Forum: Politik
Inselstreit mit Japan: Chinas Staatschef demonstriert Härte
AP/dpa

Der Streit um unbewohnte Inseln eskaliert: Japans Regierung ignoriert die von Peking verhängte Luftraumüberwachung. Es geht bei dem Streit nicht nur um Ölvorkommen im Ostchinesischen Meer - Chinas neuer Staatschef Xi kann sich endlich als Hardliner präsentieren.

Seite 1 von 7
feuerwehrmann720 28.11.2013, 18:22
1. Uno

Wo bleibt die so teure internationale Organisation ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 28.11.2013, 18:23
2. Unrecht kann nicht bestehen

Zitat von sysop
Der Streit um unbewohnte Inseln eskaliert: Japans Regierung ignoriert die von Peking verhängte Luftraumüberwachung. Es geht bei dem Streit nicht nur um Ölvorkommen im Ostchinesischen Meer - Chinas neuer Staatschef Xi kann sich endlich als Hardliner präsentieren.
Die chinesische Führung steht in der Frage der Diaoyu-Inseln unter erheblichem Druck der Bevölkerung. Die Chinesen sind nicht bereit, den Japanern weiterhin die Beute ihrer Raubkriege im 19. und 20. Jahrhunderts zu überlassen. Die Amerikaner wären gut beraten, ihre einseitige Parteinahme zu überdenken und ihren Fehler bei der "Rückgabe" der Inseln an Japan durch eine behutsame Vermittlung zu korrigieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesterngingsnoch 28.11.2013, 18:24
3. Wer als erster auf diesen

unbewohnten Inseln landet, hat gewonnen. Also entweder setzen die Japaner schnell eine Luftlandebrigade auf der Insel ab, oder die Chinesen tun es. Die jeweils gegnerischen Truppen wieder zu entfernen, wird keine Seite riskieren wollen! Oder noch besser - die Japaner deponieren ihren Atommüll dort!! Die Inseln sind ja unbewohnt, und der Müll könnte unliebsame Gäste besser fernhalten, als dies Befestigungsanlagen je könnten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dafor 28.11.2013, 18:30
4. Gefällt mir!

Zitat von sysop
Der Streit um unbewohnte Inseln eskaliert: Japans Regierung ignoriert die von Peking verhängte Luftraumüberwachung. Es geht bei dem Streit nicht nur um Ölvorkommen im Ostchinesischen Meer - Chinas neuer Staatschef Xi kann sich endlich als Hardliner präsentieren.
Schön, dass Sie mit Hintergrundinformation zu dem Thema aufwarten. Es wäre schön, wenn Sie vielleicht zu zwei Aspekten der Sache noch etwas nachtragen könnten. Ich bilde mir ein, dass

1. in der Jalta Konferenz diese Inseln China zugesprochen worden sind, und
2. Japan sich weder entschuldigt noch Reparationen gezahlt hat (woran allerdings China mit schuldig ist, glaube ich).

So genau äußern Sie sich ja leider nicht. Ich würde es Klasse finden, wenn Sie noch ne Schaufel tiefer graben würden. Ich würde gerne meine, zugegeben nur sehr schwache Bildung in diesem Bereich, aufbessern.

Vielleicht weiß ja auch sonst noch jemand besser Bescheid?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 28.11.2013, 18:34
5. Nicht schwer

Zitat von dafor
Schön, dass Sie mit Hintergrundinformation zu dem Thema aufwarten. Es wäre schön, wenn Sie vielleicht zu zwei Aspekten der Sache noch etwas nachtragen könnten. Ich bilde mir ein, dass 1. in der Jalta Konferenz diese Inseln China zugesprochen worden sind, und 2. Japan sich weder entschuldigt noch Reparationen gezahlt hat (woran allerdings China mit schuldig ist, glaube ich). So genau äußern Sie sich ja leider nicht. Ich würde es Klasse finden, wenn Sie noch ne Schaufel tiefer graben würden. Ich würde gerne meine, zugegeben nur sehr schwache Bildung in diesem Bereich, aufbessern. Vielleicht weiß ja auch sonst noch jemand besser Bescheid?
Wikipedia hat inzwischen eine ziemlich ausführliche, aktuelle Darstellung zu den Diaoyu-Inseln. Da gibt's auch weiterführende Lektüre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesterngingsnoch 28.11.2013, 18:36
6. Sie haben völlig recht!

Zitat von dafor
Schön, dass Sie mit Hintergrundinformation zu dem Thema aufwarten. Es wäre schön, wenn Sie vielleicht zu zwei Aspekten der Sache noch etwas nachtragen könnten. Ich bilde mir ein, dass 1. in der Jalta Konferenz diese Inseln China zugesprochen worden sind, und 2. Japan sich weder entschuldigt noch Reparationen gezahlt hat (woran allerdings China mit schuldig ist, glaube ich).
Es handelt sich um Einbildung... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motzbrocken 28.11.2013, 18:39
7. Blöde

Das Ganze. Lächerlich wurde es, als Südkorea einen unter Wasser liegenden Stein zum Hoheitsgebiet erklärte. Echt, die Menschheit hat ein Aussterben mehr als nur verdient. Es rennen ja alle nur der Kohle nach, auch die Chinesen. Warum nicht miteinander die Bodenschätze heben? Kommt billiger und der Verkaufspreis dürfte auch stimmig sein. Einfach nur dämlich dieses Geschacher um die paar Felsen. Werdet Vernünftig und Erwachsen, ihr Supermächte. Kindergartenzeit is over!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
integrationsverweigerer 28.11.2013, 18:41
8. doppelte Standards

Israel annektiert fremde Territorien mit dem Hinweis, dass dies der Preis für Terror-Anschläge ist, die von diesem Gebiet gegen Israel verübt wurden. USA, UNO, EU - lässt sie machen und macht nichts dagegen.

Nach dieser Logik dürfte China ganz Japan annektieren, denn der Völkermord, der an den Chinesen von den Japanern letztes Jahrhundert verübt worden ist viel schlimmer als die paar Terroranschläge der Palästinenser. Andererseits wird es Japan nicht mehr lange geben. Fukushima, aber auch andere Probleme werden das Land langfristig unbewohnbar machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nguyen-hue 28.11.2013, 18:44
9. Politik

China will nur die eigener Bevölkerung ablenken, in China wächst grosse nach Demokratie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7