Forum: Politik
Internationale Polizeieinsätze: Deutschland gehen die Bewerber aus

Wegen des wachsenden Personalbedarfs für internationale Polizeimissionen rechnet die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen mit erheblichen Problemen bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht.

Seite 1 von 5
bauern-cop 20.02.2010, 15:23
1. Auslandseinsätze

Zitat von sysop
Wegen des wachsenden Personalbedarfs für internationale Polizeimissionen rechnet die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen mit erheblichen Problemen bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht.
Wen wundert's? Wir haben nicht mal genügend Polizisten im eigenen Land und bauen dennoch wweiterhin tausende von Polizistenstellen ab (siehe zB. Sachsen).

Woher sollen da noch Bewerber für besch... und gefährliche Auslandseinsätze kommen?

Beitrag melden
gaga007 20.02.2010, 15:37
2.

Die Polizei wird immer wieder durch die Politik im Stich gelassen ...

... Personalabbau
... ständige Sondereinsätze für Sportveranstaltungen
... Beförderungsstau
... mangelhafte Ausrüstung, z.B. in Schleswig-Holstein
erst auf öffentlichen Druck Winterreifen für
Einsatzfahrzeuge

Also, warum sollte ein junger Mensch sein Leben riskieren und diesen gefährlichen Beruf ausüben ?

Wenn der Staat etwas will, sollte er auch etwas bieten.

Beitrag melden
ullameyko 20.02.2010, 15:39
3. würde ich in einem sinnlosen, völkerrechtswidrigen Einsatz

sterben wollen, heisst doch die Frage.
Jeder , der nur halbwegs seine 5 Sinne beinander hat,
wird die Frage mit NEIN beantworten und daheim bleiben!

Beitrag melden
mexi42 20.02.2010, 15:46
4. Heisser Tipp!

Zitat von sysop
Wegen des wachsenden Personalbedarfs für internationale Polizeimissionen rechnet die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen mit erheblichen Problemen bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht.
Jeder Mandatsträger im Bundestag, der dem unsinnigen
Kriegseinsatz zugestimmt hat, sollte für sechs Wochen
und unentgeldlich Hilfsdienste vor Ort ausüben.
So können sich Fachkräfte auf das Wesentliche konzentrieren.

Beitrag melden
newright 20.02.2010, 15:51
5. 910 Polizisten

910 Polizisten für das zivile Krisenmanagment der EU? Aufbau einer EU Polizei oder was soll das sein?
Gehen die dann nach Griechenland, wenn dort Unruhen sind?

Beitrag melden
potjomkin 20.02.2010, 15:58
6. Wozu auch?

Welches Wissen eines deutschen Polizisten könnte für einen afghanischen Beamten(?) in der jetzigen Situation wohl nützlich sein? Bürgernähe? Verkehrsregelung? Streifendienst?

Um, wie es gerne im Fernsehen gezeigt wird, ein paar eifrigen Rekruten beizubringen, wie man sich vor Sand!bewurf hinter Plastikschildern versteckt, ist das Risiko wohl doch ein bißchen zu hoch.

Und ob das deutsche Kooperative Führungssystem und die hehren Leitbilder dort Akzeptanz finden wird, wage ich doch zu bezweifeln...

Beitrag melden
Jeeeves 20.02.2010, 16:07
7. Polizeiaktion?

Zitat von sysop
Wegen des wachsenden Personalbedarfs für internationale Polizeimissionen rechnet die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen mit erheblichen Problemen bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber. Eine Lösung ist derzeit nicht in Sicht.
Der Koreakrieg 1950-'53 war auch "nur" eine Polizeiaktion. Drei Millionen Tote, und und und...

Beitrag melden
Fritz Motzki 20.02.2010, 16:16
8. Scheint so,

daß unsere Polizisten besser als unsere Soldaten abwägen können, was für dessen Gesundheit erträglicher ist. Oder denen ist die Verantwortung gegenüber ihren Familien wichtiger, als gegenüber der Großmannssucht unserer Volksvertreter.

Beitrag melden
stanis laus 20.02.2010, 16:18
9. Is ja auch ein bisschen viel

Nicht nur mindestens 1,80 cm gross, aber nicht schwerer als 80 kg. Vollsportlich trainiert, Abitur, nicht älter als 22. Völlig gesund und keine Verletzungsgeschichte. Führerschein für Motorboot, Auto und Motorrad.

Aber dann auch noch fliessend afghanisch und persisch....

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!