Forum: Politik
Interne CDU-Wahlanalyse: Buhmann gesucht
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX

In einer internen Blitzanalyse arbeitet die CDU die herbe Wahlschlappe bei der EU-Wahl auf. Pikant: Den massiven Schwund bei Jungwählern kreidet das interne Papier ausgerechnet der Jungen Union an.

Seite 1 von 14
ovide 27.05.2019, 13:44
1. wie süß

da hat man also die Jugend verloren sagt man bei der Union :D alle unter 60 Jährige wählten eher grün statt schwarz :D da war ich ja beinahe noch bei den Jungwählern :D https://www.tagesspiegel.de/politik/wahlanalyse-zur-eu-wahl-gruene-bei-waehlern-unter-60-staerkste-partei/24384310.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125501679143557 27.05.2019, 13:59
3. jaja...

...wenn man sich nicht nur den politischen Kurs von rechts diktieren lässt, sondern auch seine Personalentscheidungen, dann muss man sich nicht wundern, wenn man von Wählern mit funktionierendem moralischen Kompass abgestraft wird.
Die Union wird noch ihr "blaues" Wunder erleben, wenn sie künftig ohne Frau Merkel auskommen muss. Aber Hauptsache man hat die "Merkel raus"-Fraktion im Bierzelt beruhigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 27.05.2019, 14:02
4. AKK (Ab)Wahl

AKK ist nicht allzu beliebt und kann Merkel keinesfalls das Wasser reichen. Man muss den/die Schuldige(n) nicht lange suchen und dazu kommt eine absolute Ignoranz der Jugend und deren Ängste. Quittung passt und das ist sert der Anfang vom Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-rai 27.05.2019, 14:06
5. Die Reaktionen von CDU und SPD...

..nach der Europa-Wahl zeigen, dass sie im Grunde nach wie vor überhaupt nicht verstanden haben, was die Menschen wirklich bewegt. Im Grunde ist vor allem die SPD mit Nahles an der Spitze einfach nur beleidigt, dass die Wähler ihr Tun nicht honorieren. Trotzdem wollen sie weitermachen wie bisher, buhlen um die sozial Abgehängten mit Themen wie Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, Mindestlohn usw., zu denen sich halt nicht mehr als scheinbar 15% der Bürger bei uns zugehörig fühlen. Moderne Perspektiven werden weder von CDU/CSU noch von der SPD aufgezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf77 27.05.2019, 14:06
6. Ich lach mich tot

... wenn es nicht ernst um die Union stehen würde. Die JU für eine Wahlschlappe verantwortlich zu machen ist schon mehr als frech. Wenn man immer wieder CDU-Klientel verprellt, sei personell als auch inhaltlich und man ohne echtes Europa-Thema in den Wahlkampf geht ist Frau AKK selber schuld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maryw 27.05.2019, 14:08
7. Wohlstand ?

Darum geht es längst nicht mehr vorrangig.
Bereits in den 70ern hiess es gemäss der Aussagen eines Indianerhäuptlings dass man Geld nicht essen kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Judex non calculat 27.05.2019, 14:08
8. Versagen

der Spitzen im Verkehrs- und Landwirtschaftsministerium treiben auch konservative Wähler zu den Grünen. Vielleicht wacht die Union jetzt ja auf und setzt nicht mehr auf den "gesunden Menschenverstand" von Herrn Scheuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-seltsam- 27.05.2019, 14:09
9. Die Schuld ...

...bei anderen suchen war schon immer etabliert. Deswegen heißen sie ja auch etablierte Parteien.

Ernsthaft: auf diese Weise macht sich die CDU genauso unwählbar wie SPD und FDP. AKK, Nahles und der FDP Fuzzi, alles Auslaufmodelle! Sie müssten zunächst lernen, Verantwortung zu übernehmen. Das können sie nicht!
Sie müssten sich komplett neu erfinden, aber das werden sie nicht schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14