Forum: Politik
Integration: Deutsche Smarties
DPA

Die Rechten drängen an die Macht. Was in Österreich möglich war, droht auch uns. Trotz Özil in Mekka und Boateng auf der Schokolade. Das Gefühl ist bunt - aber die Wirklichkeit ist düster. Und die AfD dominiert die Politik.

Seite 9 von 37
io_gbg 27.05.2016, 09:42
80.

Zitat von vonschnitzler
ferrero - die haben bestimmt schon Dankensbriefe an die intelektuell benachteiligten Pegider geschrieben. Jetzt steht die Verkäufer von gesundheitsschädlichen Zuckersachen auf einmal ls gute Menschen da. Volltreffer!
Ne, so stehen die nicht da.

Die Zuckerbombe "K...schokolade" und den dahinterstehenden Konzern muss man überhaupt nicht gut finden, um sich trotzdem klar gegen die Rechtsextremen der Pegida und AfD zu stellen.
Wer #cutesolidarity unterstützt, macht keine Werbung, sondern setzt nur ein (kleines) Zeichen - mehr ist es nicht.

So ist es halt heute, jede halbwegs gute Aktion wird selbstkritisch zerredet und zerredet – man findet ja immer irgendetwas, was irgendeinem nicht gefällt –, während die dumpfbackigen Rechten in ihrer Selbstkritiklosigkeit erstarken.
Können wir unsere Argumente und Energie nicht besser gegen diese Feinde der Demokratie und der Menschenrechte einsetzen?

Beitrag melden
Achmuth_I 27.05.2016, 09:47
81. War das 2014 anders?

Zitat von Kurt2.1
... Der Kampf an Tafeln oder in Kleiderkammern ist unübersehbar, wobei wir Deutsche noch nicht einmal die Konurrenz der Flüchtlinge untereinander erkennen und darauf eingehen. Umso Unverständlicher ist, speziell die Politik der linken Parteien, die dies anscheinend nicht wahrhaben wollen und völlig irritierende Vorgaben machen.
...kaum!

Ist der Lösungsansatz, dass sich die Verlierer der Gesellschaft untereinander die Köpfe einhauen zielführend?

Kaum!

Es wird lediglich einem Heilsversprechen hinterhergerannt, welches schon bei oberflächlicher Prüfung zerfällt.

Beitrag melden
Instin 27.05.2016, 09:57
82.

Immerhin hat Deutschland in der EU mit Abstand die
meisten Flüchtlinge aufgenommen, da driften doch
die gefülte und die reale rechte Gefahr auseinder.

Beitrag melden
Leser161 27.05.2016, 09:59
83. Abgehoben

Die politische und die sportliche Welt sind mir viel zu abgehoben, ich sehe keine Verbindung zu meiner Realität. Welcher Fussballmillionär auf der Schokolade ist, ist mir egal. Nicht egal ist mir die Ignoranz mit der uns unsere Politiker behandeln.

Beitrag melden
kosaptes 27.05.2016, 10:00
84. Teil

Meiner Einschätzung nach zeigt Herr Augstein sehr gut warum es derzeit so viel Zulauf für die AfD gibt. Seine Artikel haben daran einen gewissen Anteil.

Beitrag melden
Lutscher1904 27.05.2016, 10:02
85. Das erstarken der Rechten

hat auch was mit einer Opposition zu tun die nicht vorhanden ist in Deutschland.
Wenn gefühlt 98% der Abgeordneten einer Meinung sind bei vielen Themen , dann darf man sich nicht wundern das eine Protestpartei so nach oben schießt. Das nennt man Demokratie.

Beitrag melden
Thilo_Knows 27.05.2016, 10:03
86. Polarisierung und Lagerdenken

Augstein und Co. regen sich immer über die vermeintlichen Hetzer von Rechts auf. Aber sind Sie besser? Mit der Aussage, dass er nur die Wahl zwischen "bunt oder braun" gibt, wird die Polarisierung der Gesellschaften doch gefördert. Ich halte sowohl pauschal bunt als auch braun für nicht erstrebenswert. Bei weitem nicht jeder Einwanderer ist ein Gewinn für die Gesellschaft. Ebenso wenig ist die Mehrheit der FPÖ- und AfD-Wähler braun. Die Leute - mich eingeschlossen - sehnen sich nach Alternativen zur vermeintlichen Alternativlosigkeit. Es wird im Zusammenhang mit der "Flüchtlingskrise" immer wieder von einer historischen Aufgabe gesprochen, die viel Geld und Mühe kostet. Was machen aber all jene - auch hier schließe ich mich ein - die nicht einsehen, warum wir als Land, als Gesellschaft, als Wähler und nicht zuletzt als Steuerzahler, gerade hierfür so einen Aufwand treiben sollen? Ich will es einfach nicht und erwarte, dass meine Volksvertreter zuvorderst meine/unsere Interessen vertreten. Ich zahle gerne hohe Steuern und Abgaben, wenn wirklich historische Aufgaben wie etwa die Energiewende und die Rettung unseres Planeten vorangetrieben werden. Ich zahle gerne, wenn die Sozialsystme und die Rentenkassen stabilisiert werden. Ich zahle gerne, wenn Bildung und Infrastruktur auf Vordermann gebracht werden. Und zahle sogar gerne für Maßnahmen, die dafür sorgen, dass es jungen Leuten in Spanien oder Italien wieder besser geht. Ich will ein stabiles und wirtschaftlich starkes Europa, in dem es der großen Mehrheit gut geht. Notfalls auch innerhalb einer "Festung Europa". Dann erledigt sich das Problem mit den vermeintlichen und den tatsächlichen Rechtsextremen ganz von alleine.

Beitrag melden
fab64 27.05.2016, 10:04
87. Es gibt mehr als schwarz und weiß

Zitat von kratzdistel
nach einer jetzigen pressemeldung des DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschuing Berlin sind 80 % der deutschen für die aufnahme von kriegsflüchtlingen.diese zahlen beweisen das Gegenteil von einer gefühlten Ablehnung der flüchtliingspolitik. in Österreich ist der parteienproporz Hauptursache des abdriftens nach rechts. in österreich brannten keine asylanten- bzw-. flüchtlingsheime aber hier.
Ihren Beweis kann ich so nicht nachvollziehen. Nehmen Sie mich als Beispiel: Würde ich gefragt, ob DE Kriegsflüchtlinge aufnehmen sollte, ich würde dies ohne wenn und aber bejahen. Klar, diesen Menschen müssen wir helfen.
Würde ich gefragt, ob ich die bisherige Flüchtlingspolitik in DE für gut befinde, würde ich dies verneinen. Hier würde ich mir klarere Konzepte wünschen, speziell zur Integration der flüchtenden Menschen. Vielleicht ist das neue Integrationsgesetz ein erster Schritt.

Beitrag melden
bavariae 27.05.2016, 10:08
88. Alles gut und schön

Man kann ja, wie Herr Augstein und Co. feststellen, dass es an Lehrer usw. mangelt, dass mehr Unterkünfte und bessere Unterkünfte bereitgestellt werden sollen etc. Nur wer soll das bezahlen? Von anfänglichen "wenigen" Milliarden im einstelligen Bereich sind wir inzwischen bei Kosten im zweistelligen Milliardenbereich. Da hilft es inzwischen nicht einmal, wenn Herr Augstein in einem Anflug von gelebter (nicht nur geredeter) Humanität sein ganzes Vermögen spenden würde. Also wer soll das bezahlen? Na wer? Wir alle, nur jammert nachher nicht über höhere Steuern und Abgaben, gestiegene Beiträge für die Sozialversicherung (wie bei überhöhten Strompreisen, die dann doch keiner bezahlen will....)

Beitrag melden
derjonny 27.05.2016, 10:11
89. Und was ist mit Österreich?

Zitat von charlie1111
Im großen und Ganzen kann ich dem Kommentar zustimmen, nur die Begründung ausschließlich im Neo Liberalismus zu suchen ist mir zu wenig. Man sollte nicht vergessen, das Millionen von Deutschen in einer Diktatur sozialisiert wurden, die genau diese Spießigkeit, Nationalismus und Miefigkeit beinhaltete. Eigentlich ist die AfD die inhaltliche Nachfolgerin der SED die eben auch eher national denn sozialistisch war. Nicht ohne Grund laufen die Wähler der Linken scharenweise zur AfD über. Vor 25 Jahren zu glaube man müsse nur die Mauer öffnen und es kämen moderne und demokratische Menschen war der größte Integrationsfehler der uns jetzt auf die Füße fällt denn die soziale Evolution benötigt oft mehr Zeit als die Biologische.
Indem man mit dem Finger auf die Ostdeutschen zeigt lenkt man von den wahren Ursachen eher ab. Immerhin war Österreich kein Teil des Warschauer Paktes und pflegt ebenso lange demokratische Traditionen, wie Westdeutschland. Die DDR Sozialisation mag einen Einfluss auf die heutige Rechte in der BRD haben, ich halte jedoch den deutlich geringeren Migrationsanteil und die hohe Arbeitslosigkeit (fehlende Innovationskraft) in den ostdeutschen Ländern für deutlich naheliegender.

Mit Ost-West Schelte kommen wir hier definitiv nicht weiter. Monokausale Zusammenhänge sind für Gesellschaftliche Probleme außerdem ausgesprochen selten. Überlassen sie die einfachen Antworten und die weitere Spaltung dieser Gesellschaft doch lieber den Populisten, Fanatikern und Autokraten. Statt dessen noch einmal gründlich nachdenken und weiter nach den Gründen suchen.

Beitrag melden
Seite 9 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!