Forum: Politik
Internationaler Terrorismus - wie vernetzt sind die Akteure?

Bei ihrer Militär-Offensive in Wasiristan fand die pakistanische Armee den Pass von Said Bahaji, der Mitglied der Hamburger Terror-Zelle um Mohammed Atta war und heute zu den am meisten gesuchten Terroristen gehört. Welche Maßnahmen können Ihrer Meinung nach ergriffen werden, um die netzwerke des internationalen Terrorismus einzudämmen?

Seite 6 von 51
Dnole 03.11.2009, 12:02
50.

Zitat von ewspapst
Warum sollten sie geschlossen werden, wenn sie von der CIA betrieben werden. Wie heisst doch gleich die grosse "Sicherheitsfirma"? War das nicht " Black..." oder so ähnlich.
Die haben doch jetzt einen anderen Namen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Xe_(Unternehmen)

Beitrag melden
spieglfechter 03.11.2009, 12:05
51.

Zitat von Michael Schnarch
Sie haben keine Ahnung vom Terror. Ich bin aus Österreich. Hier in Österreich wurde 1981 ein Anschlag auf die Wiener Synagoge verübt. Zwei Menschen kamen .....
Hallo Herr Schnarch, dazu zwei Fragen:
1. Was haben die von Ihnen als Antwort aufgezählten Anschläge in Österreich, Frankreich, Argentinien und auf hoher See mit dem Beitrag des Foristen „frubi“ zu tun, der schrieb, „Wenn es hier in Deutschland jemals eine Bedrohung durch Islamisten gegeben haben sollte dann war es WEGEN dem Afghanistaneinsatz. Wegen einer Aktion die von uns ausgegangen ist“ ?

2. Sie schreiben eingangs „Sie haben keine Ahnung vom Terror“, um dann eine Reihe antisemitisch motivierter Gewalttaten aufzuzählen – wollen Sie damit zum Ausdruck bringen, daß es keinen Terror gibt, außer er richtet sich gegen Angehörige der jüdischen Glaubensgemeinschaft ?

Beitrag melden
Nachtschwester Ingeborg 03.11.2009, 12:08
52.

Zitat von stanis laus
Die Unterstützung von Terrorismus zur Durchsetzung politischer Ziele in anderen Staaten war immer eine Methode der US-amerikanischen Politik. Das ist nicht nur logistische Unterstützung, sondern geht bis in die Planung und Führung bei terroristischen Attentaten. Bei vielen Attentaten kann man deutlich sehen, dass die nicht von irgendwelchen Wirrköpfen durchgeführt wurden, sondern dass es professionelle Arbeiten.....
Nachdem Sie nun tagelang im Forum " Ist das Recht in deutschen Gerichtssälen sicher" rechtsradikalen Unsinn verzapft haben geht es nun hier weiter?
Oder wollen Sie nur belegen, dass Rechts-außen und Links-außen der gleichen eingeschränkten Denkweise unterliegen? Der Beleg ist hiermit erbracht.

Beitrag melden
geisterhoernchen 03.11.2009, 12:31
53. lieber Terrorist, heute mal nicht bei mir...hm?

Wie uns die USA weismachen will wohl unglaublich gut ;)

Ach es ist schon ein Übel mit den leidigen Terroristen. Immer muss man sich vor dem Lidl durch sie durch kämpfen und immer diese leidigen Explosionen in der Mitte. Kugelhagel, Stahlbad...kennt man ja.

Immer wenn ich in der Drogerie stehe und wieder einmal ein Terrorist vor dem Markt sich in die Luft jagt, denke ich mir, wieso hier und nicht schräg gegenüber bei Starbucks?
Nur gut dass Schäuble den Kontroll-, Polizei- und Überwachungsstaat in die Wege geleitet hat.
.....nur gut!

Beitrag melden
spieglfechter 03.11.2009, 13:08
54.

Zitat von Dnole
Immer wieder werden an den Kriegsschauplätzen bewaffnete, als Afghanen/Pakistanis Amerikaner verhaftet. Offiziell geben diese meist an Diplomaten zu sein und ein Anruf der US-Botschaft genügt um sie wieder frei zu bekommen. "Once again, 4 American nationals were caught red-handed by Capital Police in the wee hours of Tuesday when they were carrying weapons publicly. However, they managed to secure release and continue their journey to a mysterious destination, sources informed." Das pakistanische Außenministerium musste selbst schon zugeben, dass etliche internationale Söldnerfirmen im Land operieren. Ich werde das Gefühl nicht los, dass viele davon den Auftrag haben das Land weiter zu destabilisieren, den Krieg am Laufen zu halten und evtl. sogar selbst Anschläge einzuleiten, die dann natürlich den Taliban "zugeschrieben" werden.
Leider haben Sie recht ...

"Pakistan: Bürgerkrieg im Auftrag der USA"

Es ist aber keine wirkliche Neuheit im angloamerikanischen Strategie-Sortiment ...

"Afghan death squads 'acting on foreign orders'

"Were British SAS Soldiers Planting Bombs in Basra?"

... "Probleme" zu kreieren, die dann mit multimedialer Begleitmusik "gelöst" werden - zum Wohle des Militärisch-Industriellen Komplex im Größten Imperium aller Zeiten ...

Beitrag melden
alfredoneuman 03.11.2009, 13:33
55.

Zitat von spieglfechter
Hallo Herr Schnarch, dazu zwei Fragen: 1. Was haben die von Ihnen als Antwort aufgezählten Anschläge in Österreich, Frankreich, Argentinien und auf hoher See mit dem Beitrag des Foristen „frubi“ zu tun, der schrieb, ?
Ach, wegen Afghanistaneinsatz, da sind Sie sich ganz sicher? Islamisten finden immer Gründe um Ihren Terror zurechtfertigen, und Leute die ihnen das Ganze auch noch abkaufen, scheinbar auch.
http://www.rp-online.de/politik/deut...bid_26938.html

Beitrag melden
Piri 03.11.2009, 14:02
56.

Zitat von spieglfechter
Hallo Herr Schnarch, dazu zwei Fragen: 1. Was haben die von Ihnen als Antwort aufgezählten Anschläge in Österreich, Frankreich, Argentinien und auf hoher See mit dem Beitrag des Foristen „frubi“ zu tun, der schrieb, [i]„Wenn es hier jemals eine Bedrohung ....
Danke, damit sparen Sie mir Tipp-Arbeit:-)
An Herrn Schnarch:
So sieht es aus, wenn Leute einen weiteren Horizont haben:
http://www.novo-magazin.de/55/novo5508.htm
http://www.jochen-hippler.de/Aufsatz...s-quellen.html

Beitrag melden
Piri 03.11.2009, 14:15
57.

Zitat von alfredoneuman
Ach, wegen Afghanistaneinsatz, da sind Sie sich ganz sicher? Islamisten finden immer Gründe um Ihren Terror zurechtfertigen, und Leute die ihnen das Ganze auch noch abkaufen, scheinbar auch.
So ein hahnebüchener Unsinn. Es geht überhaupt nicht um Rechtfertigung oder gar Entschuldigung, sondern allein um ERKLÄRUNGEN. Und bei diesen taucht der Westen incl. Israel auch auf. Wer Analysen verweigert, muss Gründe dafür haben.

Beitrag melden
BillBrook 03.11.2009, 14:27
58.

Zitat von Piri
So ein hahnebüchener Unsinn. Es geht überhaupt nicht um Rechtfertigung oder gar Entschuldigung, sondern allein um ERKLÄRUNGEN. Und bei diesen taucht der Westen incl. Israel auch auf. Wer Analysen verweigert, muss Gründe dafür haben.
Sie verweigern sich doch, die Gründe von Anschlägen oder versuchen vor dem Afghanistaneinsatz zu benennen.

Beitrag melden
Michael Schnarch 03.11.2009, 16:04
59.

Zitat von simpelkopp
Unverstaendlich ist mir, warum Sie diese "internationalen" Terrorangriffe aufzaehlen, frubi in Beitrag # 24 bezog sich auf Terrorangriffe IN Deutschland. Es gab Terrorangriffe in Deutschland vor 2006 und 2001, mir faellt gerade das (von Lybiern?) durchgefuehrte Attentat auf ein Cafe in (ich glaube) Berlin ein.
Lassen Sie mich Ihren Gedankengang nachvollziehen; In Österreich, Belgien, Italien,N und Frankreich gab es schon immer Terror. Aber bis jetzt haben die p.t. Terroristen immer einen Bogen um das geliebte Deutschland gemacht. Das ist seit Afghanistan vorbei. Jetzt ist Deutschland keine Insel der Seligen mehr.

Wen wolllen Sie diese Stories sonst noch auftischen?

Beitrag melden
Seite 6 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!