Forum: Politik
Internationale Reaktionen: "Wer braucht Feinde, wenn er solche Verbündeten hat"
REUTERS

Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."

Seite 3 von 22
ogniflow 24.10.2013, 09:44
20. Manning,Snowden,Merkel...

[QUOTE=sysop;14061184]Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."
[url]http://www.spiegel.de/po

Durch die Veröffentlichung des Skandals schadet Frau Merkel den
Sicherheitsinteressen unseres Landes und dem Kampf gegen den Terrorismus.Sie sollte sich schon mal um Asyl in Moskau bemühen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
preteatro 24.10.2013, 09:45
21. Wissen ist Macht

und Macht ist der Schlüssel zu Gewinn - jener Grösse, welche in den USA Religionsstatus und Staatszweck gleichzeitig zu sein scheint.

Erpressungspotential und vorherige Kenntnis von (Verhandlungs-) Positionen der Politik sind auf Umwegen Vermögen wert.
Die Wirtschaftsspionage bringt nach Ansicht hoher, berufener US Stellen grosse ökonomische Vorteile.
Die Wettcasinos namens Finanzindustrie, Flugzeug und Waffenindustrie,....wer hier die Entwicklung (Finanzindustrie) oder Patente, Angebote, etc. (Industrie) zum Voraus kennt, ist kaum zu schlagen.

Es geht erkennbar NICHT um Misstrauen, NICHT um eine angebliche "amerikanische Paranoia" auf Grund von welchem Trauma auch immer....es geht schlicht um Macht und Billionen, es geht um den seit der Staatsgründung gelebten american way of life, welcher übersetzt NIE etwas anderes als "wir auf Kosten der Anderen, gerne auch mittels Gewalt" war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 24.10.2013, 09:46
22.

Zitat von crigs
Kein Land weiss so gut, was Terror ist wie die USA. Sie glauben niemandem, und das ist gut so. Wer wird wen um Hilfe bitten ? Sie müssen nicht die USA verleumden, wenn ihre Verfassung bei weiten nichts taugt im Vergleich zu der amerikanischen.
Wenn sich ein Staat dermaßen ausserhalb den Grenzen freiheitlich-demokratischer Richtlinien bewegt, dann wird er - wie die USA hier - selbst zum Terroristen.

Aber es ist typisch für US-Bürger, auch dann noch auf die Einzigartigkeit ihres Landes zu schwören, wenn längst schon ein Überwachungsstaat besteht, den Orwell nicht besser beschreiben und Putin nicht vergleichbar umsetzen konnte. Auf der langen Reise aus der Alten Welt nach Pennsylvania mussten sich die Pilgerväter entscheiden, was mitgenommen werden konnte: Bigotterie oder Demokratie. Geschichtlich bedingt fiel die Wahl falsch aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hugo55 24.10.2013, 09:46
23. Der feine Unterschied ist,

Zitat von thomas_gr
Worin unterscheiden sich darin die Amis von den Deutschen? Glauben Sie, dass uns der BND und Konsorten nicht überwachen? Die Äußerungen hierzu und die grundsätzliche Haltung zur Balance zwischen Sicherheit und Freiheit von Friedrich sind entlarvend.
dass dem BND die Fähigkeiten fehlen, Obama abzuhören :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfb 24.10.2013, 09:46
24.

Zitat von klaus64
Es hat den Anschein, dass sich die USA auf einen wirtschaftlichen, politischen und moralischen Tiefpunkt hinbewegen. Die Europäer sollten sich auf den Tag X vorbereiten, der eine geschwächte Supermacht USA mit in das Kalkül zieht.
Richtig, wenn endlich China die Rolle der Supermacht einnimmt, wird es nirgendwo mehr Überwachung irgendwelcher Art geben.
Oder denken Sie, dass die EU diese Rolle übernehmen wird?
Barroso sprach jedenfalls selbst schon von einem Imperium.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 24.10.2013, 09:47
25.

Zitat von crigs
Kein Land weiss so gut, was Terror ist wie die USA......
Das ist erklärbar - schließlich sind die USA auch das Land, das am meisten Terror ausübt - und dafür sorgt, daß der Terrorismus immer genügend Nachwuchs findet.

Die USA ist ein Land voller Angst - gegeneinander, der Regierung gegenüber, anderen Ländern und Kulturen gegenüber. Völlig panisch um sich schlagend und ständig -bewusst- das Falsche tuend.

Mir tun die Bürger leid, die sich dieser Hirnwäsche ausgesetzt sehen - und wohl aufgegeben haben. Schade um das Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurosawa 24.10.2013, 09:47
26. ich verstehe gar nicht...

Zitat von Biegel
Ich wäre ja mal für Handeln anstatt dieses sinnlose Aufgerege. Es ist ja nun lange genug bekannt, zu was England und die USA fähig sind.
... warum die USA europa abhoert. hier in der EU ist doch alles in ordnung. es werden keine marionetten in regierungen installiert, das sparen treibt die bevoelkerung nicht in die armut oder auf die strasse und die EU komission ist demokratisch legitimiert.
die USA sollte es machen wie die 3 affen. nichts hoeren, nichts sehen und auf gar keinen fall einen kommentar zu den hiesigen umstaenden abgeben.
erst wenn es hier wieder kracht duerfen sie kommen und aufraeumen.

und diese wunderbare doppelmoral einiger forist. machen die USA grosse ohren ist die empoerung gross. investiert die EU steuergelder in abhoer und ueberwachungtechnik ist dagegen alles in ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 24.10.2013, 09:49
27.

Zitat von zackelott
Auch Bundeswehrsoldaten aus Afghanistan berichten davon. Wenn die USA im Norden Afghanistans, also im Zuständigkeitsbereich der Deutschen, Operationen durchführen wollen, wird es nur mitgeteilt und den Verbündeten nahegelegt zu verschwinden. Kooperation sieht doch wohl anders aus? Es sind eben alles nur Cowboys!
Das scheint in unterentwickelten Ländern normal zu sein: siehe die Stationierung von Raketen in der Türkei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 24.10.2013, 09:51
28. Wer weiß

Zitat von Hugo55
dass dem BND die Fähigkeiten fehlen, Obama abzuhören :-)
Die Fähigkeiten vielleicht nicht, aber die Mittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 24.10.2013, 09:53
29.

Zitat von seanacha
Wenn 82 Millionen Deutsche abgehört werden, ist das ok? - Wenn Angela Merkel abgehört wird ist das dann ein Skandal? Ist eine einzelne Person mehr Wert als 82 Mio. Deutsche?!
Ohne unhöflich sein zu wollen: die Gespräche und Mails von Ihren Accounts dürften von den Amis eher zur Kategorie "Störeffekte" zugerechnet werden. Ich habe den leisen Verdacht, dass Frau Merkels Telefonate wirklich interessanter sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 22