Forum: Politik
Irak und Syrien: 15.000 Ausländer schlossen sich bereits dem IS an
REUTERS

Einem Uno-Bericht zufolge haben sich in den vergangenen Jahren deutlich mehr ausländische Dschihadisten als bisher geschätzt nach Syrien und in den Irak aufgemacht. Auch die Luftschläge halten sie nicht ab.

Seite 1 von 2
Richtigstellung. 31.10.2014, 11:30
1. Die Zahlen sind leider fernab jeglicher Realität...

... laut dem "Jordanian Jihadi Salafi Movement" sind alleine bis September 2013 9936 ausländische Jihadisten in Syrien gefallen. Darunter bspw. 1902 Tunesier und 1807 Lybier. Laut der offiziellen Zahlen sind 400-450 deutsche Extremisten in Syrien, wovon 40-50 gefallen sind - also ungefähr 10%. Rechnet man diese Quote auf die Zahlen des Jordanian Jihadi Salafi Movement um, so sind eher 100.000 ausländische Kämpfer auf Seiten der Jihadisten zu vermuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelmup 31.10.2014, 11:40
2. Interesse durch Medienpräsenz

Der Zulauf rekrutiert sich auch aus Abenteuerlust, Frust und Planlosigkeit, die durch die ständige Medienpräsenz angeheizt wird. Es wird ja täglich berichtet.

Die bessere Lösung wäre totschweigen oder mal die Realität zeigen: rund 70 % der IS-Touristen überlebt das erste halbe Jahr nicht. Sie sind reines Kanonenfutter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambergris 31.10.2014, 11:59
3.

Wer daran glaubt, damit in den Himmel zu kommen, wird das halt tun. Siehe Kreuzzüge...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
global player 31.10.2014, 12:29
4. Aufklären

Zitat von ambergris
Wer daran glaubt, damit in den Himmel zu kommen, wird das halt tun. Siehe Kreuzzüge...
Deshalb muss man die Menschen über das Wesen von Religionen aufklären und ihnen klarmachen, dass sie alle nur von den Menschen selbst ersonnen wurden. Man kann dies bspw. an den vielen Widersprüchen und primitiven Erklärungen in Koran und Bibel verdeutlichen, die ein allwissender Gott nie so von sich gegeben hätte. Erst wenn diese religösen Eiferer einsehen, dass ihr Glaube ein Hirnsgespinst ist, werden sie sich sinnvolleren Aufgaben widmen. Dass es schon seit Jahrhunderten keine christlichen Kreuzzüge mehr gibt, ist auf den Reifeprozess der Christen zurückzuführen. Diesen Prozess müssen die Muslime auch erst noch durchmachen und darin muss ihnen geholfen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 31.10.2014, 12:40
5.

Zitat von Richtigstellung.
so sind eher 100.000 ausländische Kämpfer auf Seiten der Jihadisten zu vermuten.
Alleine 100.000 ausländische Kämpfer, wo doch ISIS zusammen nur 30. 40. von mir aus 50. oder 60.000 Kämpfer hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreizack2010 31.10.2014, 12:58
6.

Ich verstehe eigentlich nicht, wieso man die "DDR" jahrelang in Anführungszeichen gesett hat, aber die Terrororganisation schlicht als 'IS' bezeichnet. Dazu kommt noch, dass man im Spiegel diese Teorrororganization auch als "der IS", "den IS", "dem IS", "der Islamische Staat" usw. bezeichnet. Es dürfte doch jedem klar sein, dass diese Terrororganisation kein Staat ist, damit sollte man diese Organisation auch nicht als "der IS" bezeichnen. Man könnte "der sogenannte IS" oder "die IS" sagen, um klar zu zeigen, dass man sie asl Terrororganisation und nicht als Staat ansieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Buerste 31.10.2014, 13:10
7. @ Nr. 6

Ich bin mir nicht sicher. ob Sie zum Kern des Problems vorgedrungen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morrison 31.10.2014, 13:16
8.

Diese leute kommen aus funktionierenden Demokratien - also ländern in denen Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit und Medienfreiheit weitesgehend herrschen! Dazu haben sie eine westliche Schulbildung genossen! Was zum teufel für menschen haben unsere gutmenschen politiker da ins land gelassen wenn diese Personen das alles gegen mittelalterlichen terror eintauschen? Und was für leute lassen wir gerade wieder in unser land! Das schlimme an unserer Demokratie ist doch, dass es nachher keiner gewesen sein will und niemand die Verantwortung übernehmen möchte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerl 31.10.2014, 13:43
9. Kämpfer

Zitat von kugelsicher
Alleine 100.000 ausländische Kämpfer, wo doch ISIS zusammen nur 30. 40. von mir aus 50. oder 60.000 Kämpfer hat.
Es werden ja jeden Tag viele erschossen trotzdem werden sie nicht weniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2