Forum: Politik
Innenpolitische Krise in Polen: "Stoppt den Angriff auf die Demokratie!"
DPA

Proteste in 20 Städten, Bomben-Alarm in der Hauptstadt, Kundgebungen auch im Ausland: Polen rutscht weiter in eine tiefe innenpolitischen Krise. Allein in Warschau sollen 20.000 Menschen gegen die Regierung demonstriert haben.

Seite 1 von 23
xcver 19.12.2015, 18:36
1. Aber

Die Leute wussten ja vermutlich, dass das passiert und es wurde trotzdem so gewählt.

Beitrag melden
gladiator66 19.12.2015, 18:40
2. In Frankreich könnte es ähnlich zugehen wie in Polen,

wenn die FN in die Regierung kommt. Die Bevölkerung würde gegen die eigene Regierung revoltieren!

Beitrag melden
ixfueru 19.12.2015, 18:41
3. Die Regierung in Polen wurde

wohl demokratisch gewählt - und nun haben die Polen wohl "den Salat", den sie nicht wirklich haben wollten. Daran ist m.E. auch "Europa" Schuld. Es ist zu befürchten, dass Demos erstmal nicht weiter helfen - und Proteste aus anderen EU-Staaten auch nicht.

Beitrag melden
utfcmac 19.12.2015, 18:47
4.

4000-20000 Menschen? Kommt mir bekannt vor (Dresden)... Kümmert auch keinen

Beitrag melden
friedrich_eckard 19.12.2015, 18:49
5.

Bei aller gebotenen Sympathie für die Demonstranten muss leider wiederholt werden: der Angriff auf die Demokratie wäre einfacher und mit weniger Aufwand zu stoppen gewesen, nämlich an den Wahlurnen. Knapp 51% Wahlbeteiligung... das linke Parteienbündnis hat die 8%-Hürde, die in Polen für Wahlbündnisse gilt, um gerade 0,4% gerissen; sein Einzug in das Parlament allein hätte genügt, die absolute Mehrheit für die Kaczynskisten zu verhindern.

Wahlabstinenz rächt sich, Nichtwähler helfen gerade denen, die sie am wenigsten wollen, und das gilt nicht nur für Polen!

Beitrag melden
Leser161 19.12.2015, 18:50
6. Ungeschickt

Diese polnischen Rechten sind halt ungeschickt. Wie man unauffällig die Demokratie torpediert sieht man besser in deren Nachbarländern. Jedem der gegen die Regierung ist werden halt irgendwelche Defizite unterstellt. So einfach ist das.

Beitrag melden
gutmichl 19.12.2015, 18:52
7. haben WIR vielleicht auch ein Demokratieproblem ?

Polen hat demokratisch gewählt. Wenn jetzt ein paar Polen dagegen protestieren, ist das niemals die Mehrheit.

In Deutschland protestiert wöchentlich Pegida und viele Bürger fühlen sich von Merkels grüner Politik als Wähler getäuscht.
Hier lese ich erstaunlich wenig kritisches in der Presse und schon gar keine Rücktrittsforderungen.

Echte Demokratie wäre, wenn Deutschland jetzt Wahlen abhalten würde, so wie es Tipras in Griechenland vorbildlich tat und auch wahltechnisch überlebte. Aber hier befürchtet man wohl , dass die "falschen" gewählt würden.

Beitrag melden
lagoya 19.12.2015, 18:53
8. Dann gibt es ja bald wieder sowas wie den

Maidanputsch in der Ukraine, womöglich führt Steinmeier schon die ersten Gespräche mit interessierten Staaten. Eine demokratisch gewählte Regierung gibt es in Polen , in der Türkei und auch bei uns, aber nur gegen die in Polen wird jetzt aus allen Ecken gehetzt. Ah, verstehe die Türkei hat eine demokratischere Partei als Polen, aber da lachen ja die Hühner. jedes Volk muss mit der Regierung Leben, die es gewählt hat ,wir können uns auch keine andere suchen, als wenn das so einfach wäre auf Wiedersehn Angela.

Beitrag melden
Ishibashi 19.12.2015, 18:53
9. Krise

so langsam wird es peinlich.
Ein paar Demonstranten und schon wird wieder eine Krise daraus gestrickt.
SPON macht sich lächerlich mit der permanenten Überstrapazierung dieses Begriffs.

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!