Forum: Politik
Interne CDU-Wahlanalyse: Buhmann gesucht
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX

In einer internen Blitzanalyse arbeitet die CDU die herbe Wahlschlappe bei der EU-Wahl auf. Pikant: Den massiven Schwund bei Jungwählern kreidet das interne Papier ausgerechnet der Jungen Union an.

Seite 12 von 14
apucher 27.05.2019, 16:53
110. Ich bin kein Jungwähler - aber mich haben die auch verloren!

Das Problem ist doch nicht die Junge Union, sondern die Unfähigkeit der aktiven Politiker!

Man hat doch jeden Tag das Gefühl, dass es unseren Damen und Herren in Schwarz - egal, ob CDU oder CSU, nur um persönliche Macht und um möglichst viel Kohle und Einfluss für die jeweiligen Amigos geht. Der Einfluss von Lobbygruppen ist einfach viel zu groß! Politik fürs Volk war gestern (oder vorgestern :)!

Hört doch einfach mal auf eure Bürger und macht, dass es denen besser geht.
Die Schere zwischen oben und unten muss sich schließen, dann klappt es auch wieder mit den Wahlergebnissen.

Hier nur ein paar Themen, die zeigen, dass viele in der Politik einfach UNFÄHIG sind:
Gorch Fock
Bundeswehr
Dieselgate
BER
Bahnchaos
Immigration
kalte Progression
Mütterrente aus der Rentenkasse
Baukindergeld
Solidaritätszuschlag
große Steuerreform
vermoderte Infrastruktur
Steuerfreiheit beim Vererben von Betrieben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yuuen 27.05.2019, 16:53
111. Lasst uns weiter sachlich die marktkonforme Politik der CDU auzeigen.

Wer Grenzzäune statt Klimaschutz verspricht, wer Lobbys hofiert statt dringend notwendige nachhaltige, soziale Politik (ganz unabhängig von "der Jugend") umzusetzen, geschweige denn hier überhaupt Handlungsbedarf zu sehen... der braucht sich nicht wundern, wenn die meisten Wähler vergreist sind oder eben aus der Lobby kommen.
Und genau das wird auch so wie es ist vom Wähler wahrgenommen.

Ich bin stolz darauf in den Kommentarspalten der Online-Medien immer mehr Kommentare zu sehen, die die Verfehlungen der CDU auflisten, belegen und nicht vergessen lassen.
Lasst uns weiter dafür sorgen, dass die Ignoranz und unsoziale Lobbypolitik der CDU gebündelt und leicht nachvollziehbar sichtbar bleibt! In den Kommentarspalten, in den Pausenräumen der Büros & Betriebe und auf dem Campus und den Schulhöfen! :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli_b 27.05.2019, 17:05
112. Schon wieder CDU?

Zitat von manni.baum
ohne das Pfand von Trittin wäre die Natur längst mit Einwegflaschen zugemüllt.
War das Einweg-Pfand nicht eigentlich eine CDU-Idee, die Rot-Grün wegen der niedrigen Mehrweg-Quote einführen mußte? Gegen reichlich Geschrei von CDU und Industrie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meteneptun 27.05.2019, 17:09
113.

Angela Merkel war und ist eine sehr gute Kanzlerin. Bei der Wahl ihrer Nachfolgerin scheint sie aber die Orientierung verloren zu haben. Schade um die Zukunft Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 27.05.2019, 17:13
114.

Zitat von manni.baum
ohne das Pfand von Trittin wäre die Natur längst mit Einwegflaschen zugemüllt.
Das Pfand stammt von Töpfer :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 27.05.2019, 17:14
115. Sehr gut zusammengefaßt !!

Apucher (Kommentar Nr 110) hat eine sehr gute CDU To Do Liste erstellt , die bereits seit langer Zeit offen ist, und wo so gut wie nichts passiert.Fehlt nur noch die Nachbesserung der vermurksten Urheberrechtsreform (Artikel 13), die bereits jetzt, kurz nach der Verabschiedung, ansteht (die jungen Wähler sind jetzt weg - ob sie jemals wiederkommen, kommt darauf an, ob die CDU jetzt endlich aus ihrem Winterschlaf aufwacht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 27.05.2019, 17:35
116.

Zitat von manni.baum
ohne das Pfand von Trittin wäre die Natur längst mit Einwegflaschen zugemüllt.
Das Einwegpfand wurde von der CDU eingeführt.

"...die 1991 von der Bundesregierung unter dem Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Klaus Töpfer (CDU) beschlossen wurde..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Einwegpfand#Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yuuen 27.05.2019, 19:14
117. Die Zerstörung durch die CDU

Wieso sieht bzw. bezieht sich eigentlich kaum jemand auf die grandiose Doppeldeutigkeit des Rezo Videos?

Rezo erklärt im Video, wie die CDU unser Gemeinwohl und unsere Umwelt zerstört.
Ich habe den Titel jedenfalls so interpretiert und ich finde es unfair, Rezo Meinungsmache und eine gewollte Zerstörung vorzuwerfen, wenn er mit Fakten untermauert die eigentliche Zerstörung DURCH die CDU aufzeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 27.05.2019, 19:23
118. Einwegpfand

Das Einwegpfand war von der CDU eher als Drohung gedacht, denn als Konzept. Die Ausgestaltung hat Rot/Grün übernommen. Eine Steuer wäre richtig gewesen. Heute ist es als System so fest betoniert, dass man nicht mehr los wird. Automatenhersteller und Pfandsammler haben einen eigenen sinnfreien Wirtschaftszweig geschaffen. Hauptsache der Müll ist weg. Wenn er gleich in die Tonne gewandert wäre, hätte die Umwelt mehr davon, als durch den Mehraufwand.... eigentlich ist es nicht das Thema, zeigt aber wie wenig pragmatisch und nachhaltig grüne Politik sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christofermer 27.05.2019, 19:35
119. Die CD/SU udn das böse Rezo Video

Die CDU Macht das Rezo Video mit für den schlechten Wahlausgang verantwortlich:
Falsch!
1. Nicht der Rezo Clip ist die Ursache für die CDU Wahlschlappe. Es ist die ‚deutlich unsoziale‘ Politik der CDU, die diesen Rezo Clip erst möglich und nötig machte.
Merke 1: Die Fähigkeit zur Selbstkritik könnte auch lehrreich sein. Nicht Andere sind ausschließlich schuld, wenn die Partei schlecht abschneidet.
Es könnte auch vielmehr die eigene Politik sein. Auch hier empfehle ich das Rezo Video:
Merke 2 Inkompetenz, Arroganz und Selbstsucht ist nicht immer das Privileg Anderer.
Oder wie anders ist es zu erklären, das die Proteste und Kritik der Jugen ( z.B. Uploadfilter ) mit einen „Ist uns wurscht“ begegnet wird. Jetzt gibt es die Quittung.

2. Die SPD war nicht Hauptthema im Rezo Video. Hat aber noch mehr Verluste, / auch verdienterweise )
3. Eine Grundrente für Leute, die 35 Jahre gearbeitet haben, hat die Union abgelehnt. Warum den bitte? Was sollen die Leute den mit einer Harz4 Rente machen. Sich als Bittsteller zu Ämter kriechen und betteln? Und was werden den wohl Leute mit ~100€/Monat den mit dem Geld machen ? Etwas ausgeben?
Das ganze bestimmt von Leuten, die nicht ansatzweise in dieser Situation sind
Für diese widerliche Arroganz der Macht gibt es halt auch die Quittung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 14