Forum: Politik
Iran-Konflikt: USA bitten Deutschland offiziell um Beteiligung an Hormus-Mission
US NAVY/KYLE CARLSTROM HANDOUT/EPA-EFE/REX

Helfen deutsche Soldaten bei der Sicherung der Straße von Hormus? Die USA haben im Iran-Konflikt nach eigenen Angaben ein förmliches Ersuchen an die Bundesregierung geschickt.

Seite 1 von 19
bigroyaleddi 30.07.2019, 13:22
1. Entweder im Rahmen der UNO

oder überhapt nicht. Wenn sich jetzt eine militärische Beteiligung der Bundesrepublik ergäbe, würden wir auch den gesamteuropäischen Charakter unterlaufen. Entweder alle, oder keiner. Und schon gar nicht unter soche merkwürdigen Umständen.

Diese Meinungsäußerung hat übrigens NULL mit einer Goutierung des iranischen Regimes zu tun.

Beitrag melden
misterknowitall2 30.07.2019, 13:24
2. Verrückt...

Man konnte die Situation nicht schnell genug zu einer Krise machen und nun ruft man ausgerechnet Deutschland an? Lächerlich. Möge Trump doch alleine damit fertig werden. Er hat ja auch gezündelt.

Beitrag melden
christine.rudi 30.07.2019, 13:24
3. Never, never, never, never, never, never, never, never, never again !

Das ist genau die gleiche Situation wie vor dem IRAK Krieg, eine scheinbare "Dilemma"-Situation, die von den USA und dem UK "erfunden" wurde (und woraus ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg der USA und deren Alliierten wurde). ... Ich hoffe die GROKO wird endlich zerbrechen ! (Aber Leute mit "Mumm", wie Schröder, den ich sonst nicht mag, gibt es ja in der GROKO nicht).

Beitrag melden
deglaboy 30.07.2019, 13:25
4. Der Krieg gegen Iran...

wird aktiv vorbereitet. Willige werden gecastet. Das angloamerikanische Imperium verfährt nach dem üblichen Schema. Unbegründete Sanktionen, begleitet mit Kriegspropaganda, immer mehr Nadelstiche, um zu provozieren, dann irgendwann der entscheidende False Flag und - mit umfassender Medien-Begleitung - geht es los.

Beitrag melden
helmud 30.07.2019, 13:27
5. Nein

Ohne Not haben die USA und GB diese Situation herbeigeführt, solle sie es doch selber ausbaden.

Beitrag melden
ospudd 30.07.2019, 13:27
6. verhandlungen sind essentiell

wenn die usa offiziell um mitwirkung einer illegalen aktion bittet, sollte die bundesregierung die usa offiziell auffordern den atomvertrag mit dem iran wieder beizutreten. es kann doch nicht sein dass die bundesregierung sich wieder in einen konflikt ziehen laesst den die usa vom zaun gebrochen hat. vertragsbruch seitens der usa darf nicht durch beitreten zu einer aggressionstruppe sanktioniert weden

Beitrag melden
ashauval 30.07.2019, 13:29
7. macht mal...

allein schon die Bereitschaft darüber nachzudenken, disqualifiziert die CDU für die kommenden Wahlen. Flüchtling im großen Stil aufnehmen... okay; parallel Waffen in alle Welt verkaufen und ggf. noch an zwielichtigen Militätaktionen beteiligen geht gar nicht. Es ist jetzt müssig hier wieder alle Fakten und historischen Punkte aufzuführen (iranischer Tanker vor Gibralta, gefakte Geschichten zum Golfkrieg, Afganistan Krieg, Vietnam Krieg...). Ich staune von Woche zu Woche mehr, wer die Welt auf welche Art und Weise regiert...

Beitrag melden
Emderfriese 30.07.2019, 13:30
8. Falle

Es ist klar, was die US-Amerikaner mit der "Anfrage" bezwecken: Sie suchen eine neue Koalition der Willigen, um nicht als alleinige Kriegsvorbereiter und letztlich Angreifer auf den Iran dazustehen. Die Angst Trumps und seiner Helfershelfer vor einem Alleingang (die Briten zählen schon jetzt nur als Anhängsel) scheint tatsächlich die große Chance zu sein, bewaffnete Angriffe gegen den Iran zu verhindern. Die Angst davor, die Folgen und die Verantwortung für ein militärisches Abenteuer selbst tragen zu müssen, verhindert zur Zeit Schlimmstes.
Jedenfalls, solange Deutschland und die Europäer nicht mitmachen. Man kann die Bundesregierung nur dringendst auffordern, nicht in diese Falle zu tappen!

Beitrag melden
Partyzant 30.07.2019, 13:30
9. Spannung

es wird spannend ob akk genau so trump in Allerwertesten kriechen wird sie damals Merkel bei Bush und seiner Vorbereitung des Krieges gegen Irak.

USA und Saudi Arabien sind die größten unruhestifter in dieser Region und USA ist verantwortlich durch den Irak-Krieg für die instabile Lage im Nahen Osten...kriegstreiber Netanjahu darf man auch nicht vergessen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!