Forum: Politik
Ibiza-Affäre: FPÖ droht mit Rücktritt aller Minister
HANS PUNZ/ APA/ AFP

Wegen der Ibiza-Affäre um Österreichs Ex-Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Strache steht auch der Posten von Innenminister Kickl zur Disposition. Sollte er gehen müssen, droht der designierte FPÖ-Chef Hofer, alle Minister abzuziehen.

Seite 5 von 17
Kanalysiert 20.05.2019, 12:17
40. Drohung? Großartig, auf geht's!

Der braune Sumpf ist beleidigt und möchte sich komplett verabschieden? Top - besser kann es doch gar nicht laufen. Die angeblichen Saubermänner haben sich endlich mal öffentlich entzaubert und es glaubt doch keiner ernsthaft, dass diese Art der versuchten Kontrollausübgung und des Hintergehens der offenen Parteifinanzierung das erste Mal gewesen wäre, dass man so darüber spricht. Dafür wusste der feine Herr nur zu genau, wie man das macht und hat so entspannt darüber gesprochen - der Mann und sein Zuarbeiter hatten offensichtlich Übung in dem Thema. Perfide...bitte geht, alle, schnell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_jaspers 20.05.2019, 12:19
41. @ MerkelHörig, post 9

Allen Menschen Angst machen ?
Wenn man nicht gerade als österreichischer Rrrechtsausleger eine Tageszeitung an steuerflüchtende Russen mit Geld aus dubiosen Quellen verhökern will, um im Gegenzug beliebige "Journalisten" zu installieren und kritische Journalisten abzuservieren, damit die erträumte Kanzlerschaft zu erringen und als payback dann Staatsaufträge an eine noch zu gründende Gesellschaft ebendieser Russen zu vergeben, dann, ja dann hat man im Grunde nichts vorm Spiegel und anderen Medien zu befürchten. Es sei denn, man ist Linker oder Liberaler oder ein sonstiger Landesverräter, käuflich, korrupt etc und möchte Ähnliches tun. Dann schon.
Politiker sollten Angst vorm Volke (und den freien Medien) haben, und nicht umgekehrt.
Das ihnen das alles missfällt, sie es geradezu unanständig finden und dazu noch für eine reine Privatangelegenheit halten lässt den Schluss zu, das sie ein demokratisches Land und eine freie Presse durchaus nicht zu schätzen wissen.
Diese hat nur ihre Aufgabe erfüllt.
Merke: totschweigen in der Systempresse ist nur dann erwünscht, wenn es den eigenen braunen Zielen dient.
Sonst ist die Presse ein Verräter.
[...]
Und was hat das mit Relotius zu tun ?
Da passt ja "Diesel" noch besser in den Kontext. Findet die AfD übrigens auch - kennen Sie die?
mannmannmann...
mfg herr_jaspers

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 20.05.2019, 12:21
42. Damit kann die FPÖ

doch nur ihren Ministern drohen die dann weniger verdienen werden. Für Österreich wäre es nur ein Segen. Aber die von der FPÖ sind schon so abgehoben, dass sie in einer eigenen Welt leben die mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun hat. Zack, zack, zack, sollte das jetzt gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Belle 20.05.2019, 12:22
43. @MerkelHörig

Zitat von MerkelHörig
..die Österreichische Regierung zerstört zu haben sollten sie eines nicht vergessen: Das Volk liebt den Verrat aber nicht den Verräter ! So kurz nach der Relotius Sache einen dermassen grossen Schaden anzurichten und damit allen Menschen und speziell den Politikern Angst zu machen in Privatgesprächen gefilmt zu werden und ungewiss ob das dann veröffentlicht wird obwohl es privat ist kann nicht wieder gut gemacht werden. Und dann mit 10 Artikeln täglich damit zu prahlen setzt dem ganzen die Krone auf, denn jeder der bis 3 Zählen kann der weiss dass es skandalöse Privatgespräche in allen Parteien gibt !
...und welche Konsequenz hätte der Spiegel und die SZ nach Erhalt des Videos Ihrer Meinung nach ziehen sollen ? Auf die Antwort bin ich gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MisterD 20.05.2019, 12:24
44. Hoffen wir mal, dass es nicht so kommt...

Zitat von muzepuckel
Der Zeitpunkt der Veröffentlichung der "Falle" wird dafür sorgen, daß die Operation nach hinten losgeht. Die Verwicklung deutscher Presse, die Belehrungen deutscher Politiker und die Häme und scheinheilige Entrüstung von Teilen der deutschen Öffentlichkeit werden dafür sorgen, daß es in Österreich einen Waldheim Effekt geben wird und noch mehr Österreicher FPÖ wählen werden, schon alleine um es den hochnäsigen Piefkes zu zeigen. (...)
aber auch wenn...

Was wollen die Ösis uns Piefkes denn damit zeigen? Österreich wird sich in Europa damit ähnlich isolieren, wie die Ex-Ostblockstaaten es tun. Was haben sie davon? Nichts...

Österreich lebt vom Tourismus, vor allem aus Deutschland. Wenn die Piefkes nicht mehr kommen? Was macht man dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoellenhagen 20.05.2019, 12:25
45. Wenn Du mir das andere Auge aussticht´s, sehe ich dich nicht mehr an.

Zitat von Hans_Suppengrün
"Sollte er gehen müssen, droht der designierte FPÖ-Chef Hofer, alle Minister abzuziehen." Bin ich der einzige, der hier einfach keine "Drohung" finden kann???
Welchen Minister der FPÖ gibt´s denn noch in der Regierung, wenn 3 weg sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 20.05.2019, 12:30
46.

Zitat von MerkelHörig
..die Österreichische Regierung zerstört zu haben sollten sie eines nicht vergessen: Das Volk liebt den Verrat aber nicht den Verräter ! So kurz nach der Relotius Sache einen dermassen grossen Schaden anzurichten und damit allen Menschen und speziell den Politikern Angst zu machen in Privatgesprächen gefilmt zu werden und ungewiss ob das dann veröffentlicht wird obwohl es privat ist kann nicht wieder gut gemacht werden. Und dann mit 10 Artikeln täglich damit zu prahlen setzt dem ganzen die Krone auf, denn jeder der bis 3 Zählen kann der weiss dass es skandalöse Privatgespräche in allen Parteien gibt !
Dann zeigen Sie uns verd... nochmal diese skandalösen Privatgespräche in alle Parteien! Und wen Sie dabei finden, der gehört ebenso aus dem Amt entfernt! Ihr Rechten tut ja jetzt so, als ob Landesverrat völlig Okay ist, weil es ja die Anderen auch tun. Also Legalisierung durch Gewohnheitsrecht quasi. Schönen Dank auch.

Ist es ein außerdem wirklich ein Privatgespräch, wenn der nach den Umfragen (und eigener Vorstellung) zu erwartende Vizekanzler einer 27% Partei schon mal das Fell des Bären verteilt, noch bevor er erlegt wird? Und mit ausländischer Finanzhilfe sogar 34% anstrebt? Die Treffen des Trumpschen Wahlkampfteams mit den Russen vor seiner Wahl waren ebensowenig Privatgespräche, wie es hier HC Strache getan hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatalismo44 20.05.2019, 12:32
47. Solche Drohungen...

...lassen wir uns doch gerne gefallen.
Sollte man eigentlich Donald dem Größten empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 20.05.2019, 12:34
48.

Zitat von MerkelHörig
denn jeder der bis 3 Zählen kann der weiss dass es skandalöse Privatgespräche in allen Parteien gibt !
Ich kann bis drei zählen, an guten Tagen sogar bis vier (und beherrsche im Gegensatz zu manchem Foristen die Rechtschreibung). Aber das, was Sie da festlegen, ist kein Wissen, sondern eine unbewiesene Behauptung, vielleicht auch Ihr stiller Wunsch.

WISSEN können wir das sicher nur von der FPÖ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim j. 20.05.2019, 12:36
49. Bitte um Aufklärung

Zitat von Hoellenhagen
der die Veröffentlichungen von SZ und Spiegel aufgrund dieser illegalen Abhöraktion als kriminell bezeichnet. Sie sind wirklich tief gesunken etwas zu veröffentlichen, bei dem Sie die Quellen nicht kennen. Jetzt fehlt nur noch eine Artikelserie in der Machart der Protokolle der Weisen von Zion. Die Methoden wenden Sie ja schon lange an!
wer ist dieser angebliche Datenschutzbeauftragte, den Sie hier erwähnen? Woher wissen sie (und nur sie) daß SZ und Spiegel die Quellen nicht kennen? Und was meinen sie mit dem restlichen Quatsch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 17