Forum: Politik
Ibiza-Affäre: FPÖ droht mit Rücktritt aller Minister
HANS PUNZ/ APA/ AFP

Wegen der Ibiza-Affäre um Österreichs Ex-Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Strache steht auch der Posten von Innenminister Kickl zur Disposition. Sollte er gehen müssen, droht der designierte FPÖ-Chef Hofer, alle Minister abzuziehen.

Seite 17 von 17
Kai Bleker 20.05.2019, 18:23
160. Na dann hopp hopp

aber ich vermute, dass wir auch diesmal wieder belegt bekommen, was die Rechten so alles sind: korrupt, verlogen, verräterisch wissen wir jetzt, aber wahrscheinlich kleben sie fester an ihren Sesseln, als irgendeiner der von denen sonst so beschimpften "Etablierten" es sich je gestatten würde.

Fort mit euch unter den Stein, wo ihr hergekrochen kamt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herz+hirn 20.05.2019, 18:24
161. Beide Augen auf

Zitat von alaskafuchs
Und siehe da: Sie haben bei Ihrer Skandal- Aufzählung ein gerade laufendes Verfahren nicht erwähnt, bei dem es um die illegale "Umlenkung" von Geldern ALLER Bundestagsparteien in Richtung Wahlkampf 2013 in ganz anderen Größenordnungen (wohl im Millionenbereich) geht. ... Und die AfD war damals gar nicht im Bundestag! Ich hoffe, dass unsere Medien hier genauso genüsslich über jede Einzelheit berichten, wie über die AfD-Spendenaffäre, natürlich erst NACH den Europa-und Landtagswahlen. Wir wollen die Wähler ja nicht beeinflussen....
beim genauer hinschaun, könnte helfen, die Unterschiede zwischen dem von Ihnen lautstark beklagten Verhalten der BT-Fraktionen und den AfD- Spendenaffären zu erkennen. Wie - das wollen Sie nicht? Dacht' ich's mir doch.
Der Zusammenhang mit dem Strizzi, pardon Strache-Video, erschließt sich mir ebensowenig. Ach so, von dem wollen Sie nur ablenken (neudeutsch: whataboutism betreiben).
Aber genau hinzuschaun ist durchaus gut, hier am 26.04. ein Zitat von Ihnen: "Wen wundert es, wenn die AfD ihr Totschweige-Dasein (außer natürlich die Spendenaffäre) in den Medien auf ihre Weise bekämpft?
Auch mir blieb nichts anderes übrig, als auf YouTube ihren TV-Kanal zu abonnieren, um überhaupt mitzukommen, was sie in ihren Anträgen im Bundestag und auf ihren Pressekonferenzen zu sagen hat."
Immer schön zu sehen, wie objektiv die Adepten der Blaunen sind. Ihre wiederholte Forderung nach Berichterstattung über einen Vorgang, bei dem es (noch) keine neuen Entwicklungen gibt, ist ja verständlich.
Hier der letzte Stand: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-prueft-verdacht-der-illegalen-parteienfinanzierung-a-1265694.html und der ist aus diesem Monat.
Bei der AfDer - Partei liegen die Dinge anders, da kommen die Unwahrheiten nur in kleiner Dosierung so peu a peu an's Tageslicht. Sie erinnern sich vielleicht?
Oder gehören Sie zur Mehrheit: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-spendenaffaeren-stoeren-mehr-als-ein-drittel-der-afd-waehler-a-1263691.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madameping 20.05.2019, 18:31
162. Mäßigen Sie sich!

Zitat von MerkelHörig
hat sich mit Unterschleif ihrer Doktorarbeit den Titel der Familienministerin erschlichen, das ist krimineller als das was in Österreich passiert ist, denn dort wurde ja nur geplant. Giffey interessiert hier aber niemanden, wird alles unter den Teppich gekehrt und ignoriert von den linksvertrahlten,,denn Giffey ist ja eine Linke !
Mäßigen Sie sich endlich.
Sie verlieren die Kontrolle über sich, weil Sie es als persönliche Niederlage betrachten, dass jemand, den Sie persönlich oder politisch schätzen, an der Wand steht.
Ihre beeindruckende Loyalität zu diesem Menschen in allen Ehren, aber deswegen sollten Sie trotzdem das Ausmaß erkennen, das von dessen Handlung ausgeht.
Werden Sie das jetzt wohl bitte endlich kapiert haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 20.05.2019, 18:45
163. Wer schwach ist, droht "mit dem grossen Bruder".

Und die FPÖ ist zum Schwächling geworden. Also sollte sie freiwillig in der Versenkung verschwinden und nicht auf Mitleidsmasche spekulieren. Denn ihre Zeit ist definitiv abgelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 20.05.2019, 19:24
164.

Zitat von Nur ein Blog
Ganz so einfach sehen es eben nicht alle. Längst nicht alles, was von öffentlichem Interesse ist, ist auch im öffentlichen Interesse. Und es ist auch nicht so, dass die 4. Gewalt und investigativer Journalismus alles dürfte. Mehr und andere Mittel, als es die staatlichen Ermittler haben, steht auch der freiesten Presse nicht zu und schon gar nicht ist es legitim, als Nachrichtenmagazin Aussenpolitik zu machen, statt sie nur zu kommentieren. Das mit der Angst geht eigentlich anders: "Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Demokratie, wenn das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei." (Benjamin Franklin). Sicher ist es nicht Aufgabe der freien Presse, Regierungskrisen herbeizuschreiben - auch nicht im "feindlichen EU-Ausland", auch nicht, wenn eigentlich die deutsche AfD gemeint ist. Der Zweck mag manche Mittel heiligen, aber sicher nicht alle.
Dieser "Vorgang" ist selbstverständlich im öffentlichen Interesse, und zwar über Österreich hinaus, mindestens im Kontext der EU. Und selbstverständlich kann ein Nachrichtenmagazin auch innenpolitische Ereignisse in anderen Ländern kommentieren - das ist keine verkappte Aussenpolitik, sondern passiert als Bestandteil der Informationsaufgabe ständig, täglich und überall. Im übrigen kann man auf diese Weise auch keine Regierungskrise "herbeischreiben", wenn da nicht schon was Krisenhaftes ist.
Sie und andere hier können es drehen und wenden, wie sie wollen: diese FPÖ-Herren gehören nicht in die Regierung eines demokratischen Rechtsstaats, und das hat diese Veröffentlichung eindeutig gezeigt, und das ist gut so. Ob sich die Produzenten damit ggf. selbst strafbar gemacht haben, wird juristisch geklärt - es ändert nichts daran, dass es aus Sicht der demokratischen Öffentlichkeit absolut legitim war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.meyer79 21.05.2019, 08:34
165. Ende des Rechtsrucks

Ich lache mich schlapp. Die Rechten enttarnt als käufliche Partei-Etablierte, die auch noch mit den Russen paktieren. Das ist ja fast so viel Comedy wie der das Deutschlandlied singende Höcke oder die in der Schweiz wohnende Weidel (Jaja ich weiß ja jetzt nicht mehr) oder die Spendensache der AfD. Wen soll man denn jetzt noch wählen, um dieses arme Land oder das arme Europa zu retten???? Ich würde sofort Böhmermann wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17