Forum: Politik
Interview mit Edward Snowden: NSA liefert BND Werkzeuge für Lauschangriff
DPA

Welche Macht hat die US-Lauschbehörde NSA? Nach SPIEGEL-Recherchen ist die Zusammenarbeit zwischen Amerikanern und BND offenbar intensiver als bislang bekannt. Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden sagt in einem Interview: Die NSA-Leute steckten "unter einer Decke mit den Deutschen".

Seite 2 von 52
henrypimpernell 07.07.2013, 08:47
10.

auch davon wird die Bundesregierung nichts gewußt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
copperfish 07.07.2013, 08:47
11. Naja

War doch irgend wie Jedem klar.
Deshalb auch die nicht einmal halbherzigen "anklagenden Worte" aus Innenministerium und Kanzleramt.
Interessieren würde mich aber, seit wann das so läuft, und ob die jetzt so entrüsteten S(eeheimer)PDler und "Grünen" das aus Regierungszeiten nicht auch schon lange wussten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ti-ana 07.07.2013, 08:48
12. Wie unerwartet...

So wie sich unsere Führungsriege über Prism und Co. echauffiert hat, kommt das hier ja jetzt völlig überraschend... /Ironie off

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 07.07.2013, 08:49
13.

Ein neuer Stützpunkt der US-Armee? Die Baufirmen müssen aus den USA stammen und sicherheitsüberprüft sein. Und selbst die Materialien sollen aus den Vereinigten Staaten importiert und auf ihrem Weg nach Deutschland überwacht werden"Aha. Und wozu? Haben europäische Staaten so etwas auch auf "USA-Boden"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GuenterWunderle 07.07.2013, 08:50
14. Neue Stasi in Sicht ?

In der BRD wurde vor dem Mauerfall das System der DDR und insbesondere die Stasi mit Verachtung behandelt. Wer - wie ich - politisch tätig war - dem war klar, dass es zwar einige Zeit gehen wird, aber sich die angeblich so rechtstaatlich organisierte BRD nach dem Wegfall der DDR als nicht viel besser outen wird. In der BRD hatte man zwar stets die DDR aöls 2. Staat und dessen Auflösung den Bürgern angeboten, um das "Unrecht in der DDR" abzulösen, hatte aber mehr Angst, dass dies mal geschieht und der Rechtsstaat BRD sich als Seifenblase darstellen muss.

Es gab schon immer Überwachungen. Über Leserbriefe wurden in BW Verfahren betrieben, um einem Minister jeden unliebsamen Kritiker abzuräumen. Polizei und Justiz haben kräftig mitgearbeitet. Mit Drohungen, Bedrohungen und Nötigungen - auch mit der Androhung mit juristischen Mitteln eine Einweisung in die Psychiatrie zu betreiben - wenn man nicht schweigen würde - ging vieles. Ich habe persönlich erlebt, wie ich zum Vertrauensarzt musste, weil die StAA Hechingen eine "mögliche stationäre Einweisung" als gegeben sah, da ich durch meine Darstellungen über Sachverhalte "hinter den Kulissen" eine Gefahr für den Minister des Landes darstelle. Die Justiz versuchte mich zum Schweigen zu bringen. Man wusste, wenn ich nicht schweige, kann der Minister nicht Ministerpräsident werden ( er wurde es dann nicht, denn ich hatte noch andere Kanäle - wie z.B. die Redaktion des Spiegels in Stuttgart, Frau Schr...). Dem Spiegel habe ich u.a. zu verdanken, dass es keinen Übergriff durch Justiz und Landespolitik gab. Und ich hatte es einem Amtsarzt zu verdanken, er war SPD-Mitglied - daß der Versuch, mich durch eine Staatsanwaltschaft Hechingen in die Psychiatrie zu bringen, damit ich der Presse keine Informationen gebe, scheiterte.

Und ich hatte es einem Herrn Öttinger, Herrn Teufel zu verdanken, dass meine Hinweise ihren Zweck nicht verloren haben. Wer am Abschuß von Späth maßgeblich beteiligt war, durfte nie das Land regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinterfozig 07.07.2013, 08:54
15. Ja sowas

jeder angebliche, versuchter Terrorangriff, oder sei es nur ein abgestellter Koffer auf einem Bahnhof, kam als Tip vom FBI/NSA zum BND, selber haben die Deutschen Dienste nichts, in Angelegenheit Terrorismuss, zu wege gebracht. Die Deutschen haben immer nur die eigene Bevoelkerung bespitzelt und belauscht, insbesonders, wenn es um die Finanzen des Buergers geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tobi Lino 07.07.2013, 09:00
16.

damit dürfte endgültig klar sein,dass merkel ALLES,aber auch wirklich ALLES wusste,und die deutsche bevölkerung in den letzten tagen angelogen hat.

und es dürfte klar sein,dass diese regierung NICHTS aufklären wird,sondern vertuschen wird,was geht.

jetz wird auch deutlich,was man eh schon geahnt hat...nämlich warum sich das vermeintliche "opfer" eu und deutschland mit dem täter usa gegen den zeugen snowden verbündet zu haben scheint.

das "opfer" musste die ganze zeit fürchten,bei weiteren zeugenaussagen mit auf die anklagebank zu rutschen.

ich habe merkel zwei mal gewählt,wollte sie dieses jahr wiederwählen,aber diese ganze nsa-sache und merkels verstrickung darin,hat meine eigentlich sichere wahlentscheidung gekippt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 07.07.2013, 09:03
17. wen wundert das ?

war doch klar oder etwa nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juerler@saxonia.net 07.07.2013, 09:05
18. Zusammenarbeit

Zitat von sysop
Welche Macht hat die US-Lauschbehörde NSA? Nach SPIEGEL-Recherchen ist die Zusammenarbeit zwischen Amerikanern und BND offenbar intensiver als bislang bekannt. Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden sagt in einem Interview: Die NSA-Leute steckten "unter einer Decke mit den Deutschen".
Das nennt man nicht Zusammenarbeit, wenn man mal eine Brotgrume hingeschmissen bekommt sondern abschöpfen.
Wir denken wir sind Partner und werden gleichzeitig abgehört- 3 Klasse
und rechtfertigen dies noch und sagen Danke
Was für ein stolzes Land Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
looop 07.07.2013, 09:06
19. All diese Storys sind...

nicht mehr normal und lassen auf eine "kranke",degenerierte Gesellschaft schliessen,jedenfalls sind alle Symtome dafuer klar erkennbar.Desweiteren ist meine Meinung das eine solche Gesellschaft auch langfristig dem Untergang geweiht und auch beim besten Willen nicht mehr zu retten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 52