Forum: Politik
Innenminister zu Spähverdacht: Friedrich fordert Entschuldigung von den USA
DPA

Im NSA-Skandal war es vor allem Innenminister Friedrich, der stets beschwichtigte und Verständnis für die US-Regierung zeigte. Jetzt die Kehrtwende: Im Fall des mutmaßlich abgehörten Kanzlerin-Handys verlangt der CSU-Mann eine Entschuldigung der USA.

Seite 9 von 17
Werner655 24.10.2013, 15:20
80. Obama soll sich entschuldigen?

Zitat von odins_krautsalat
...eine Entschuldigung (mindestens; nicht nur von ihm) von Herrn Friedrich an der Bevölkerung.
Eigentlich hatte unser allseits geschätzter Herr Pofalla ja erklärt, das alles sei erledigt. Einen Monat nach den Wahlen werden nun ewartungsgemäß weitere massiv Verstöße öffentlich. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
Wenig überraschend wäre es, wenn auch der US-Präsident feststellen müßte, dass auch seine eigene Kommunikation von den US-Diensten überwacht wird. Und das permanent und voll umfänglich. Bei wem sollte sich Obama in solch einer Situation dann entschuldigen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 24.10.2013, 15:21
81.

Zitat von rschoenen
Der Feind sitzt nicht innerhalb unserer deutschen Parteienlandschaft.
Sie irren. Auch dort sitzt der Feind der Normalbevölkerung. Als diese nämlich ausspioniert und deren Grund- und Freiheitsrechte mit Füssen getreten wurden, war es dieser Regierung nicht nur schnurzpiepegal, nein die haben es sogar noch begrüsst und bejubelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 24.10.2013, 15:21
82. Vielleicht ist Angela Merkel eine al kaida Terroristin

...dann würde das Supergrundrecht der inneren Sicherheit greifen. Obama schütze uns vor dieser heimtückisch getarnten Frau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xmueller 24.10.2013, 15:22
83. Politisches Personal

Meine Güte haben wir ein bescheuertes politisches Personal.
Man empört sich, fordert Entschuldigungen, kurz man jammert,
macht sich vor allem lächerlich (und damit uns)
anstatt einfach mal längst fällige Initiativen im Bereich IT Sicherheit
und IT Infrastruktur anzugehen, sich etwas oder einiges mehr an
Kompetenz anzueignen.
Ferner sollte man langsam aber sicher, diplomatisch ohne Gejammer
und Vorwürfe, sämtliche amerikanischen Einrichtungen hierzulande,
die irgendwie in der Lage sind auf Kommunikations Infrastruktur
zuzugreifen, schliessen bzw. Verträge kündigen.
Ausserdem sollte man es wie die Amerikaner machen: ebenfalls
lauschen. Diskret natürlich.

Der sogenannten kluge Wähler ist natürlich auch nicht der Hellste,
den er hat Merkel wiedergewählt, vermutlich in der Hoffnung die Rente
sei damit sicher (selbst wenn er/sie kaum 30 sind).
Zugegeben, eine Alternative gab es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan7777 24.10.2013, 15:24
84. ...tschuldigung, sind wir jetzt wieder Freunde?

Und weiter so... Dieser Friedrich ist peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorlui 24.10.2013, 15:24
85. Rücktritt

RÜCKTRITT, und zwar von allen beteiligten, von A wie Merkel bis Z, wie de MaiZière - oder wollen diese inkompetenten, vertuscher weiterhin eine regierung leiten??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 24.10.2013, 15:25
86. Sorry

Zitat von sysop
Im NSA-Skandal war es vor allem Innenminister Friedrich, der stets beschwichtigte und Verständnis für die US-Regierung zeigte. Jetzt die Kehrtwende: Im Fall des mutmaßlich abgehörten Kanzlerin-Handys verlangt der CSU-Mann eine Entschuldigung der USA.
Der Herr Friedrich, der eigens in die USA flog und sich dort erzählen ließ, dass nicht wirtschaftlich spioniert wird (wer's glaubt, ist Politiker), möchte also eine Entschuldigung. Antwort der Amis: "Sorry, Hans-Peter. That won't happen again." Friedrich: OK.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 24.10.2013, 15:26
87.

Zitat von freekmason
der antiamerikanismus von herrn friedrich widert mich an. es gehört zu meinem supergrundrecht, dass die kanzlerin überwacht wird, denn von ihr geht schließlich die größte gefahr für deutschland und europa aus.
Da haben Sie absolut Recht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woitschi 24.10.2013, 15:26
88. Innenminister zu Spähverdacht: Friedrich fordert Entschuldigung von den USA

Na, wer war jetzt naiv, Herr Minister?
Aber wenn es um die "heiligen USA" geht, dann ist und/oder sind unsere Regierung(en) auf beiden Augen blind, weil nicht sein kann, was nicht sein darf! Und jeder, der es wagt, nicht Amerika-hörig zu sein, wird des Anti-Amerikanismus bezichtigt (kommt gleich nach der Nazi-Keule....!).
So empört ich über diese amerikanischen Spähaktionen der normalen Bevölkerung gegenüber bin, so fassungslos bin ich über die Tatsache, dass man das Kanzler-Handy so einfach abhören kann! Die Regierungschefin hat kein abhörsicheres Mobiltelefon - und vermutlich die ganze Regierungsmannschaft nicht?!
Und der Rest der Welt lacht sich hinter geschlossenen Türen über den doofen deutschen Michel kaputt - leider mit Recht!
So besch.... sind wir noch nie regiert worden! Von der EU werden wir gemolken wie Milchkühe auf der Weide und unsere "Verbündeten" spionieren uns aus - aber Merkel & Cie fühlten sich bis zuletzt sicher! Unglaublich!
Innenminister Friedrich und der unmögliche Herr Pofalla sollten sofort zurücktreten, wenn sie noch einen kärglichen Rest an Anstand besitzen!
Aber ich fürchte, da warte ich vergeblich! Vor allem: wer käme denn danach? Haben wir überhaupt noch Leute mit Rückgrat und falls doch, wo?
Armes Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limocina 24.10.2013, 15:27
89. optional

Eigentlich müsste sich unsere gesammelte politische "Elite" in Grund und Boden schämen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17