Forum: Politik
Interne Regierungsdokumente: Schwere Fehler bei Anordnung des Atom-Moratoriums
DPA

Nach der Fukushima-Katastrophe musste ein Teil der deutschen Kernkraftwerke auf Anordnung der Bundesregierung vom Netz. Dabei hat es nach einem Bericht des SPIEGEL massive Patzer gegeben.

Seite 5 von 5
j.w.pepper 02.03.2015, 22:24
40. Zensur?

Wo ist denn inzwischen die von verschiedenen Postern zitierte Meinung des Users otto_iii geblieben? Die möglicherweise einzige rationale Äußerung in dieser Diskussion?

Was immer man vom vorherigen "Ausstieg" bzw. "Kompromiss" auf Basis der Erfahrungen von Tschernobyl halten mag, Fukushima taugt überhaupt nicht als Begründung für die übereilte Kehrtwende. Das war populiistische Panik pur.

Und dafür muss die BRD auch zahlen, zumal die bösen Versorger überwiegend in öffentlicher Hand sind. Und nicht irgendwelche sinistren Kapitalisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5