Forum: Politik
Iranische Raketentests: Ahmadinedschad droht mit harter Antwort auf Sanktionen

Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.

Seite 1 von 15
herr_kleint 01.01.2012, 16:43
1. ...

Zitat von sysop
Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.
Wollen die da eigentlich Internationales Gewässer blockieren oder gehört das zum Iran?
Im ersten Fall wären sie Idioten, im zweiten Fall im Recht.
Das es letztlich um die dicke Kohle geht, ist ja selbstverständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZiehblankButzemann 01.01.2012, 16:46
2. Der soll sich erstmal eine Krawatte umbinden...

...wenn er uns schon mit seinen frohen Neujahrswünschen auf iranisch beglücken möchte.

Und immer schön nach Obamas Drohnen Ausschau halten. Die sind zurzeit nämlich ziemlich schlecht gelaunt.

Danke für die lieben Neujahrsgrüße auf iranisch, vielleicht kommen bald die heiligen drei Könige in Eure Atomanlagen zu Besuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intermomo52 01.01.2012, 17:05
3. Glauben

Zitat von ZiehblankButzemann
...wenn er uns schon mit seinen frohen Neujahrswünschen auf iranisch beglücken möchte. Und immer schön nach Obamas Drohnen Ausschau halten. Die sind zurzeit nämlich ziemlich schlecht gelaunt. Danke für die lieben Neujahrsgrüße auf iranisch, vielleicht kommen bald die heiligen drei Könige in Eure Atomanlagen zu Besuch.
Sie nur Menschen, die eine Krawatte umhaben? Da könnten Sie ganz schon auf die Nase fallen, weil das haben andere Verbrecher auch schon erkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digidoila 01.01.2012, 17:06
4. schattenboxen als ausweg

Zitat von herr_kleint
Wollen die da eigentlich Internationales Gewässer blockieren oder gehört das zum Iran? Im ersten Fall wären sie Idioten, im zweiten Fall im Recht. Das es letztlich um die dicke Kohle geht, ist ja selbstverständlich.
selbst das das beste recht wird teheran nichts nützen, wenn sie die strasse v hormuz sperren sollten. sollte sie es tatsächlich auf einen militärischen konflikt ankommen lassen, wird lediglich viel mehr infrastruktur ins fadenkreuz genommen. und das wissen sie ganz genau, weil sie eben keine idioten sind. lediglich ihre strategie den westen für idioten zu halten, scheint dank us-druck nicht mehr ganz auf zu gehen. ihre urananreicherung wird nicht mehr aus dem fadenkreuz verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepper_pike 01.01.2012, 17:06
5.

Zitat von sysop
Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.
Hoffentlich lässt er seinem Getöns auch Taten folgen, da wird dieser Einfaltspinsel sehen wie ihn Allah alleine lässt, denn macht der Einfaltspinsel nämlich den Gaddafi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBlackJack 01.01.2012, 17:11
6.

Zitat von sysop
Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.
Sehr gut! Neue Raketen lassen die Gefahr eines Krieges sinken. Die USA weiß, dass im falle eines Militärschlages Israels Existenz beendet sein wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#venturi 01.01.2012, 17:16
7.

Zitat von sysop
Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.
Die USA dürfen machen was sie wollen (Menschenrechtsverletzungen, Angriffskriege, Atomwaffen herstellen) aber wenn anderen mit den Säbeln rasseln und auf das gleiche Recht pochen dann werden alle Register gezogen um die eigene Machtbasis zu schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 01.01.2012, 17:17
8. Was ist neu?

Iran

Ach ja die Brennstäbe, die Straße von Hormus gibt es jedenfalls schon seit Jahrhunderten. Und das soll nun der lang ersehnte Grund der Amerikaner sein Krieg zu führen?
Israelische Atomwaffen
Dann hätten die Amerikaner schon lange Krieg gegen die Israelis führen müssen.
Das ganze inszenierte Spektakel dient nur dazu die Flamme zu entzünden. Trauriges Weltgeschehen im 21 Jahrhundert, wirklich nichts dazugelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheZioWolf 01.01.2012, 17:18
9.

Zitat von herr_kleint
Wollen die da eigentlich Internationales Gewässer blockieren oder gehört das zum Iran? Im ersten Fall wären sie Idioten, im zweiten Fall im Recht. Das es letztlich um die dicke Kohle geht, ist ja selbstverständlich.
In beiden Fällen wären sie Idioten und im Unrecht.

Es ist international so geregelt, dass wichtige Wasserstraßen frei gehalten werden müssen, gerade auch wenn sie ins Hoheitsgebiet eines Staates fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15