Forum: Politik
Ihre Meinung: Wie privat dürfen Politiker sein?

In einem Radio-Interview hat die baden-württembergische SPD-Spitzenkandidatin Vogt unbefangen auf Fragen zu ihrem Sexualleben geantwortet. Dafür kassierte sie aus der eigenen Partei sogleich Kritik. Wie privat dürfen sich Politiker in der Öffentlichkeit geben?

Seite 1 von 10
Carrie 23.03.2006, 13:41
1.

Zitat von sysop
In einem Radio-Interview hat die baden-württembergische SPD-Spitzenkandidatin Vogt unbefangen auf Fragen zu ihren Sexualleben geantwortet. Dafür kassiere sie aus der eigenen Partei sogleich Kritik. Wie private dürfen sich Politiker in der Öffentlichkeit geben?
Jeder nach seinem Gusto;)
Ich bin nicht unbedingt scharf auf die Einzelheiten des Sexuallebens fremder Menschen, aber wenn man konkret danach gefragt wird kann man auch konkret drauf antworten.

PS: Wichtigere Fragen gibts nicht an Politiker?;)

Beitrag melden
n0 by 23.03.2006, 13:42
2. Wie privat dürfen Politiker ...

je privater
desto mehr Verfassungsschutz
wie Lafontaine beweisen konnte

°:-)

Beitrag melden
Hallo Pinoccio 23.03.2006, 13:43
3.

Zitat von sysop
In einem Radio-Interview hat die baden-württembergische SPD-Spitzenkandidatin Vogt unbefangen auf Fragen zu ihren Sexualleben geantwortet. Dafür kassiere sie aus der eigenen Partei sogleich Kritik. Wie private dürfen sich Politiker in der Öffentlichkeit geben?
Das sollte jeder selbst entscheiden. Der Politiker muss sich natürlich darüber im Klaren sein, dass alles auch gegen ihn verwendet werden kann, und der jeweilige politische Gegner sich nicht scheuen wird, solches Wissen zu nutzen.

Beitrag melden
SaT 23.03.2006, 13:44
4.

Wowereit und Westerwelle machen vor, wie man mit seiner Sexualität prima Wahlkampf machen kann. Mich interessiert das zwar nicht die Bohne (bin schon verheiratet) scheint aber allgemein anzukommen :-(

Beitrag melden
Kunigunde 23.03.2006, 13:58
5. Wer...

...mit seinem eigenen Sexualleben meint Wahlkampf machen zu müssen, beweist schlechten Stil und legt den Verdacht nahe, daß er in der politischen Sache nichts auf der Pfanne hat.
Viele Grüße Kunigunde

Beitrag melden
Pnin 23.03.2006, 14:16
6.

Gruselig, wer will sowas wissen...

Beitrag melden
A.M.HB 23.03.2006, 14:42
7.

Zitat von sysop
In einem Radio-Interview hat die baden-württembergische SPD-Spitzenkandidatin Vogt unbefangen auf Fragen zu ihren Sexualleben geantwortet. Dafür kassiere sie aus der eigenen Partei sogleich Kritik. Wie private dürfen sich Politiker in der Öffentlichkeit geben?
(Sieht so aus, als hätte den geschätzten Sysop das Thema so erregt, daß er in gut 3 Zeilen auch nach Korrektur noch 3 Tippfehler untergebracht hat ;-))

Beitrag melden
Sugarglider 23.03.2006, 14:45
8. Stück aus dem Tollhaus

Szenen wie aus den besten Zeiten der Spaßgesellschaft. Nur will ich nicht hören, wann irgendein Politiker wieviele Orgasmen hatte, sondern wann endlich Föderalismus-, Steuer-, Renten-, Gesundheits-, Arbeitsmarkt- und sonstige längst überfällige Reformen tiefgreifend und mit beiden Händen angepackt werden!!!

Beitrag melden
Marodeur 23.03.2006, 14:52
9. So tief muss man/frau erstmal sinken..

Ich bin immer wieder entsetzt, wozu sich manche Menschen hinreissen lassen, um Macht zu bekommen, bzw. sie zu behalten. Mich interessiert es doch überhaupt nicht, was für sexuelle Neigungen ein Politiker hat. Politiker nutzen dies doch nur um sich in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und die BILD Zeitung ist ein prima Medium dafür. Ich weiss nicht, ob dieses Vorgehen hilft ein besseres Licht auf die Politiker in diesem Lande zu werfen. Aber ehrlich gesagt, mir ist mittlerweile "fast" jeder Politiker zuwider. Lügen, raffen, betrügen nur um den eigenen Machtanspruch zu behalten oder zu stärken, die nächste Legislaturperiode gesichert zu wissen. Vielleicht sollte man Berufspolitiker verbieten und nur noch "normale" Menschen zu lassen und diese auch nur für eine, maximal zwei Legislaturperioden. Und als Bezahlung nur einen Mindestlohn :-)) und Fahrtkostenertattung. Aber das wird ein Traum bleiben

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!