Forum: Politik
Iran-Konflikt: USA bitten Deutschland offiziell um Beteiligung an Hormus-Mission
US NAVY/KYLE CARLSTROM HANDOUT/EPA-EFE/REX

Helfen deutsche Soldaten bei der Sicherung der Straße von Hormus? Die USA haben im Iran-Konflikt nach eigenen Angaben ein förmliches Ersuchen an die Bundesregierung geschickt.

Seite 12 von 19
pariah_aflame 30.07.2019, 15:14
110. Sequel

Der wievielte Teil von "Blood for Oi"l ist das mittlerweile?

Beitrag melden
taglöhner 30.07.2019, 15:15
111. Wegen Neueröffnung geschlossen

Zitat von mueller23
Natürlich kann man Bomben auf Teheran schmeißen, aber was folgt danach? Verhältnisse wie im Irak oder in Lybien. Deutschland, die EU, könnte gute Geschäfte mit Iran machen, Industrieanlagen, Werkzeugmaschinen, made in Germany, Automobilfabriken aufbauen mit PSA, made in France. Wenn sich im Iran eine gut verdienende Mittelschicht etabliert, die mehr und mehr zu gesellschaftlichem Einfluss gelangt, wird es viel einfacher und wahrscheinlicher, dass die Mullahs abserviert werden, als mit dem ewigen Daumenschrauben-Anlegen. Das führt nur dazu, dass im iranischen Volk das Feindbild USA, der "Westen", weiter zementiert wird. Die Allmachtsfantasien der Amerikaner sind nicht mehr zeitgemäß, und die Briten sollten auch mal langsam einsehen, dass die Zeiten von Francis Drake vorbei sind.
Wer will Bomben auf Teheran schmeißen?

Beitrag melden
Omegatrust 30.07.2019, 15:15
112. Pfui Teufel

Die kriegstreiber sollen ihre Suppe alleine auslöffeln und sich den Wirren Boris dazu holen, der braucht Publicity. Deutschland hat da mal gar nix verloren! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich die Franzosen von Trump vor den Karren spannen lassen.

Beitrag melden
sarapo29 30.07.2019, 15:15
113. Na klar doch, Donny

also ich bin selbstverständlich immer für eine angemessene Unterstützung der Vereinigten Staaten bei der Durchsetzung ihrer Ressourcen Interessen und würde empfehlen unser bestes, neuestes Schiff zu entsenden sobald es fertig ist: Unsere wunderschöne Gorch Fock- Alles andere wäre mir jedenfalls zu gefährlich...

Beitrag melden
Emderfriese 30.07.2019, 15:17
114. Zustimmung

Zitat von adal_
Unser Öl kommt aus Rotterdam, unser Strom aus der Steckdose und der Frieden in der Welt kommt wahlweise vom evangelischen Kirchentag oder dem Parteivorstand der Linken. :-)
Man kann nur sagen: Wo Sie Recht haben, haben Sie Recht! Danke für diesen Beitrag. ;-)

Beitrag melden
vogelsberg 30.07.2019, 15:17
115. Die friedensliebenden Frauen, die da

neulich so einträchtig auf der Bank saßen, werden es schon richten. AKK sollte aber mal vorher nach Wolgograd oder Kaliningrad fahren und wenn das zu weit ist, auf die Seelower Höhen. Da sieht sie am besten, was ein dummer Krieg anrichten kann.
Jeder der von einem "begrenzten Krieg" träumt, so mit Enthauptungsschlägen etc. treibt die Welt in den Untergang.

Beitrag melden
draco2007 30.07.2019, 15:18
116.

Zitat von Michael Weissich
5. Wer diese Fakten nicht erkennt und sich ausschließlich auf ein Amerika-Bashing einlässt, erkennt leider nicht die tatsächlichen Fakten und sollte sich erst einmal schlau machen, bevor er weiter so einen Blödsinn postet.
Amerika-Bashing?

Höchstens Trump-Bashing.

Ihre Punkte sind ja alle ganz toll, aber sie ignorieren einen wesentlichen Fakt.
Den EINSEITIGEN BRUCH des Atomabkommens durch Trump himself.

Ohne diesen Bruch wäre es zu GAR NICHTS gekommen.

Zudem..mit welchem Recht greifen die Briten ein Schiff in ihren Gewässern auf, welches sich durch eine durch die UN geschütze Meerenge bewegt? EU-Sanktionen? Die für das EU-Mitglied Iran gelten oder was?

Beitrag melden
draco2007 30.07.2019, 15:20
117.

Zitat von Promethium
Natürlich sollten wir uns beteiligen! Die Briten bremsen Assads Offensive in dem sie den Treibstoff in Gibraltar fest gesetzt haben! Letzte Meldung vom 26.07.2019 "400.000 Menschen seit Beginn der Regierungsoffensive geflüchtet" https://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-400-000-menschen-seit-april-in-die-flucht-gezwungen-a-1279196.html Die Ladung des fest gehaltenen "iranischen" Tankers besteht aus über 300 Millionen Litern leichtem Rohöl und daraus könnte Assads Raffinerie viele Millionen Liter Diesel, Benzin und Kerosin für Assads Panzer, LKWs, und seine Luftwaffe machen. Genau deswegen gibt es die EU Sanktionen! Und genau deswegen sollten wir jetzt mithelfen die britischen Schiffe zu schützen.
EU-Sanktionen...gegen das EU-Mitglied Iran oder was?

Was geht es uns an wer mit wem Handel treibt?

Wenn sie Syrien sanktionieren wollen, dann über die UN...

Beitrag melden
draco2007 30.07.2019, 15:21
118.

Zitat von taglöhner
Wie alt ist der Kapitän? Bestechende Logik. Erklären Sie mal bitte den Zusammenhang zwischen ein par Zentnern Nuklearmaterial und den Schiffahrtswegen für ein Viertel der Welterdölhndels.
Hä? Geht das auch nochmal auf Deutsch?

Beitrag melden
Promethium 30.07.2019, 15:22
119.

Zitat von qoderrat
Da fehlt was, das muss heissen: Großbritannien hatte nach der Festsetzung eines britischen Tankers vor gut einer Woche als Reaktion auf die Festsetzung des iranischen Tankers Grace 1 eine rein europäische Mission angeregt.
Sie haben vergessen das die Grace 1 aufgrund von EU Sanktionen fest gesetzt wurde!

Und offensichtlich hat der Iran diesen Schmggeltanker durch EU Gewässer geschickt!

Und es war der Iran, der einen EU Tanker gekapert hat nach dem sein Schmuggeltanker ohne gültige Flagge erwischt und fest gesetzt worden war!

Die ganze Eskalation ist die Schuld des Irans!

Beitrag melden
Seite 12 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!