Forum: Politik
Interview im US-Fernsehen: Trump nennt Merkels Flüchtlingspolitik "irrsinnig"
DPA

Donald Trump hat wieder zugeschlagen - und diesmal richtet sich seine Lästerattacke gegen Angela Merkel. Die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin sei irrsinnig, sagte der US-Präsidentschaftskandidat. Er prophezeite: "In Deutschland wird es Aufstände geben."

missesstony 12.10.2015, 01:18
1. Naivität und Größenwahn

Eigentlich bin ich kein Trump-Befürworter, da ich in ihm einen größenwahnsinnigen Großkotz sehe. Leider muss ich ihm nun beistimmen. Bei Angela Merkel sind eine totale Naivität mit Größenwahnsinn gepaart und das wird in einer absoluten Katastrophe enden. Da sie ja keine Kinder hat und nach Ende ihrer Karriere auch im Ausland sicher einen netten Platz findet (man kann ja immer noch an einer Elite-Uni teure Vorträge halten oder vielleicht einen Aufsichtsrats-Posten ergattern), werden sie die Folgen ihres wahnsinnigen Tuns nicht sonderlich jucken.

Beitrag melden
Süddeutscher 12.10.2015, 01:56
2. Kein großer Freund der Republikaner

Ich bin wahrlich kein großer Freund der Republikaner. Und schon gar kein Sympathisant dieses seltsamen Präsidentschaftskandidaten. aber mit seinen geäußerten Befürchtungen dürfte Trump richtig liegen. Es bedarf nicht mehr einer großen tatenlosen Zeitspanne und die Menschen begehren gegen die eigene Regierung auf. Übrigens völlig legitim. Denn statt Schaden abzuwenden und den Wohlstand unseres Volkes zu mehren, Unternehmen die Regierungsparteien genau das Gegenteil. wäre es dann noch ein Wunder, wenn das einträte, was Trump beschwört? Naja gut. Wenn Deutschland nach solchen Unruhen am Boden liegt-vielleicht könnte man ja dann Asyl suchend ins Ausland schauen?

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!