Forum: Politik
"In Anatolien entsorgen": Özoguz reagiert auf Gaulands Beschimpfung
Getty Images

"Warum in Anatolien, warum ich?" Die Beschimpfung durch Gauland hätten sie "schwer schockiert", sagt Integrationsbeauftragte Özoguz. Über Anzeigen gegen den AfD-Spitzenmann freut sie sich - sie relativiert jedoch auch eigene Aussagen.

Seite 2 von 12
schmidthomas 07.09.2017, 07:47
10. Ja, ja,....

jetzt behauptet Frau Ö das glatte Gegenteil, Herr G. relativiert ein wenig und das war es dann auch, gääähhhn.

Beitrag melden
bierzelt 07.09.2017, 07:48
11. Die eine Aussage ist genauso dämlich wie die andere

Die Deutschen haben sehr wohl eine Kultur. Kultur setzt sich aus den kulturellen Errungenschaften einer Bevölkerung zusammen. Beide spielen da in der selben niveaulosen Liga. Gauland hat nur wieder den afd-Beissreflex nicht unter Kontrolle.

Beitrag melden
brathbrandt 07.09.2017, 08:02
12. Es ist ein Skandal, ...

... dass jemand, der keine spezifisch deutsche Kultur jenseits der deutschen Sprache ausmachen kann, mit bestem Gehalt als Kabinetsmitglied am Tisch sitzen darf. Danke, Herr Gauland, dass Sie diese skandalösen Zustände ans Tageslicht gebracht haben.

Beitrag melden
Hafturlaub 07.09.2017, 08:03
13.

Zitat von offonline
Ich verstehe unter deutscher Kultur sich verständlich auszudrücken. Wenn Frau Özoguz nicht in der Lage ist klar und verständlich zu formulieren, was Sie eigentlich meint, dann sollte sie einen anderen Satzbau wählen.
das ist aber kein Wesenszug einer speziellen deutschen Kultur, das ist typisch in den meisten Kulturen. Sie können also keinen Deutschen anhand dieser "kulturellen Eigenheit" identifizieren. Und so hat es Özoguz auch in ihrer (von Gauland nur auf einen Satz reduzierten) Aussage ausgedrückt. Man muss es natürlich auch verstehen wollen.

Beitrag melden
yoda56 07.09.2017, 08:04
14. Unterschied!

Die Äußerungen von Özguz waren falsch, die Äußerungen von Gauleiter waren möglicherweie strafrechtlich relevant!

Beitrag melden
fredadrett 07.09.2017, 08:04
15. Ein klares Bekenntnis zur deutschen Kultur

klingt immer noch anders. Und meines Erachtens ist das mit den paar gestammelten Zeilen nicht zum Ausdruck gekommen.

Beitrag melden
axelschwarz 07.09.2017, 08:05
16. Frau Özuguz

musste nicht relativieren, sondern sie hat präzisiert. Es gibt neben unseren Rechtsnormen, der FDGO, den Umgangsformen keine geschriebene, nachlesbare Deutsche Kultur. Wahrscheinlich gibt es sie in den wenigsten Ländern. Die geforderte Leitkultur ist in der Diskussion eine Leidkultur. Die Frage ist: was wollen wir? Für wen gilt es? Söder hat sich schwer getan zu formulieren, was es ist. Wer traut sich Kulturnormen zu formulieren, die von einer großen Mehrheit anerkannt wird?

Karfreitag, Rouladen, Liegestuhlreservierung, 7/8 Hosen, Rentnerbeige, Jack Wolfskin, Socken in Sandalen, bauchfrei für nicht Bauch freie, freie Fahrt für freie Bürger.... usw.

Beitrag melden
schrumpel500 07.09.2017, 08:05
17. Die Einlassung von Gauland ist herabsetzend.

Aber das war eben ein echter Gauland. Er weiß nicht, dass Boateng und Özoguz Deutsche sind, aber auf Grund der Namen will er sie deportieren. Davon unabhängig ist Frau Özoguz für ihren Posten komplett unfähig. Ihre Bemerkungen bestätigen jedes Mal, das sie von nichts eine Ahnung hat. So wie sie meinte, dass es keine spezifisch deutsche Kultur gäbe. Sie hat ein paar Wochen und Berater gebraucht um zumindest zu verstehen, dass diese Aussage Unsinn ist. Von selbst ist sie darauf ganz sicher nicht gekommen. Die SPD sollte doch eine kompetente Person mit ausländischem Namen für den Posten als Integrationsbeauftragter haben. Lafontaine, Sarazzin, Kiziltepe, Hakverdi. Alle mit Migrationshintergrund und sicher kompetenter als Özoguz.

Beitrag melden
alwin52 07.09.2017, 08:10
18. @maier2206

Zu Ihrem Kommentar: "Ich denke mal in der Türkei würde sie wegen so einer Aussage, es gäbe keine türkische Kultur, lebenslänglich eingesperrt werden. Und das vollkommen zu Recht."
Warum soll jemand, der dummes Zeugs daherquatscht (bei Frau Özogus ist das ja kein Einzelfall) "lebenslänglich eingesperrt" werden?

Für mich ist diese Frau ganz einfach für ihr Amt als Staatsministerin für Integration einfach nicht qualifiziert und sollte sich eine andere Aufgabe suchen. Wo auch immer.

Beitrag melden
retourenpaket 07.09.2017, 08:14
19. Frau Özoguzs Relativierung entlastet sie nicht

Ich weiß nicht wie Sie es empfinden, aber die Relativierung von Fr Özoguz wirkt bei mir nicht. Sie will vielleicht nicht auffallen, aber sie hat inhaltlich nichts zurückgenommen oder entschuldigt. Fr Özoguz hat keine Idee davon was deutsche Kultur ist, sie ist für ihren Posten und ihrs Aufgabe in keiner Weise qualifiziert und sollte zurücktreten.
Herr Gaulands Haltung, die in vielen seiner Äußerungen zu Tage bricht, ist menschenverachtend aber auszuhalten. Leider ticken viele so, mit Verboten und Strafen verbessert man das nicht.

Beitrag melden
Seite 2 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!