Forum: Politik
Interview: FDP-Chef Rösler diktiert Westerwelle seinen Kurs

Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.

Seite 1 von 14
beraterit 01.09.2011, 11:50
1. ein besseres Thema zu Westerwelle konnte sich der Spon

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
heute wohl nicht aus den Fingern saugen ?
Durchsichtig - armselig - dumm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 01.09.2011, 11:50
2. Eine Anmassung ersten Ranges

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
Wie kommt ein Vizekanzler und Fuehrer einer Zwergpartei dazu dem Aussenminister ueberhaupt Vorgaben zu machen.
ist doch hoechstens Sache der Kanzlerin oder des Kabinetts.
Was ist denn das fuer ein Jammerladen in Berlin in der die Spieler nicht einmal ihre Rollen vestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayern2004 01.09.2011, 12:12
3. Rösler

Dies läßt sich Westerwelle doch nicht von diesen Schnösel bieten!!!

Die FDP demontiert sich selbst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwe17033 01.09.2011, 12:14
4. Abwarten

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
Am 18.9. ist Westerwelles und Wowereits Schicksalstag: Der eine tritt als Aussenminister zurück und der andere wird Kanzlerkandidat http://www.rentner-news.de/content/S...Klaus-Wowereit Wetten, dass..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andyby1960 01.09.2011, 12:15
5. Vorgaben

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
Was ist das denn? Ich hdachte die Richtlinienkompetenz hat die Kanzlerin?

Ich glaube jetzt ist das ganze Kabinett nur noch ein Hühnerhaufen und rennt in alle Richtungen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christafaust 01.09.2011, 12:24
6. weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten ?

Wird da gearbeitet ?

Am 1. Juli 2010 legte Rösler sein Konzept für die Einführung einer Gesundheitsprämie vor. Darin war eine Pauschale von durchschnittlich 30 € vorgesehen, die jeder Kassenversicherte der GKV bezahlen sollte. Am 1. Januar 2011 der allgemeine (ermäßigte) Krankenkassenbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung von 14,9 % (14,3 %) auf seinen alten Stand von 15,5 % (14,9 %) angehoben.

Da wird vor allem alles teurer gemacht, das macht natürlich viel Arbeit. Soviel zu Herrn Rösler.
Herr Westerwelle ist neben seiner Tätigkeit als Bundesaußenminister ein Vorbild an Fleiß:
Veröffentlichungspflichtige Angaben
2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Agentur Schenck, Berlin,

Vortrag, August 2008, Stufe 3

Aspecta HDI Gerling Lebensversicherung AG, Mainz,

Vortrag, Februar 2007, Stufe 3

AXA-Krankenversicherung AG, Köln,

Vortrag, Januar 2006, Stufe 3

BCA AG, Bad Homburg,

Vortrag, März 2009, Stufe 3

Close Brothers Seydler AG, Frankfurt/Main,

Vortrag, Juni 2008, Stufe 3

Congress Hotel Seepark, Thun/Schweiz,

Vortrag, September 2007, Stufe 3

CSA Celebrity Speakers GmbH, Düsselsdorf,

Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3

Vortrag, März 2009, Stufe 3

Dr. Schnell Chemie AG, München,

Vortrag, Januar 2009, Stufe 3

DS Marketing GmbH, Brühl,

Vortrag, März 2006, Stufe 3

econ Referenten-Agentur, Straubing,

Vortrag, Mai 2006, Stufe 3

Vortrag, Juli 2007, Stufe 3

EDEKA Handelsgesellschaft Nordbayern-Sachsen-Thüringen mbH, Rottendorf,

Vortrag, Juli 2006, Stufe 3

EUTOP Speaker Agency GmbH, München,

Vortrag, Juli 2007, Stufe 3

Vorträge, 2006, Stufe 3

Fertighaus WEISS GmbH, Oberrot,

Vortrag, September 2006, Stufe 3

Flossbach & von Storch Vermögensmanagement AG, Köln,

Vortrag, Mai 2007, Stufe 3

Gemini Executive Search, Homburg,

Vortrag, Oktober 2007, Stufe 3

Genossenschaftsverband Frankfurt, Frankfurt,

Vortrag, Oktober 2005, Stufe 3

Hannover Leasing GmbH & Co. KG, Pullach,

Vortrag, Juni 2006, Stufe 3

Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3

Lazard Asset Management Deutschland GmbH, Hamburg,

Vortrag, Januar 2007, Stufe 3

LGT Bank AG, Zürich/Schweiz,

Vortrag, April 2007, Stufe 3

Lupus Alpha Asset Management GmbH, Frankfurt/Main,

Vortrag, November 2008, Stufe 3

MACCS GmbH, Berlin,

Vortrag, November 2007, Stufe 3

Maritim Hotelgesellschaft mbH, Bad Salzuflen,

Vortrag, November 2005, Stufe 3

Movendi GmbH, Lohmar-Honrath,

Vortrag, Oktober 2008, Stufe 3

Rednerdienst & Persönlichkeitsmanagement Matthias Erhard, München,

Vortrag, Oktober 2006, Stufe 3

Vortrag, März 2009, Stufe 3

Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln,

Vortrag, März 2006, Stufe 2

Serviceplan Agenturgruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG,

Haus der Kommunikation, München,

Vortrag, Februar 2007, Stufe 3

Solarhybrid AG, Brilon,

Vorträge, Juni 2008, Stufe 3

Team Event Marketing GmbH, Rosbach v.d.H.,

Vortrag, Mai 2007, Stufe 3

Vincero Holding GmbH & Co. KG, Aachen,

Vortrag, September 2007, Stufe 3

Wolfsberg - The Platform for Executive & Business Development, Ermatingen/Schweiz,

Vortrag, September 2008, Stufe 3




Quelle: http://webarchiv.bundestag.de/archiv...westegu0.html#

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Satiro 01.09.2011, 12:24
7. Wer zu spät kommt...........

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
Ein Westentaschendiktator dieser Dr.Philipp Rösler ?:-)
Hätte vielleicht doch besser ein Gott in Weis werden und nicht in die Politik gehen sollen!

Na ja er ist noch jung und kann noch wechseln, wenn seine heutige Partei im Orkus der Geschichte verschwunden ist.
War ein Fehler von ihm, nicht Gesundheitsminister bleiben zu wollen und es anderen zu überlassen, das Großmaul Westerwelle zu verjagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainer Daeschler 01.09.2011, 12:24
8. Außenminister Rösler?

Ein FDP-Außenminister im Abgang. Dabei ist nicht mal sicher, ob einer der bisher drei genannten Kandidaten ihn ersetzen wird, oder der FDP-Chef selber. Dass Guido Westerwelle 2013 noch diesen Posten besetzt hält, ist so unwahrscheinlich wie die Weltumquerung eines Flugzeuges im permanenten Sinkflug. Jeden Tag gibt es eine neue Meldung über den Stand des Höhenmessers und der Boden kommt immer näher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 01.09.2011, 12:26
9. Drei (in Zahlen: 3) Prozent!

Zitat von sysop
Trotz der jüngsten Streitigkeiten will Liberalen-Chef Philipp Rösler weiter mit Guido Westerwelle zusammenarbeiten - er bescheinigt ihm "positives Potential". Im SPIEGEL-ONLINE-Interview macht der Vizekanzler klare Vorgaben für den Kurs in der Außenpolitik.
Rösler "bescheinigt ihm 'positives Potential'" - muhahahaaa... wieso lassen sich die (sehr viel) älteren FDP-Herrschaften das bloß von diesem unfähig-ungebildeten Akademiker gefallen? Was weiß er über seine Parteigenossen, womit er sie erpresst?

Wählt Intelligente in die Parlamente!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14