Forum: Politik
Informanten-Theorie: Journalist wirft USA Lügen über Bin Ladens Tod vor
REUTERS

Hatten die USA bei der Jagd auf Osama bin Laden einen Tipp-Geber im pakistanischen Geheimdienst? Und zahlten sie Millionen für den entscheidenden Hinweis? Das behauptet US-Journalist Seymour M. Hersh. Beweise hat er dafür keine.

Seite 4 von 10
fritzcola9000 11.05.2015, 16:27
30. Unzählige Lügen

der USA sind belegt. Vom Tonkin-Zwischenfall über die Brutkästen im Kuwaitkrieg bis zu Saddams Massenvernichtungswaffen. Und bei jedem neuen Fall sind wir wieder erstaunt bzw reden es sogar klein.

Beitrag melden
gloobass 11.05.2015, 16:40
31. Der so blitzschnell beseitigte Leichnam war doch überhaupt nicht Bin Laden

Der Leichnam war 10 cm kürzer als es Bin Laden im Leben gewesen ist -falls die blitzartige Obduktion an Bord eines US-Flugzeugträgers von US-Regierungsmedizinern überhaupt stimmt-. Bin Laden war schwer nierenkrank und bedurfte bereits seit 10 Jahren der Dialyse. Darüber steht nichts im Untersuchungsbericht.

Diese Pathologen nahmen auch keine Stellung über das medizinische Wunder, dass ein Patient mit Niereninsuffizienz 10 Jahre ohne Behandlung überlebt hat. Selbst bei regelmässiger Dialyse überlebt kaum ein Patient länger als 3 Jahre.

Wen immer die über Bord geworfen haben, Bin Laden war es nicht. Der war schon 10 Jahre vorher in Tora Bora in diesem Bombardement mit den schwersten Kalibern an US-Wunderwaffen umgekommen. Aber er wurde für die US-Propaganda lebend gebraucht und so bauten die sich eben eine Sprechpuppe. Wie ehemals die Spanier sich einen El CID zurechtbastelten, als der tot war und bereits begann zu stinken. .. Aber die US-Dienste machten das nicht nicht, um den Arabs Angst zu machen, sondern um die eigenen Leuten damit in Angst zu halten. Wie auch mit dieser missglückten Anthrax-Aktion 2002. Der angeblich Verantwortliche wurde in einer der für die USA typischen Menschenjagden von den US-Geheimagenten erschossen, bevor der plaudern konnte.

Beitrag melden
escugo 11.05.2015, 16:41
32. Beweise hat er dafür keine ?????

und wo sind die beweise für osama bin ladens tod ?????

Beitrag melden
muellerthomas 11.05.2015, 16:49
33.

Zitat von Gegendenstrom
aber drei Gebäude stürzen ein. Kein Kleines, nein eines das größer ist, als der Frankfurter Messeturm, angeblich wegen eines Etagenbrandes und nur in der Nähe stehend. So etwas erzählt man kleinen Kindern vor dem Schlafengehen. Jeder Bauingenieur haut sich vor Lachen auf die Schenkel, wenn er so etwas hört. Das dort nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist, bezweifelt kaum jemand mehr, der sich seriös damit beschäftigt hat. Einmal in Schweizer Unaufgeregtheit folgende Dokumentation ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=VhqHf2FzhO4
ja, das Qualitättssiegel youtube spricht bereits dafür, dass das seriös ist... /ironie off

Beitrag melden
muellerthomas 11.05.2015, 16:50
34.

Zitat von pariah_aflame
Ach, Sie gehören zu der Fraktion, die glaubt, ein Wolkenkratzer stürzt einfach so ein? Und ja, gemeint ist der Dritte, aber von dem haben Sie sicher noch nie gehört.
nein noch nie, nur VTler haben den totalen Durchblick *LOL

Beitrag melden
david.wrase 11.05.2015, 16:54
35. Der Dialysepatient...

... Bin Laden ist wohl schon seit Dez. 2011 tot. Abgesehen davon ist die Seebestattung im Islam verpönt. Nur wenn es nicht anders geht, wird diese gemacht. Ansonsten unter der Erde, Richtung Mekka.
@HaioForler: Bauingenieure, welche behaupten, ein Hochaus mit massivem Stahlskelett stürzt durch einen oben ablaufenden Etagenbrand ein, so dass zudem fast nur noch Staub übrigbleibt.., nun ja, die dürfte es wohl nur ganz ganz selten geben. Also echt!

Beitrag melden
muellerthomas 11.05.2015, 16:57
36.

Zitat von escugo
und wo sind die beweise für osama bin ladens tod ?????
welche würden Sie denn akzeptieren und nicht als gefälscht bezeichnen?

Beitrag melden
schilling246 11.05.2015, 17:05
37. ist doch total egal,

ob und welche Pakistanis davon wussten oder bestochen wurden. Gäbe es Hinweise darauf, dass Bin Laden noch lebt und als persönlicher Gefangener auf der Bush Ranch sein Leben fristen würde.... das wären mal echte News!!

Beitrag melden
m a x l i 11.05.2015, 17:10
38. Passt schon

Zitat von muellerthomas
Ach, Sie gehören zu der Fraktion, die an einem Terroranschlag auf das WTC zweifelt?
Wer könnte ernsthaft an einem Terroranschlag zweifeln? Dreitausend Leute sind elendig umgekommen. Ihre Frage zeigt, dass Sie meinen, dass die Bezeichnung Terroranschlag nur dann passt, wenn die Hintermänner bärtige Araber waren.

Beitrag melden
Dr. Kilad 11.05.2015, 17:10
39. Wer glaubt noch dem Märchenonkel Obama?

Schlimm finde ich diese Killermentalität. Denn man hätte Bin Laden auch verhaften können. Aber nicht nur hier schickt man Killerdrohnen in die die Welt, egal ob auch Kinder draufgehen. Und der BND liefert fleißig die erforderlichen Koordinaten...

Beitrag melden
Seite 4 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!