Forum: Politik
Irak und Syrien: Immer mehr Frauen aus Deutschland ziehen in den Dschihad
DPA

Deutsche Sicherheitsbehörden sind besorgt. Nach SPIEGEL-Informationen hat sich die Zahl der jungen Frauen "deutlich erhöht", die aus Deutschland als Dschihadistinnen nach Syrien und in den Irak ziehen.

Seite 1 von 11
Tafelkreide 20.06.2015, 09:12
1. Vorher

hatten dieselben hier noch Gänseblümchenkränze in Ihre Locken geflochten und auf der Schalmei Frühlingsweisen gespielt. Was für eine plötzliche und schreckliche Verwandlung!

Beitrag melden
wohliver 20.06.2015, 09:16
2.

Wie aus dem Nichts heraus gibt es in Deutschland Unmengen an Salafisten, Dschihadistinnen und Dschihadrückkehrer. Für wie dumm will man uns denn verkaufen? Die Wahrheit ist doch, dass Probleme nicht erkannt, nicht angepackt und warnende Stimmen ignoriert wurden. Wir als Land, das den 2. Weltkrieg verursacht hat, sollten dem faschistischen Treiben dieser Wirrköpfe schnell einen Riegel vorschieben und mit aller Härte begegnen.

Beitrag melden
wortmacht 20.06.2015, 09:22
3.

Die Fragen die sich stellen sind, wie kaputt ist eine Gesellschaft die diese Mädchen verlassen wollen um sich erniedrigen und versklaven zu lassen? Wie unermesslich dumm muss ein Mensch sein um sich auf diese offensichtlichste Idiotie einzulassen? Was ist das für eine Anziehungskraft die von diesem Irrsinn ausgeht? Wenn ich Vogel und Konsorten sehe und reden höre bis ich abwechselnd fassungslos um den Schwachsinn den die reden, muss lachen über diese Jünglein die so unendlich lächerlich sind oder es wird mir schlecht beim hören von Ansichten die eigentlich direkt in eine geschlossen Psychiatrie führen müßten. Was ist der Reiz?

Beitrag melden
mymindisramblin' 20.06.2015, 09:22
4.

nun, sie duerfen doch ihren wohnsitz frei waehlen. wer gerne im islamischen staat leben moechte dem sei das gegoennt. das problem ist nur, wenn diesen wohlstandsverwoehnten amateur-revoluzzern das krieg spielen und geiseln koepfen zu muehselig wird, wollen sie wieder nach hause. und wenn es dann in deutschland, ohne arbeit und von sozialhilfe lebend, ein bisschen langweilig wird, dann moechten sie gerne wieder krieg spielen. aber dann sind sie hier...

Beitrag melden
Subco1979 20.06.2015, 09:29
5.

Trotz Informationen in Zeitungen, Fernsehen und Internet wollen die da hin und die Sklavin für Männer machen, die außer töten und zerstören nichts können?

Okay, ziehen lassen. Da verlieren wir nichts dran. ABER bitte verhindern, dass die wieder zurück kommen. Sollte sich machen lassen, da man ja weiß, wer ausgereist ist.

Beitrag melden
fördeanwohner 20.06.2015, 09:33
6. -

Das Foto ist gut ausgewählt, da es zeigt, worum es eigentlich geht. Durch Verschleierung fällt man auf, schockiert. Und erhält so Aufmerksamkeit.
Und wenn man zeigen will, dass man richtig krass drauf ist, geht man nach Syrien und Irak. Wahrscheinlich mit dem Gedanken, man könne dann über Smartphone "coole" Bildern verschicken und werde bewundert. Und wenn man zurückkehrt, hat man ordentlich was zu erzählen.
Leider ist den jungen Frauen nicht wirklich bewusst, was tatsächlich auf sie zukommt.
Wahrscheinlich sollte man ernüchterten Rückkehrern, die gesprächsbereit sind, viel mehr Forum bieten, damit sie davon berichten können, wie es wirklich dort unten ist.

Beitrag melden
n.nixdorff 20.06.2015, 09:35
7. Was weg ist, ist weg.

Nach wie vor bin ich der Ansicht, dass man in Sachen Jihad und IS Reisende nicht aufhalten soll. Falls sie nicht im Nahen Osten den Weg ins Paradies antreten, sollten wir mit allen Mitteln die Rückkehr dieser Leute verhindern.

Beitrag melden
RandomName 20.06.2015, 09:41
8. Unglaublich dumm...

...oder unglaublich devot? Was zum Geier treibt ausgerechnet Frauen zum IS?

Btw.: Die im letzten Absatz angesprochene salafistische Szene sollte aufs Schärfste beobachtet werden. Wenn möglich sollten ausländische Salafisten umgehend abgeschoben werden. Inländische können zumindest der Volksverhetzung angeklagt werden.

Wir müssen hier im Westen keine Bewegungen dulden, die unsere grundlegenden Überzeugungen verachtet. Wieso sollten wir auch? Salafistische Überzeugungen sind von der Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt!

Beitrag melden
DaWE 20.06.2015, 09:49
9. Reisende

soll man nicht aufhalten!
Aber wie kann es sein das man diese nachweislich Radikalisierten wieder ins Land einreisen lässt? Dann müssen eben kurzfristig Gesetzte geändert werden, geht doch sonst auch bei jedem prätentiösen Pseudothema!

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!