Forum: Politik
Insel-Streit: China droht Japan mit kaltem Krieg
Getty Images

Der Ton zwischen Peking und Tokio wird immer schärfer. "Wir sind bereit, uns auf eine lang anhaltende Konfrontation mit Japan einzulassen", heißt es in chinesischen Staatsmedien. Auch Taiwan schaltet sich nun in das Machtspiel im Ostchinesischen Meer ein.

Seite 1 von 10
stefansaa 29.11.2013, 14:53
1.

Finden Sie das eigentlich geil als "Linkes Leitmedium" ständig über das heraufbeschwören des Kalten Krieges zu schreiben?

Kalter Krieg zwischen USA/Russland, EU/Ukraine, China/Japan...

Macht das denn Spaß? Wäre es zu viel verlangt, wenn die Medien mal eher deeskalierend arbeiten würden und nicht noch Panik und Angst anheitzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poseri 29.11.2013, 14:55
2.

Zitat von sysop
Der Ton zwischen Peking und Tokio wird immer schärfer. "Wir sind bereit, uns auf eine lang anhaltende Konfrontation mit Japan einzulassen", heißt es in chinesischen Staatsmedien. Auch Taiwan schaltet sich nun in das Machtspiel im Ostchinesischen Meer ein.
Bedauerlicherweise findet der "kalte Krieg" zwischen Japan und China schon seit Jahren statt.

Irgendwie liegt ein Zwischenfall in der Region um die Inseln doch schon seit Monaten, wortwörtlich, in der Luft. Wollen wir hoffen das die erhitzten Gemüter sich ganz schnell wieder abkühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 29.11.2013, 14:56
3. Tibet lässt grüßen

Die imperialistische Großmacht China nutzt das Verfahren, das ihr schon bei der Einverleibung Tibets und anderer Regionen gute Dienste geleistet hat. Und sie wird es vermutlich zum Erfolg führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derigel3000 29.11.2013, 14:56
4. optional

Na dann mal viel Vergnügen China. Wer war nochmal vom Handel mit dem Westen so anhängig wie kaum eine andere Nation?

Eigentlich bin ich ja sogar der Meinung, dass man die Chinesen mal zurechtstutzen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 29.11.2013, 15:01
5.

Zitat von sysop
Der Ton zwischen Peking und Tokio wird immer schärfer. "Wir sind bereit, uns auf eine lang anhaltende Konfrontation mit Japan einzulassen", heißt es in chinesischen Staatsmedien. Auch Taiwan schaltet sich nun in das Machtspiel im Ostchinesischen Meer ein.
Jetzt wird sich rächen, dass China keine Freunde in der Region hat. Es wird sich eine Allianz der Nachbarstaaten bilden, welche gemeinsam gegen China stehen.

Die Chinesen werden sehr schnell feststellen, dass sie im Ernstfall einen Mehrfrontenkrieg führen müssen.

Das kommt eben davon, wenn man auf Konfrontation statt auf Kooperation mit seinen Nachbar setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
period-of-decadence 29.11.2013, 15:06
6.

Zitat von stefansaa
... Wäre es zu viel verlangt, wenn die Medien mal eher deeskalierend arbeiten würden und nicht noch Panik und Angst anheitzen?
Können Sie definitiv vergessen. Springer und Bertelsmann fangen an und der Rest zieht von rechts konservativ bis links liberal mit. Das Problem ist nur, dass man sich dem ganzen kaum noch entziehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 29.11.2013, 15:08
7. Snowden und Ströbele werden von der Realität eingeholt!

Was für eine Naivität spricht aus deren Vorgehensweise,unterstützt von dem medialen Empörungskomplex !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 29.11.2013, 15:09
8.

Zitat von Olaf
Die Chinesen werden sehr schnell feststellen, dass sie im Ernstfall einen Mehrfrontenkrieg führen müssen.
Sie sagen das so salopp daher, als wäre das das altäglichste auf der Welt. Haben Sie sich mal eine Sekunde darüber Gedanken gemacht, was es bedeutet wenn irgendein asiatischer Staat einen Krieg mit einem anderen anfängt?

Wir sollten alle hoffen, dass jede der beteiligten Parteien nicht so dumm ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edelstein 29.11.2013, 15:09
9. Luftraum

Mit welchem Recht beansprucht eigentlich China dieses Gebiet?Es ist wiedermal ein Säbelrasseln von beiden Seiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10