Forum: Politik
Internationale Reaktionen: "Wer braucht Feinde, wenn er solche Verbündeten hat"
REUTERS

Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."

Seite 10 von 22
ein anderer 24.10.2013, 11:03
90. ...

Zitat von AhzekAhriman
Die USA kennen nur einen Verbündeten und das sind sie selbst. Alle anderen werden geduldet, benutzt und ausgenutzt. Das sollte allen klar sein die sich mit den USA einlassen.
Es ist schon lustig, die erwarten immer noch alle, dass ein Hegemon ein Freund sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nemetz 24.10.2013, 11:04
91. Hysterie

aus dem Artikel: <...> "El País". "Es ist schwer zu akzeptieren, dass für den Anti-Terror-Krieg Millionen von Bürgern anderer Ländern abgehört werden müssen.<....>
Die harten Jungs aus den USA drehen halt durch, sobald ein nackter Weiberarsch 5 km entfernt aufleuchtet oder ein paar Dutzend wirklich gefaehrliche Langbaertige im Hindukusch herumwurschteln.

Das ist andere Mentalitaet, anderes Denken, und wir sollten das verstehen und akzeptieren.

Wenn hier unbekleidete Sechsjaehrige am Strand sind oder schwaebische Hausfrauen Kehrwoche zelebrieren, glauben gemeine US-Buerger auch, sie seien im interstellaren Raum gelandet.
Also, bitte mehr Toleranz den USA gegenueber! Andere Laender, andere Sitten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1216416150 24.10.2013, 11:05
92. Amis hören mit? Wieso Skandal!

Das Amis alles abhören, war doch immer schon so. Der eigentliche Skandal ist doch, das wir nichts dagegen tun können. Wo waren unsere IT-Spezialisten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumgehts? 24.10.2013, 11:05
93. Interessierte

Zitat von shokaku
Nur für die, die der Obamamania zum Opfer gefallen waren. Obama ist halt auch nur ein typischer Politiker. Er ist sicher rhetorisch stärker als sein direkter Vorgänger. Das war es dann aber auch.
Kreise sind dabei, aus dem Weissen Haus Onkel Baraks Hütte zu machen. Und die lame duck Obama kann nichts dagegen tun. Naja, mit etwas Glück wird wenigstens nicht mehr auf ihn geschossen. Und die ganzen EU dead ducks sind sowieso ungeniessbar. Der haut gout ist inzwischen zu durchdringend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volksparteiendiktatur 24.10.2013, 11:08
94. Verbündeter ist der blanke Euphemismus

Zitat von sysop
Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."
Mein Vater hat viele Jahre nach dem Krieg bei den US-Streitkräften in Deutschland gearbeitet, ich selbst bin mit Kindern von US-Militärangehörigen in nächster Nachbarschaft groß geworden. Wer nur ansatzweise glaubt, die Deutschen wären geschätzte Verbündete, ist naiv. Allein die Sonderrechte, die die "US-Besatzer" auf deutschen Boden genießen, sich außerhalb der deutschen Gerichtsbarkeit stellen, selbst bei Kapitalverbrechen, die von US-Militärs begangen werden, zeigt deren wahre Intension und sind noch die entschärften Besatzerstatuten. Deutschland ist Territorialgebiet im imperialistischen Streben der USA, Absatzmarkt, Gehilfe und Diener. Schon zum Ende des zweiten Weltkrieges ging das Wettrennen um die Einflussgebiete los, im Westen die USA mit den europäischen westlichen Hilfstruppen und im Osten die Russen. Auch empfinde ich Mitleid, wenn Deutsche von der großen Hilfe nach dem zweiten Weltkrieg sprechen. Das haben die nicht für die Deutschen getan. Es ging darum, ein Bollwerk gegen die Russen und den Kommunismus zu errichten. Dazu hat man auch massenhaft auch schlimmste Naziverbrecher v.a. in deutsche Behörden re-integriert, wenn man sie zum Wiederaufbau brauchen konnte. Das hat Adenauer vorbildlich hinbekommen, auch wenn er dabei seine Skrupel äußerte.
Manchmal denke ich, dass der Roman des Stuttgarter Krimiautors Wolfgang Schorlau, "Das München-Komplott" mit seiner Fiktion und Verschwörungstheorie in der Realität bei weitem eingeholt werden würde. Unsere Nachfahren werden es irgendwann erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cokommentator 24.10.2013, 11:09
95. ?

Zitat von crigs
... Sie müssen nicht die USA verleumden, wenn ihre Verfassung bei weiten nichts taugt im Vergleich zu der amerikanischen.
Wer bitte schön sind denn "Sie" und "ihre"? Und wieso verleumden? Wer verleumdet denn die USA? Die Regierung der USA belegt seit Jahrzehnten im Umgang mit den anderen Staaten, dass sie sich einen Sche... um Wahrheiten (z.B. Irakkrieg) kümmert. Es ist nur das wahr, was ihr dienlich scheint. Sie fördert auf der Grundlage ihrer Verfassung die Industriespionage und wie wir gerade erleben nicht nur die. Und irgendwann fällt ihnen mal wieder alles vor die Füße. Dann brauchen sie die Helden namens Pofalla, Friedrich, Mißfelder, Brok, Guttenberg, Seehofer, Merkel und wie sie alles heißen.
Zusammenarbeit bedeutet nicht, dass die USA die Vorgaben machen und die anderen zu hüpfen haben. Zusammenarbeit bedeutet nicht, dass die USA die Daten stehlen dürfen, die sie brauchen, um ihre marode Wirtschaft halbswegs am Leben zu erhalten.
Es sind und bleiben Cowboys, die schnell, laut und mit großen Waffen schießen und dabei alles, nur nicht ihr Ziel treffen. Sie sind eine Schande für so ein grandioses Land. Womit ich eindeutig nur die Landschaft meine. Und in naher Zukunft werden sie sich weiter einigeln, weil sie glauben, dass alle es nicht gut mit ihnen meinen. Womit sie vermutlich Recht haben dürften. Nur suchen sie die Schuldigen auf der falschen Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 24.10.2013, 11:12
96. Der BND hat doch in alle Staatskarossen mit

Zitat von lurchmatz
Unsere "Airforce One" wird zur Zeit in den USA umgebaut und sicherer gemacht.... von den Amis! Ich hoffe, "Mutti" fühlt sich dann beim Fliegen gut behütet.
Der BND hat doch in alle Staatskarossen mit dem Stern, den 4 Ringen und dem nierenfoermigen Kuehlergrill, weltweit, die noetigen "Lauscher" und "cams" eingebaut. Der BND weiss auch Bescheid;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lock_vogell 24.10.2013, 11:13
97.

Zitat von mapo75
... die Tatsache das wir offentsichtlich nicht in der Lage sind unserer Bundeskanzlerin abhörsicher auszustatten ...
das hat die regierung doch selbst torpediert...
die telekom hat ein im ansatz sehr gutes abhörsicheres telefon und tablet vorgestellt, aber weil dort kein wlan aktivierbar ist und keine apps installierbar sind, wurde sich für ein "abhörsicheres" gerät von blackberry entschieden... also selber schuld! :/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-ding 24.10.2013, 11:15
98. ...

Zitat von ein anderer
Es ist schon lustig, die erwarten immer noch alle, dass ein Hegemon ein Freund sein kann.
Wie sagte Clinton so schön: "Amerika hat keine Freunde, nur Interessen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdknmh 24.10.2013, 11:17
99. Nicht nur Abhören

Für die US-Regierung ist die Terrorbekämpfung eine sehr bequeme Vorwand geworden, um sich alles zu erlauben: Drohnen, fast "offene" Spionage, Pressezensur (Snowden-Affäre), Geheimgericht. Was kommt noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 22