Forum: Politik
Iran-Atomprogramm: CIA glaubt nicht an Teherans Bombe
DPA/ Iran´s Presidency Office

Baut Iran nun die Bombe - oder doch nicht? Die Uno-Atomenergiebehörde IAEA legte erst am Freitag einen alarmierenden Bericht vor, auch die US-Regierung zeigt sich besorgt. Ganz anders der amerikanische Geheimdienst CIA - dessen Agenten gaben jetzt sogar explizit Entwarnung.

Seite 10 von 27
fogy 25.02.2012, 13:03
90.

Zitat von RudiLeuchtenbrink
Das war ein Schuß vor den Bug Israels. Keine Bombe kein Kriegsgrund, wenn doch dann eigenes Pech. Die Israelis wollen die Amerikaner an vorderster Front in den Kampf schicken. Diese wollen aber nicht noch mehr Kosten und Verluste tragen. So heldenhaft wie die Streiter des zänkischen Mittelmeeranrainers tun sind sie schon lange nicht mehr.
so ähnlich sehe ich das auch - und wahrscheinlich wird es auch nicht mehr lange dauern, bis diese "zänkischen mittelmeeranrainer" lospoldern - sonst hätte die cia so etwas nicht veröffentlichen dürfen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzyoski 25.02.2012, 13:04
91. Kriegstreiber

"Ganz anders der amerikanische Geheimdienst CIA - dessen Agenten gaben jetzt sogar explizit Entwarnung."
Das ist aber aergerlich fuer die Kriegstreiber in Israel und den USA. Wen sollen wir denn jetzt bitteschoen bombardieren? Vielleicht lassen sich dem Iran ein paar Beweise unterjubeln und dann trotzdem bombardieren, hat im Irak auch geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheZioWolf 25.02.2012, 13:06
92.

Zitat von sinasi
und die wolke bleibt dann auch über iran, weil wir ja iran so abgeschottet haben?
Die Radioaktivität die bei einer Atombombenexplosion freigesetzt wird, wird zum Glück zu einem Großteil in sehr hohe atmosphärische Schichten geschleudert, wo sie so stark verdünnt wird und dann keine Gefahr mehr darstellt.
Sowieso hat die Radioaktivität einer Atombombe nur einen sehr geringen Anteil am verursachten Schaden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dandelion13 25.02.2012, 13:06
93. Eine Frage.

Zitat von finderin
In Deutschland stammt etwa 1% des Öls aus dem Iran. Ich denke der CIA weiß, dass es das Ende der Wirtschaft der USA bedeutet, sollte ein Krieg gegen den Iran mit allen Folgen losgebrochen werden. Bei Achmadinedschad ist ja offensichtlich, dass er mit einem Atomprogramm wedelt, um sich als Weltherrscher aufzuspielen, um seine starken Verletzungen und supertiefen Minderwertigkeitskomplex zu kompensieren. Das ist ein psychologisches Problem. Ich persönlich schätze ihn aber nicht so ein, dass er es tatsächlich Bomben bauen will. Wedeln reicht ihm eigentlich. Chomenei will die Bombe auf jeden Fall bauen. Er ist der Gefährlichere, natürlich ist es ein gefährliches Gespann, der religiöse Fanatiker mit dem geltungssüchtigen Weltherrscherprovokateur, der aber immer noch einigermassen klar im Kopf ist, während Chomenei vielleicht vom Teufel besessen ist. Die Frage ist, wie die politischen Kräfteverhältnisse im Land sind und wer da letzlich die Oberhand gewinnt.
Wer ist denn ihrer Meinung nach noch so alles vom Teufel besessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dandelion13 25.02.2012, 13:08
94.

Zitat von detlevwalther
Jeder mehrfache Rotlichtfahrer wird härter bestraft, als ein weltweit bekannter Kriegstreiber.
Man muss schon Prioritäten setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harte2 25.02.2012, 13:08
95. Iran ist arabisches Land - wo steht das ??

Zitat von cristianivan
Schade, dass die Spiegelredaktion ein solches Faux-Pas unterlaufen ist.
wo wird denn in dem Bericht geschrieben, das der Iran ein arabisches Land sei ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LasseStehnken 25.02.2012, 13:09
96.

Zitat von Hermes75
Weltweit nutzen gerade einmal 30 von 193 Ländern die Kernenergie. Von den 440 derzeit in Betrieb befindlichen Reaktoren stehen die Hälfte in den USA, Frankreich und Japan. Nur in wenigen Ländern hat die Kernenergie einen bedeutenden Anteil an der Energieversorgung. Ob die Entscheidung für Kernenergie "effizient" war, das dürften die Japaner nach Fukushima sich wohl noch einmal überlegen. Die Folgekosten eines schweren Reaktorunfalls sind so hoch, dass es völlig egal ist wie "billig" Atomstrom ist. Die Entscheidung für Kernenergie beruhte in den meisten Ländern auf dem Wunsch nach nationalem Prestige und der Option auf Kernwaffen. In Iran ist das nicht anders. Wirtschaftlich ist das iranische Atomprogramm Blödsinn.
Ob Kernenergie nun Sinnvoll ist oder nicht. Wenn sie den von ihnen Verlinkten Artikel weiterlesen, sehen sie auch, dass
60 Reaktoren gebaut werden, 153 in Planung sind und für 344 Absichtserklärungen bestehen. Das entspricht ungefähr der Anzahl an Reaktoren die es schon giebt.
Auch sind derzeit 12 länder beim Atomeinstieg und 4 Länder beim Ausstieg. Von daher kann man denke ich sehr wohl sagen, dass es eine gefragte Technik, auch aus zivilen Interessen ist, nicht nur im Iran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dandelion13 25.02.2012, 13:09
97.

Zitat von beka48
Genau, wozu sollte Iran denn überhaupt zivil genutzte Atomkraftwerke brauchen? Die haben doch Öl und Gas zur Energieversorgung ohne Ende, also kann der eigentliche Nutzen doch nur ein militärischer sein!
Argumentative Soße. Alle Länder haben doch Sonne und Wind! Gibt kein Land ohne Sonne und Wind! Wozu sollten die dann Öl oder Gas brauchen?
Die führen doch was im Schilde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatraholger 25.02.2012, 13:10
98. Seit....

Zitat von sysop
Baut Iran nun die Bombe - oder doch nicht? Die Uno-Atomenergiebehörde IAEA legte erst am Freitag einen alarmierenden Bericht vor, auch die US-Regierung zeigt sich besorgt. Ganz anders der amerikanische Geheimdienst CIA - dessen Agenten gaben jetzt sogar explizit Entwarnung.
wann kann man eine A-Bombe mit 20% angereicherten Uran bauen!
Nach allen Erkenntnissen benoetigt man mindestens 80% angereichertes Uran! Selbst sie lieber SPON haben das vor kurzer Zeit noch in einen Artikel so beschrieben! Was soll also diese Panikmache?
Kann es doch vielleicht sein, das die CIA diesmal Recht hat und baut der Iran gar keine A-Bombe?
Geht es also wirklich, wie von sovielen befuerchtet, nur um das Oel
und um einen Regime-Change in Iran und soll dieses mit den angeblichen A-Bomben Bau verschleiert werden!
Also ich glaube diesen vom Westen lancierten Berichten nicht ein einziges Wort mehr!! Es erinnert mich immer mehr an das "Luegenschauspiel" das der damalige US-Aussenminister Powell vor
der UNO und der versammelten Welt aufgefuehrt hat!!
Und das Powell ein paar Jahre spaeter als seinen -Groessten Fehler-
bezeichnet hat!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perm 25.02.2012, 13:10
99. wer droht eigentlich

Zitat von xees-s
Vielleicht bauen die nur ein Drohgebärde auf um Israel zum Erstschlag zu animieren um dann mit konventionellen Waffen Massiv zurückschlagen zu können. Angereichertes Uran in konventionellen Bomben richte auch genug Schaden an als schmutzige Bombe. Zerstörungskraft nicht so Massiv wie bei einer Atombombe aber trotzdem alles verseucht und Israel unbewohnbar.
mit welchen Gebärden ?
Der Iran hat meines Wissens nach nie behauptet,die A-Bombe zu bauen und mit deren Einsatz gedroht.
Ebenfalls hat Israel nie behauptet, diese Bombe zu besitzen.
Was nun ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 27