Forum: Politik
Iran-Ausladung bei Syrien-Konferenz: Lawrow bleibt cool
DPA

Russland reagiert überraschend milde auf das diplomatische Hin und Her um die Syrien-Friedenskonferenz. Außenminister Lawrow nennt die Ausladung Irans zwar einen Fehler - eine Katastrophe sei dies aber nicht.

Seite 1 von 3
vantast64 21.01.2014, 10:08
1. Kein Wunder, daß Lawrow cool bleibt,

Rußland kennt keine Gnade für die leidende Bevölkerung. Und die anderen auch nicht, die Iran nicht dabei haben wollen. Dabei wird es ohne Iran nicht weitergehen. Die Leichen werden sich bei den USA und den Assadgegnern bedanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiLeuchtenbrink 21.01.2014, 10:08
2. die UNO,

ist nur eine Interessenvertretung westlicher Staaten. Gegen den Willen der USA kann auch der Rest der Welt nicht ankommen.
Trotzdem werden in Syrien die Söldnerbanden verlieren und SA mit den Golfstaaten die "Revolution" in die eigenen Gefilde befördern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christ 32 21.01.2014, 10:14
3. .

Zitat von sysop
Russland reagiert überraschend milde auf das diplomatische Hin und Her um die Syrien-Friedenskonferenz. Außenminister Lawrow nennt die Ausladung Irans zwar einen Fehler - eine Katastrophe sei dies aber nicht.
Zitat:
"Ich bedauere, dass diese ganze Geschichte nicht zur Autorität der Organisation der Vereinten Nationen beiträgt", sagte Lawrow.

dem ist nicht hinzuzufügen, Lawrows Erwartungen sind so niedrig das die Ausladung eines der wichtigsten Akteures für eine Einigung gar nicht mehr ins Gewicht fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radeberger78 21.01.2014, 10:24
4. Offenbar beugte sich Ban dem Druck der syrischen Opposition,

Zitat von sysop
Russland reagiert überraschend milde auf das diplomatische Hin und Her um die Syrien-Friedenskonferenz. Außenminister Lawrow nennt die Ausladung Irans zwar einen Fehler - eine Katastrophe sei dies aber nicht.
Ban beugt sich wohl er den Druck aus Washington, als der Pseudo Exil Regierung Syriens .... die hat eh nichts zu melden.

Und ob der Iran da dabei ist oder nicht, ist auch egal, da weder Frankreich, Saudi Arabien und die anderen Freunde Syriens kein Interesse an einer Lösung haben ....

Das Morden geht also weiter bis keiner mehr Bock hat in den Krieg zu ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
puqio 21.01.2014, 10:30
5. Am besten Russland auch ausladen

Warum wird Russland nicht auch gleich ausgeladen, von denen die Initiative zu diesem Treffen überhaupt kam?
Wenn nur eine Seite der Kriegsparteien vertreten ist wird man sich viel schneller einig, bzw. man ist sich ja schon einig.
Und die Gegenseite wie Iran will man nicht hören.
Soll das Morden lustig weitergehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerhohni 21.01.2014, 10:30
6. Chemie Schlappe

Die Obameraner wollen wohl ihre Chemie Schlappe von Herrn Kelly wieder wett machen da hilft dann auch einen UN Chef mal kurz zurecht zu stutzen. Hat Herr Mon auch nur etwas Rueckrad schmeisst er alles hin, seine Position ist nun sowieso nicht mehr tragbar. Die USA wollen NOrdafrika und Arabien ins Chaos stuerzen, beim Irak und Libyen haben sie es schon geschafft. In Egypt wurde gerade mit ihrer Hilfe der gewaehlte President entmachtet durch einen Putsch aber der darf so nicht genannt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer60 21.01.2014, 10:34
7. ausschliessen

wie waere es denn wenn man den krisenschuerler usa, der seine beitraege fuer die uno nicht bezahlt, den internationalen gerichtshof in den haag nicht anerkannt einmal ausschliesst. wuerde vielleicht fuer mehr ruhe im nahen osten und anderswo sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_de_chepe 21.01.2014, 10:36
8. Ein Blick auf die Weltkarte:

Die Geographiekenntnisse bei der UNO scheinen auf US-Niveau zu liegen. Iran ist Syrien, dem Irak und Afghanistan näher als die anderen Beteiligten der Syrienkonferenz. Außerdem gibt es in allen diesen Ländern schiitische Minderheiten. Der Iran muss bei deiser Konfernez beteiligt sein, wenn sie überhaupt einen Sinn haben soll. Die anderen Teilnehmer der Konferenz sind optional, sofern sie etwas zu mjErfolg beitragen können. Die UN wird auf diese Weise durch die USA ausgehöhlt. Mal sehen wann die ersten Staaten eine Alternative zu diesem politischen Arm der NATO gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
staatsräson 21.01.2014, 10:46
9. Moon

Ist Ban Ki Moon jetzt auch noch schwachsinnig geworden? Die meisten westlichen Politiker scheinen an dieser Krankheit zu leiden, vermutlich hervorgerufen durch Alkoholismus. Ich habe gehört, dass sich Merkel vor ihrem Unfall mit Herr Sauer gestritten hatte, nachdem sie zu tief ins Glas geschaut hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3