Forum: Politik
Internationale Reaktionen: "Wer braucht Feinde, wenn er solche Verbündeten hat"
REUTERS

Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."

Seite 4 von 22
tomkey 24.10.2013, 09:54
30. Die Achse des Bösen

Zitat von sysop
Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf. In der möglichen Überwachung des Handys von Kanzlerin Merkel sehen sie eine neue Dimension der Geheimdienstaffäre. "Die Geringschätzung der USA gegenüber ihren Verbündeten ist unerträglich."
Hat Merkel tatsächlich mit Obama geschimpft und kritisiert? Vielleicht sogar gedroht? Was für ein Affront gegen das US-Verständnis von Freiheit und gleichberechtigter Partnerschaft. Ich hoffe doch, dass unsere Kanzlerin nun nicht als Feind der USA eingestuft wurde und Asyl in Venzuela, Russland oder Nordkorea ersuchen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 24.10.2013, 10:06
31. Uerberaschung

Zitat von
"Doch welchen Sinn hat es (abgesehen von Gründen, die nichts mit Sicherheit zu tun haben) Regierungschefs aus Ländern auszuspionieren, deren Länder mit den USA Ideale, Interessen und strategische Verpflichtungen teilen?"
Selbst beantwortet, es hat nichts mit Sicherheit zu tun sondern mit Wirtschaftsspionage!

Die USA teilen ihre Informationen mit nur zwei Laender, eins davon sitzt im Nahen Osten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrichter65 24.10.2013, 10:07
32. Vollstes Vertrauen

Dann ist es wohl an der Zeit, dass Frau Merkel Präsident Obama ihr vollstes Vertrauen ausspricht. ;-) Nur viel zu spät, deswegen ist die Empörung jetzt wenig glaubwürdig. #merkelphone

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 24.10.2013, 10:07
33. verstehe ich nicht

Zitat von crigs
Kein Land weiss so gut, was Terror ist wie die USA. Sie glauben niemandem, und das ist gut so. Wer wird wen um Hilfe bitten ? Sie müssen nicht die USA verleumden, wenn ihre Verfassung bei weiten nichts taugt im Vergleich zu der amerikanischen.
Grausame Terroranschläge gab es auch in Europa zu Hauf.
Wieviele US-Bürger sterben jährlich bei Amokläufe und versehentliche Schußunfälle?
Dagegen wird nichts unternommen.
Der größte Feind ist sich der Ami selbst.
Lächerlich, Ihr Einwand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ariwer 24.10.2013, 10:08
34. Spätestens jetzt muss

die Frage erlaubt sein: "Sind die Amerikaner wirklich unsere Freunde?" Allem Anschein nach wohl nicht. Sämtliche unter zivilisierten Nationen üblichen Umgangsformen, welche Freundschaft zu Inhalt hätten, werden von Diensten der USA ignoriert. Und da diese Dienste im wesendlichen nationale Interessen vertreten, ist die Aussenpolitik unserer "Freunde" adäquat einzuschätzen. Deutschland sollte sich andere Freunde suchen; wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omarius 24.10.2013, 10:08
35. ich frage mich

warum es schlimmer ist das Merkel abgehört wird
als wenn man flächendeckend die D Bevölkerung abhört..

Der umstand hat sie im Grunde kaum erregt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mapo75 24.10.2013, 10:12
36. Der eigentliche Skandal ist doch ...

... die Tatsache das wir offentsichtlich nicht in der Lage sind unserer Bundeskanzlerin abhörsicher auszustatten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ylex 24.10.2013, 10:12
37. Was machen die da alle?

Der Vorwurf steht im Raum, er lautet: Die Amerikaner kennen bei ihrer Bespitzelungspraxis keine Freunde, das gilt wahrscheinlich nicht nur für deutsche und europäische Spitzenpolitiker, sondern auch für die engsten Alliierten die USA... etwas anderes zu glauben, wäre naiv.

Geplant wird ein weltweites Überwachungssystem - flächendeckend kann es niemals werden, aber es soll so umfassend wie möglich sein. Und hier muss die Frage gestattet sein, womit sich eigentlich die angeblich 4.000 Angestellten beschäftigen sollen, nachdem sie den Berliner Supergeheimbau bezogen haben - worin bestehen ihre Aufgaben? Ich möchte das als deutscher Bundesbürger prinzipiell wissen, ich habe ein Anrecht darauf, über Sinn und Ziele dieses Amtes informiert zu werden, insbesondere angesichts der enormen Zahl der Mitarbeiter - was machen die da eigentlich alle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 24.10.2013, 10:12
38.

Wenn man so rücksichtslos gegen seine Feind und "Feinde" vorgeht, dann wird die eigene Paranoia zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Wo immer man nach Feinden sucht, wird man welche finden. Weil spätestens die Skrupellosigkeit bei der Suche sie zu Feinden macht. Und wenn sie dann Feinde sind, dann sieht man das nur als Ermutigung, noch skrupelloser vorzugehen.

Früher habe ich den USA mal gewünscht, dass sie merken, was sie da für einen Mist anstellen. Inzwischen möchte ich einfach nur noch zusehen wie sie sich zunehmend isolieren und irgendwann von der kompletten Welt gehasst werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffziege 24.10.2013, 10:13
39. Wer nicht zu den

wird nicht ausspioniert? Kleines Späßle. Wer bitteschön glaubt denn sowas? Doch nicht etwa Mutti? Die Geschichte hat ausreichend gezeigt, was wir von amerikanischen und englischen Politikern und ihren "Allianzen" zu erwarten haben. Nichts Gutes.
Gegen Naivität ist natürlich kein Kraut gewachsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 22