Forum: Politik
Internationale Reaktionen: "Wer braucht Feinde, wenn er solche Verbündeten hat"
REUTERS

Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."

Seite 2 von 22
seanacha 24.10.2013, 09:33
10.

Wenn 82 Millionen Deutsche abgehört werden, ist das ok? - Wenn Angela Merkel abgehört wird ist das dann ein Skandal? Ist eine einzelne Person mehr Wert als 82 Mio. Deutsche?
Sowohl die deutsche Regierung wie die US-Regierung, aber auch die Menschen beider Länder müssen schnellstmöglichst wieder der MENSCHENWÜRDE ihren Platz geben!
DANKE an Edward Snowden für seinen Mut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niedlifizierer 24.10.2013, 09:34
11. Bravo Barack!

Zitat von sysop
Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."
Endlich weiß man, wo die wahren Terrorristen sitzen. Statt Burka kommen die gut getarnt im Hosenanzug!

Vorwärts, NSA! Weiter so im Kampf gegen den internationalen Terrorrismus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adsum 24.10.2013, 09:34
12. Die USA könnten ja auch ganz einfach undiplomatisch verkünden,

Zitat von sysop
Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."
dass jede Nation, egal ob Freund oder Feind, ob Regierungen und ihre Mitglieder oder wer auch immer, in der Vergangenheit abgehört wurde und dies auch jetzt und in aller Zukunft fortgesetzt wird.
Punkt, Aus, Amen!
Naja, dann weiß man es eben ganz genau und es gibt mehr oder weniger Zwergelesaufschreie- oder- aufstände.

Nach 9/11 sieht halt die Welt anders aus. Das wurde ja verkündet und es wurde umgesetzt. Punkt! Aus! Amen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 24.10.2013, 09:35
13. Ich lach mich schief

Da glaubten doch einige anscheinend, die Amis würden Merkel nicht abhören. Wie kamen die nur darauf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Biegel 24.10.2013, 09:35
14. Politische Getöse

Ich wäre ja mal für Handeln anstatt dieses sinnlose Aufgerege. Es ist ja nun lange genug bekannt, zu was England und die USA fähig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal-überlegen 24.10.2013, 09:38
15. Die amerikanische Moral,

alles was uns für uns nützlich erscheint ist erlaubt, führt ins abseits.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erwan 24.10.2013, 09:40
16. Nun, ja. Was die USA hier angeblich machen und ein

DU-Bosbach verurteilt, genau das hat die Bundesregierung auch schon gemacht und da hat Bosbach geschwiegen. nämlich Hausdruchsuchungen en masse ohne einen wirklich begründeten Verdacht. Damals war der Rollstuhlfahrer Schäuble, der sich an eine Spende von 100.000 Mark nicht mehr erinnern kann, noch Innenminister. Der jetzige Innenminister dürfte da auch nicht viel besser sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wachsamer_bürger 24.10.2013, 09:42
17. Es ging von Anfang an nicht um Terrorbekämpfung

Zitat von sysop
Im bürgerlichen "Corriere della Sera" heißt es, mit dem Vorfall werde "eine Schwelle überschritten". Niemand könne den USA vorwerfen, Informationen zu sammeln. "Doch welchen Sinn hat es (abgesehen von Gründen, die nichts mit Sicherheit zu tun haben) Regierungschefs aus Ländern auszuspionieren, deren Länder mit den USA Ideale, Interessen und strategische Verpflichtungen teilen?"
Der Zweck solcher Bespizelungen ist ausschließlich der Erhalt der eigenen Machtposition!!! Und dazu gehört dann auch aufzupassen was bei Freunden vor sich geht um rechtzeitig gegensteuern zu können.
Frau Merkel und auch andere Regierungen in Europa profitierten von den Bespizelungen der US-Geheimdienste auch in diesem Sinne und dachten womöglich, das es nur darum ginge ihre eigene Macht erhalten zu können. Jetzt müssen sie erkennen, das es nur um die Erhaltung der Vormachtstellung der USA in der westlichen Welt geht und das europäische Verbündete auf ihre bedingungslose Treue, immer und überall, überprüft werden müssen.
Guten Morgen Bundesregierung.
Der Bürger war euch sch.. Egal und jetzt seid ihr selbst Opfer.
Ob jetzt bei Herrn Snowden endlich mal um Entschuldigung gebeten wird, weil er von der EU wie ein gemeiner Verbrecher abgewiesen wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 24.10.2013, 09:43
18. na ja, meim Mitleid hält sich in ...

Grenzen! Den Regierungen, der EU noch nicht mal den Unternehmen war es wirklich wichtig abhörsichere Technoligien aufzubauen. So gut wie sämtliche Software und Hardware werden in USA entwickelt. Wir hatten darauf vertraut, dass alles "Sicher" ist. Die Europäer täten gut daran eigene Netz-Technologien aufzubauen, Quelloffen und schwer knack-bar und vor allem sollten auch die "Netz-EU-Aussengrenzen" besser geschützt werden. Es ist auch ein Unding "Spionage-Zentren" der USA auf unserem Teritorium zu dulden da es hier zu offensichtlichem Rechtsbruch kommt. Nur bin ich hier pesimistisch! Wir Bürger sind gefragt da uns unsere Regierung nicht helfen will und möglicherweise nicht helfen kann. Liebe Wirtschaft, liebe Amerikaner, der deutsche Verbraucher stimmt mit den Füßen ab! Ihre Produkte können auf diese Weise ganz plötzlich fürchterlich unatraktiv werden! Vieleicht... und Hoffentlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_benutzername 24.10.2013, 09:44
19. optional

Bin zwar nicht für die Linke, aber wir sollten echt aus der Nato usw. austreten und etwas neues anfangen, OHNE die USA ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 22