Forum: Politik
Internationale Studie: Expertenteam sieht enormes Sparpotential für die EU
DPA

Die EU muss sparen - aber wie? Eine neue Studie sieht jetzt enormes Potential zu kürzen. Den Mitgliedstaaten dürfte das nicht gefallen. Denn Experten von Bertelsmann, ZEW und Rand stellen Symbole des Nationalstolzes wie Militär oder Botschaften in Frage.

Seite 5 von 16
duiveldoder 11.07.2013, 11:04
40. Das wird Heikel

"würden sie sich auf einen gemeinsamen Konsulardienst einigen"

Die Niederlaender sehen die Aufgaben der Konsulate auch als Annahmestelle fuer Niederlaendischen Staatsbuergern und bemuehen sich darum dass Staatsbuerger an den Konsulaten, genau wie in den Niederlande, binnen 24 Stunden geholfen werden.
Z.B. Das Deutsche Konsulat in Moskau gibt nach mehrmaligen E-Mail Korrespondenz zu, dass die Behandlung von Buergern in Deutschland bis zu 6 Wochen dauert bis ueberhaupt eine Annahme stattfinden kann und dann die Verarbeitung der Unterlagen unter Umstaende bis zu 6 Monate dauern kann.
Dann muessten die Deutschen und Niederlaender sich einigen warum ein Deutscher Staatsbuerger wohnend in den Niederlande am Niederlaendischen Konsulat in Moskau binnen 24 Stunden geholfen wird waehrend ein Niederlaender, wohnend in Deutschland am Konsulat in Moskau erst nach Monate geholfen werden kann.

Das wird eine sehr schwierige Verhandlung kann ich jetzt schon sagen, und dabei geht es um 2 Staaten die meistens sehr gut kooperieren in Europafragen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brasilpe 11.07.2013, 11:04
41. Sozialhilfe?

Zitat von KrzysMC
wir sparen also indem wir unglaublich viele Arbeitsplaetze aufloesen? Natuerlich finden alle diese Menschen direkt neue Jobs und sind bestimmt nicht von Sozialhilfe abhaengig...
Da können Sie nun wirklich ganz ruhig sein: DIESE Menschen werden niemals bei Hartz IV landen. Da haben sie schon vorgesorgt. Offenbar haben Sie keine Vorstellung davon, wie unser Staat funktioniert, will sagen wessen Interessen ganz oben stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Apologet 11.07.2013, 11:05
42. Warum zu kurz springen?

Zitat von Zereus
Die Punkte 1 und 2 sind ganz klar abgelehnt. Beides sind absolute Kernelemente eines Staates, sowohl eine eigene Diplomatie als auch eigene Streitkräfte sind absolute Grundvoraussetzung dafür, dass ein Staat ein Staat ist. Übernimmt diese Aufgaben die EU, wird diese endgültig zum Monsterstaat, den in Europa bis auf eine immer kleiner werdende Minderheit hptsl. aus der politischen Klasse niemand will.
Man könnte auch gleich die Parlamente der Staaten und ihre Regierungen, Gerichte sowie die Polizei abschaffen. Das sind ohnehin unnötige Symbole des Nationalstolzes.

Da wäre noch einiges Sparpotenzial.
Das war jetzt ironisch gemeint.
Ein Staatsstreich kommt heutzutage nicht an einem Tag, sondern in Form der Salamitaktik. Es ist das und nichts anderes. Wer so etwas vorschlägt gehört wegen Hochverrats vor Gericht gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maco 11.07.2013, 11:06
43. Staat ohne Militär

Zitat von Zereus
sowohl eine eigene Diplomatie als auch eigene Streitkräfte sind absolute Grundvoraussetzung dafür, dass ein Staat ein Staat ist.
Das sehe ich anders:
Liste von Staaten ohne Militär

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widder58 11.07.2013, 11:07
44. Auflösen

Zitat von sysop
Die EU muss sparen - aber wie? Eine neue Studie sieht jetzt enormes Potential zu kürzen. Den Mitgliedstaaten dürfte das nicht gefallen. Denn Experten von Bertelsmann, ZEW und Rand stellen Symbole des Nationalstolzes wie Militär oder Botschaften in Frage.
Das größte Sparpotential liegt darin, den ganzen Laden aufzulösen. Bei genauer Betrachtung braucht diese Pfründeverwalter kein Mensch. Und nun komme mir keiner mit "Deutschland ist der größte Profiteur" - diese Floskeln dienen nur den Schmarotzern, die wirklich profitieren.
Deutschland- und jedes Land - ist fähig, seine Wirtschafts- und Außenpolitik gezielter und effektiver zu gestalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schatten80 11.07.2013, 11:14
45. optional

Einfach das Kapitel EU schließen. Fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kneumi 11.07.2013, 11:14
46. Militär abbauen ja, gemeinsame Diplomatie mit den Briten nein

Militär abbauen ja, das macht Deutschland ja schon länger. Aber gemeinsame Diplomatie mit den verrückten Briten, nein danke! Die spionieren uns ja jetzt schon zum Nachteil deutscher Bürger aus, wenn wir künftig mit den Briten in den gleichen Botschaftsgebäuden sitzen können wir gleich "NSA-Außenstelle" statt "Botschaft" an die Gebäude schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 11.07.2013, 11:14
47.

ich bin für einsparung der euro-transferunion egal in welchem gewand sie daherkommt- esm, euro-soli, euro-bionds, via EZB .

, da spart uns hierzulande 200mrd rund 10% des BIP jährlich, baer daran hat bertelsmann wohl kein interesse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jugendmauer 11.07.2013, 11:16
48. Ohja dann lasst auch die demokratie abschaffen

Durch die Abschaffung der Demokratie gibt es auch ernomes Sparpotenzial (wählen, parlamentskosten..)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-135322777912941 11.07.2013, 11:16
49. Auesserst ungeschickt aufgemacht das Ganze .....

warum von Sparen reden was sofort wieder den Hass auf Deutschland und Frau Merkel verstaerkt. Sprechen wir doch von Umschichtungen in dem wir dieses Geld ans ausgeben, z. B. zur Foerderung von Forschung und Bildung und zur Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit.

Ob das mit dem Konsulardienst sinnvoll ist vermag ich nicht zu beurteilen, es schuettelt mich aber bei dem Gedanken dass Rumaenien oder Bulgarien den diplomatischen Dienst fuer Deutschland uebernimmt.

Eine Zusammenlegung der Streitkraefte in eine EVG waere durchaus sinnvoll. Dass es vor 50 jahren am Widerstand von de Gaulle scheiterte sollte niemand daran hindern, es noch einmal zu versuchen. Wesentlich waere aber als Voraussetzung eine koordinierte europaeische Aussen-und Verteidigungspolitik zu formulieren. Das klappt schon heute nicht, wird auch morgen und nie klappen und deshalb sollte man mit der EU einen neuen Weg gehen, weniger Integration, mehr Freihandel. Ende.
Uebrigens: Wieviel Aussenstellen hat die EU in europaeischen Mitgliedsstaaten und warum ? Die koennte man schliessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 16