Forum: Politik
Iranisches Nuklearprogramm: Iraner lehnen Vorschläge im Atomstreit ab
AFP

Iran und die internationale Gemeinschaft verhandeln wieder über das umstrittene iranische Atomprogramm. Die Uno-Vetomächte und Deutschland machten dabei Vorschläge, die sie als interessant für die iranische Seite bezeichneten. Doch Teheran nannte sie kleinkariert.

Seite 1 von 4
der_pirat 23.05.2012, 21:00
1. Lernen

Lernen Menschen aus Erfahrung? Die Antwort lautet: Leider nein.

Diese Gespräche sind doch eine Farce.

"Wir fahren jetzt dort hin und sehen uns die Sache an und nehmen Proben. Oder die Verhandlungen sind vorbei."

Ach ja, wir können uns diplomatisch nicht so richtig ausdrücken und müssen daher sagen: "Wir würden uns freuen, wenn Sie bereit wären uns Einblicke in Ihre Forschungen zu geben."

Antwort: "Das sind Geheimnisse."

Antwort: "Okay. Das verstehen wir..."

Wie lange soll das denn noch so weitergehen? Klar: Nur bis zu dem Zeitpunkt als der Iran die erste Bombe zündet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heinz-und-Kunz 23.05.2012, 21:03
2. Westliche Vorschläge "kleinkariert"

Aha, der Westen sichert zu, dass er ein ziviles Atomprogramm akzeptieren kann, bietet auch eine Aufhebung der Sanktionen an und verlangt dafür im Gegenzug nur, dass der Iran nicht bis an die Grenze des Erlaubten geht, weil die Hochanreicherung von Uran dem Iran erlauben würde innerhalb kürzester Zeit eine Bombe zu bauen.

Was hat der Iran, der angeblich nur ein rein ziviles Atomprogramm verfolgt dazu zu sagen? Das er die Vorschläge rundrum ablehnt.

Damit hat der Iran nur erneut bestätigt, dass er eben KEIN ziviles Atomprogramm verfolgt, sondern die Fähigkeit zum Bau der Bombe erwerben will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayrischcreme 23.05.2012, 21:10
3.

also das mit den "medizinischen Zwecken" kann doch nun wirklich niemand mehr glauben.
Dieses Land investiert etlichge Milliarden, riskiert Kriege und nimmt ein beispielloses Embargo in Kauf, nur um ein bisschen Uran zu produzieren, das dann in der Nuklearmedizin eingesetzt werden kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbilow 23.05.2012, 22:01
4. medizinische Zwecke

Es geht auch nicht nur um Urananreicherung für medizinische Zwecke! Es geht um die Souveränität des Iran ! Laut Atomwaffensperrvertrag darf der jedes Land Uran auch bis auf 20% anreichern solange kein militärischer Zweck vorliegt! Dieses Recht möchte der Iran verteidigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_pizza 23.05.2012, 22:03
5.

Zitat von Heinz-und-Kunz
Aha, der Westen sichert zu, dass er ein ziviles Atomprogramm akzeptieren kann, bietet auch eine Aufhebung der Sanktionen an und verlangt dafür im Gegenzug nur, dass der Iran nicht bis an die Grenze des Erlaubten geht, weil die Hochanreicherung von Uran dem Iran erlauben würde innerhalb kürzester Zeit eine Bombe zu bauen. Was hat der Iran, der angeblich nur ein rein ziviles Atomprogramm verfolgt dazu zu sagen? Das er die Vorschläge rundrum ablehnt. Damit hat der Iran nur erneut bestätigt, dass er eben KEIN ziviles Atomprogramm verfolgt, sondern die Fähigkeit zum Bau der Bombe erwerben will.
Vor einem Jahr war keiner Bereit dem Iran 20% Uran für Tehraner Reaktor zu Verkaufen. Iraner haben gesat wir produzieren die ganze Uran und Brennstoff selbst, dann haben alle 5+1 gelacht.
Jetzt Lacht niemand mehr, Jetzt Kommt AHA erlebnis.
Fars News Agency :: Iranian Experts Place Fuel Plates into Heart of Tehran Research Reactor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DennisFfm 23.05.2012, 22:05
6. selten so schlichtweg unwissende kommentare gelesen

20% angereichertes uran wird in der medizin benötigt.
das braucht man unter anderm um krebs zu heilen.
das steht ausser diskussion, ist recht und billig und wird zu genüge überwacht und auch in parchin war man schon.
höher als 20% hat niemand angereichert, irn könnte das aber und das macht israel prinzipiell angst. die 5 1 lügentruppe riecht mal wieder massenvernichtungswaffen.
der krieg kommt, der korrupte US-senat/kongress will ihn.
zeit für deutschland auszusceren und mit china und russland mal wieder rückgrat zu zeigen und der 'weltgemeinschaft' bestehend aus USA und israel einhalt zu gebieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theblacktruth 23.05.2012, 22:07
7. @bayrischcreme

Sie unterschätzen hier etwas gewaltig. Dieser Schritt bedeutet für den Iran die Unabhängigkeit. Wenn sie das Kernprogramm dementsprechend ausbauen, sichern sich langfristig einen strukturellen Aufstieg des Landes. Der Iran würde sich damit von einem einfachen Staat des Nahen Osten lossagen und könnte in der Region enormen Einfluss, der mit dem Wohlstand einhergeht, gewinnen. Hier geht es nicht um nukleare Kernenergie. Es geht einzig und allein um die politische Kontrolle des Nahen Osten, und eben der Iran ist es, der versucht aus dem Nest zu fliehen und eine eigenständige Existenz mit einer Unabhängigkeit vom Westen zu errichten. Und selbst wenn der Iran irgendwann Kernwaffen hätte, würde nichts passieren. Man fürchtet eben nur, dass man in den Iran nicht mehr einmaschieren könnte, wenn sie den Petrodollar komplett absetzen würden, was de facto der bankrott der USA bedeuten würde. Letztlich ist dies nur ein Spiel zwischen dem elitären Westen, der Angst um seinen Einfluss und seine wirtschaftliche Stärke hat und den Dollar selbst mit Blut verteidigen würde. DENN wenn der Petrodollar nicht mehr existiert, d.h. die Öl-Fakturierung in Dollar, ist die USA pleite. Bisher hat hierfür immer ein Kriegseinmarsch im Namen der Demokratie geholfen, doch bei einem Nuklearstaat ist dies schwer möglich. Interessanterweise haben sie sich aber bei Nordkorea, von dem eine größere Bedrohung ausgeht, nie militärisch dermaßen echauffiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayrischcreme 23.05.2012, 22:21
8.

Zitat von DennisFfm
20% angereichertes uran wird in der medizin benötigt. das braucht man unter anderm um krebs zu heilen.
Korrekt.
Aber da reichen ein paar Gramm.
So massiv wie der Iran derzeit anreichert, muss man wohl davon ausgehen, dass demnächst jede Kleinstadt ein nuklearmedizinische Zentrum erhalten soll.
Also für so menschenfreundlich halte ich die Mullahs, die ansonsten wegen Lächerlichkeiten (Ehebruch, Abfall vom Islam, Schwulsein u.v.m. ) Menschen Steinigen oder am Baukran aufknüpfen lassen nicht.

Zitat von DennisFfm
das steht ausser diskussion, ist recht und billig und wird zu genüge überwacht und auch in parchin war man schon.
Diese Absicht der Mullahs ist vollkommen unglaubwürdig.

Zitat von DennisFfm
höher als 20% hat niemand angereichert, iran könnte das aber und das macht israel prinzipiell angst. die 5 1 lügentruppe riecht mal wieder massenvernichtungswaffen. der krieg kommt, der korrupte US-senat/kongress will ihn.
Zum Krieg muss es gar nicht kommen. Der Iran kann ja auch einfach Kontrolleure ins Land lassen.
Wo läge der Nutzen an einem Krieg für USA / Israel.

Zitat von DennisFfm
zeit für deutschland auszusceren und mit china und russland mal wieder rückgrat zu zeigen und der 'weltgemeinschaft' bestehend aus USA und israel einhalt zu gebieten.
Sie halten China und Russland für Charakterstark?
Informieren Sie sich mal über die dortige Herrschaftsform und den dortigen Umgang mit Menschenrechten.

Die Chinesen handeln mit jedem. Die besten Geschäfte machen Sie dabei mit "Schurkenstaaten" weil da die westliche Konkurrenz fehlt. Daher die Unterstützung für Iran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miracle2k 23.05.2012, 22:24
9.

Zitat von Heinz-und-Kunz
Aha, der Westen sichert zu, dass er ein ziviles Atomprogramm akzeptieren kann, bietet auch eine Aufhebung der Sanktionen an und verlangt dafür im Gegenzug nur, dass der Iran nicht bis an die Grenze des Erlaubten geht, weil die Hochanreicherung von Uran dem Iran erlauben würde innerhalb kürzester Zeit eine Bombe zu bauen.
Ja, ganz bestimmt, das ist die Verhandlungsposition des Westen. Israel fordert nicht länger Zero-Enrichment. Damit ist auch die Notwendigkeit vom Tisch, irgendwelches LEU ausser Landes zu schaffen. Vor ein paar Monaten noch mit immenser Anstregung die Sanktionen durch den Sicherheitsrat gebracht, heute setzen sie wir wieder aus und haben 90% unserer Forderungen aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4