Forum: Politik
Insel-Streit: China schickt Kampfjets in Luftverteidigungszone
REUTERS

Der Streit um die Senkaku-Inselgruppe spitzt sich zu, die Provokationen von Japan und den USA bleiben nicht ohne Folgen. China reagiert und hat Kampfjets in seine Luftverteidigungszone über dem Ostchinesischen Meer geschickt.

Seite 1 von 4
jos777 28.11.2013, 21:28
1. Das ist echt super !! - November 2013

Zitat von sysop
Der Streit um die Senkaku-Inselgruppe spitzt sich zu, die Provokationen von Japan und den USA bleiben nicht ohne Folgen. China reagiert und hat Kampfjets in seine Luftverteidigungszone über dem Ostchinesischen Meer geschickt.
Jetzt können die Irren wieder ihre Machtspiele üben und das gemeine Wahlvolk schaut zu oder amüsiert sich am TV-Bildschirm.

Auch wenn das Leben begrenzt ist, durchschnittlich 75 Jahre, so stellt man in solchen Momenten fest, daß es doch etwas zu bieten hat, dank der irren Machthaber.

Das war in der Steinzeit schon so, daß war im Spätmittelalter so, daß ist heute so und wird auch in Zukunft immer wieder so sein.

Ein Hoch auf die Irren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 28.11.2013, 21:35
2. Völkerrechtlich ist China im Recht.

Völkerrechtlich ist die Volksrepublik China im Recht. Die Huang-Dekrete von 1948 sprechen China sämtliche Rechte in Bezug auf diese Inselgruppe zu.
Keinen hat das jemals interessiert. Bis dort Bodenschätze exploriert wurden. Nunmehr wollen alle Zugriff auf die Inseln unter Missachtung der Huang-Dekrete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 28.11.2013, 21:39
3.

Zitat von na!!!
china kann sich nicht mit der welt größten bündnis der NATO anlegen ( würde USA japan beistehn , dann würden die Natoländer den USA beistehn , auch ohne alten Bündnisfall ) und japan kann nicht dauerhaft rummachen ! also wirds ein langer politikstreit ohne wirkliche konfrontation ...übrigens ? wo bleiben den die üblichen USA Basher hier ;-)
Die braucht man nicht mehr schauen sie hier und denken sie selbst nach für wen die Zeit arbeitet:

1. Bevölkerung von Deutschland - Bevölkerungsuhr

2. Bevölkerung von China, Volksrepublik - Bevölkerungsuhr

3. Echtzeit-Statistiken. Bevölkerungsuhr jeden Landes

oder hier mal kurz auf 2050 vorschauen:

Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Das reicht für ihre und meine Enkel, mal gepflegt die STirn in Denkfalten zu legen.. die USA wachsen übrigens zu 64% durch die Einwanderer..

Es kommt wie es kommt, wenn es sich nicht ändert... und dies kann man nicht weg 'Machten'

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joepopes 28.11.2013, 21:47
4. Immer wieder verblüfend.

Die USA hat Einwände. Japan und Südkorea stoßen ins gleiche Horn. Wie immer werden nur ca. 2 Länder zitiert, welche eindeutig die Meinung von den USA vertreten müssen. Das China strategisch wichtige Wege vor der eigenen Küste schützt, ist bei den Aktivitäten der sogenannten Westmächte in letzter Zeit, wohl mehr als verständlich. Diese dann mit Militärflugzeugen provokativ zu überfliegen, ist nicht nur dreist, sondern dumm. So kann man mit Kleinigkeiten Kriege auslösen. Die brachiale, aggressive US Politik stürzt uns noch alle ins Chaos. Wer die Vorgeschichten der letzten Weltkriege genauer kennt, sieht ein klares, wiederkehrendes Muster der Ereignisse und Provokationen. Die politischen Ereignisse weiten sich immer weiter aus und spitzen sich zu. Die Fronteden werden immer größer und härter. Dies kann jeder leicht selber beobachten und sollte sich fragen, wie lange das noch funktioniert, bevor es kein zurück mehr gibt. Das Geschehen ist nicht weit weg in China, wir sind mitten drin, in einer politischen, sehr brisanten und gefährlichen Weltkriese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Taixinomee 28.11.2013, 21:48
5. Vorraussage

Zitat von sysop
Der Streit um die Senkaku-Inselgruppe spitzt sich zu, die Provokationen von Japan und den USA bleiben nicht ohne Folgen. China reagiert und hat Kampfjets in seine Luftverteidigungszone über dem Ostchinesischen Meer geschickt.
Ich habe es vorrausgesehen. Jetzt schickt jeder Flieger hin und keiner traut sich, den anderen abzuschießen. Die chinesische und japanische Zonen sind offiziell neutraler Luftraum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Number-Cruncher 28.11.2013, 22:01
6. China-Propaganda

Zitat von frank_w._abagnale
Völkerrechtlich ist die Volksrepublik China im Recht. Die Huang-Dekrete von 1948 sprechen China sämtliche Rechte in Bezug auf diese Inselgruppe zu. Keinen hat das jemals interessiert. Bis dort Bodenschätze exploriert wurden. Nunmehr wollen alle Zugriff auf die Inseln unter Missachtung der Huang-Dekrete.
Wo haben Sie denn den Quatsch her? Demnach gehören alle Gebiete, die zu irgendeinem Zeitpunkt zu China gehörten (ob durch Invasion oder nicht), automatisch zu China.
Nach der Logik könnten wir auch Oberschlesien zurückfordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Number-Cruncher 28.11.2013, 22:07
7. China ist der Aggressor

Zitat von joepopes
Die USA hat Einwände. Japan und Südkorea stoßen ins gleiche Horn. Wie immer werden nur ca. 2 Länder zitiert, welche eindeutig die Meinung von den USA vertreten müssen. Das China strategisch wichtige Wege vor der eigenen Küste schützt, ist bei den Aktivitäten der sogenannten Westmächte in letzter Zeit, wohl mehr als verständlich. Diese dann mit Militärflugzeugen provokativ zu überfliegen, ist nicht nur dreist, sondern dumm. So kann man mit Kleinigkeiten Kriege auslösen. Die brachiale, aggressive US Politik stürzt uns noch alle ins Chaos. Wer die Vorgeschichten der letzten Weltkriege genauer kennt, sieht ein klares, wiederkehrendes Muster der Ereignisse und Provokationen. Die politischen Ereignisse weiten sich immer weiter aus und spitzen sich zu. Die Fronteden werden immer größer und härter. Dies kann jeder leicht selber beobachten und sollte sich fragen, wie lange das noch funktioniert, bevor es kein zurück mehr gibt. Das Geschehen ist nicht weit weg in China, wir sind mitten drin, in einer politischen, sehr brisanten und gefährlichen Weltkriese.
Sie waren wohl noch nie in China? Ich schon, und der dortige, hochaggressive Nationalismus lässt den amerikanischen Flaggenpatriotismus wie ein Kindergeburtstag erscheinen.
Die Aggression und Einschüchterung richtet sich gegen alle Nachbarstaaten, und diese Haltung kommt von ganz oben. Dazu ein Zitat aus SPON, das eigentlich alles aussagt:

"Doch China will sich vom eingeschlagenen Kurs offenbar nicht abbringen lassen. "Während China wächst, wächst auch die Macht auf See", sagt Ren Xiao, Direktor des wissenschaftlichen Zentrums für Chinesische Außenpolitik an der Fudan University und ein früherer, damals in Japan stationierter Diplomat. "Chinas Nachbarn sollten darauf vorbereitet sein und sich daran gewöhnen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
studibaas 28.11.2013, 22:14
8. Je mehr ich darüber nachdenke

Desto mehr kommt man zum Ergebnis das ein Krieg zwischen China und den USA uns nur Schaden kann.
Anscheinend hat jedes Land Allmachtsphantasien, gebremst nur durch reale Möglichkeiten. Wenn China und die USA sich wirklich mit A-Bomben ggs. auslöschen (was Aufgrund der Lage wohl über den Pazifik geht und daher unseren radioaktiven Fall out beschränkt) sollten wir schon mal langsam russich lernen. Vernunft, Frieden? Herrscht in einer funktionierden Familie und vielleicht unter guten Freunden... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DonCarlos 28.11.2013, 22:15
9. Hat China eigentlich die UN-Charta unterschrieben

Zitat von frank_w._abagnale
Völkerrechtlich ist die Volksrepublik China im Recht.
Keine Ahnung aus welchem Glückskeks sie diese Weisheit haben.

Die Chinesen schicken jetzt Kampfjets. Was passiert dann, wenn die USA wieder zwei B-52 Bomber über die japanischen Inseln fliegen lässt?

Was passiert, wenn sich ein paar Abfangjäger den Bomber nähern und sich aus deren Schatten ein paar F-22 lösen, die China beim letzten Überflug übersehen hat?

Werden wir dann in den offiziellen chinesischen Nachrichten lesen, dass es bei Manövern zu einem bedauerlichen Zwischenfall kam, wo 4 chinesische Flugzeuge kollidierten?

Jeder der glaubt die zwei Bomber wären ohne Begleitschutz geflogen ist selten dämlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4