die Lieferung von Hilfsguetern an Beduerftige, die von Sandy heimgesucht wurden.
Obama will einfach den Fehler seines Vorgängers nicht wiederholen, den weder Catarina noch die Menschen in New Orleans nicht wirklich interessierten. Was Romney da macht ist eher peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 29.10.2012, 20:54
6. Retour

Zitat von Dragonborn
Haben sie grade ernsthaft Rush Limbaugh zitiert? .... Naja, hier fliegen uns jedenfalls schon die Daecher um die Ohren. Ich hoffe dass die Leute in Europa sich bewusst sind, dass ihre Antiamerika Kommentare (der Wirbel um Sandy ist gerechtfertigt, es ist ein Kategorie 1 Hurrikan der auf 2 Kaeltefronten trifft) einfach nur bemittleidenswert sind. RTL Aktuell flippt doch schon aus wenns ueber Nacht gefrostet hat aber Hauptsache man kann andere kleinreden....
Dargon,

ich bin ausgeprochen geehrt, dass Sie Europa vor mir warnen. Zu Ihrer Information mochte ich nur hinzufuegen, ich bin ueberhaupt nicht anti-amerikanisch eingestellt. Im Gegenteil. Nur die Amateur-Regierung geht mir unsaeglich auf die Nuss. Aber, wenn Sie fest an Ihre Meinung glauben, dann widme ich Ihnen meinen Beitrag ganz persoenlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluemi 30.10.2012, 01:50
7.

Na ja, ich würde da eher von einem Amateur-Widersacher sprechen. Wahrscheinlich empfiehlt er den Leuten, sich in ihre Zweit- und Dritthäuser zurückzuziehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris23456 30.10.2012, 02:06
8. Die REP - profis / an

Im Gegenteil. Nur die Amateur-Regierung geht mir unsaeglich auf die Nuss.
---------------------------------------------------------------------------
Ihr statement bringt mich zum lachen. Wirklich. Die REP´s sind ja bekannt für die professionellen Handlungen auf allen Gebieten, nicht war ? Einige davon sind sogar besondere Stärke...
Ich unterstelle mal, dass Sie intelligent genug sind um zu erkennen, dass US unter der evtl. REP - Führung die Welt noch mehr in den Abgrund ziehen wird als bereits in der Vergangenheit getan.
Oder glauben Sie allen ernstes an die Friedfertigkeit des windigen Herrn R. plus seine Konsorten ? Glaube Sie es wirklich ? Immer noch "die großartigste Nation der Welt ?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren