Forum: Politik
Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es wirklich?

Mit Raketentests und einer harten Haltung im Atomstreit provoziert Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad den Westen. Trotz Sanktionsdrohungen rückt er nicht von seinem Nuklearprogramm ab - auf jeden diplomatischen Fortschritt scheint ein Rückschlag zu folgen. Wie groß ist die Gefahr wirklich?

Seite 2 von 267
Palmstroem 16.12.2009, 15:35
10. Verhandeln bis zur Bombe

Zitat von sayada.b.
Durch Verhandlungen? Gut! ...
Verhandelt wird seit über fünf Jahren! Ergebnis - einige tausend Zentrifugen und viele Mittelstreckenraketen mehr!

Beitrag melden
alfredoneuman 16.12.2009, 15:55
11.

Zitat von henningr
Ach Sie denken wirklich, dass da nur Empörung geheuchelt würde? China und Rußland haben handfeste Interessen im Iran. Und die Länder außenrum, sowie deren Bewohner werden sich sicher nicht fragen, welchem Land dann als nächstes Massenvernichtungswaffen angedichtet werden...
Die Chinese wollen nur ihr Öl bekommen und die Russen wollen ihre Rechnungen bezahlt haben, der Rest ist beiden ziemlich egal.

Beitrag melden
sysiphus 16.12.2009, 16:01
12.

Zitat von sysop
Mit Raketentests und einer harten Haltung im Atomstreit provoziert Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad den Westen.
Das ist der springende Punkt. Ahmedinejad provoziert den WESTEN, nicht die Welt. Er nimmt sich für sein Land das Recht heraus, den Handlungsspielraum des NPT voll auszuschöpfen - wie viele andere auch. Da der Iran aber nicht in die Abhängigkeitsverhältnisse der westlichen Hemisphäre eingeordnet ist, herrscht deshalb in den Hauptstädten von Washington bis Tel Aviv Alarmstimmung.
Die unmittelbaren Nachbarn des Iran gehen mit der angeblichen Gefahr eher gelassen um. Zumindest ist aus Pakistan, Afghanistan, Turkmenistan, Aserbaidshan, Armenien, der Türkei, Irak oder Oman kaum etwas in Sachen Sanktionen gegen den Iran zu hören. Lediglich die engen Verbündeten des Westens Saudi Arabien und VAE nehmen eine distanziertere Haltung ein.
Andererseits haben sich Länder wie Brasilien oder die Türkei in letzter Zeit sehr deutlich für das iranische Recht zur Atomanreicherung eingesetzt.

Also, wie gefährlich ist das Atomprogramm nun?
Ich denke, das ist eine Frage des eigenen Standpunktes. Wenn man davon ausgeht, dass nicht alle Staaten die gleichen rechte haben sollten und dass es ein natürliches Monopol des Westens an Technologie und Waffentechnik gibt - dann ist es gefährlich.
Für ca. 90% der Menschheit allerdings ist der Iran ein eher nachrangiges Thema.

Beitrag melden
nahal 16.12.2009, 16:22
13.

16:28 White House: Iran`s missile test undermines claims nuke program is peaceful (Reuters)

Der Nobelpreisträger scheint auch langsam die Nase voll zu haben.
Der Mann brauchte ein Jahr um das zu lernen, was viele schon vorher wußten.

Beitrag melden
sayada.b. 16.12.2009, 18:10
14. Aber...

Zitat von Axel Warburg
sayada, die Kombination aus den Drohgebährden und der Entwicklung von Nuklearwaffen IST Gewalt und wird Gewalt erzeugen. Wenn einer Dir erklärt, dass Du bald tot sein wirst, die Waffe zieht, und nicht bereit ist, sie augenblicklich abzulegen, dann ist Deine Gewalt gegen ihn als Notwehr gedeckt, z.B. wenn Du die Waffe aus seiner Hand wegschießt.
Darf ich bitte noch ein Fünkchen Hoffnung fest umklammert halten? Ich verstehe alle Bedenken und Ängste Israel vollkommen. ABer vielleicht zwingt die Opposition (oder wer auch immer - ist mir ehrlich gesagt völlig gleich) das Regime ja doch noch zur Einsicht? Wunschdenken? Möglich... Kann nicht anders.

Beitrag melden
sayada.b. 16.12.2009, 18:15
15.

Zitat von nahal
Ob es stimmt oder nicht, dass ist Ansichtssache. Die Faktenlage der letzten 2 Woche ist so zusammenzufassen: ... Klingt nicht sehr gut.
Ja, Du hast leider völlig recht, in allen Punkten! Ich wünschte sehr, ich könnte Dir widersprechen, kann es aber nicht!

Aber ist es wirklich "12 Uhr mittags"? Ich hoffe noch immer, es ist 5 vor 12 und somit noch alles möglich...

Beitrag melden
sayada.b. 16.12.2009, 18:18
16.

Zitat von nahal
Ob es stimmt oder nicht, dass ist Ansichtssache. Die Faktenlage der letzten 2 Woche ist so zusammenzufassen: ... Klingt nicht sehr gut.
Ja, Du hast leider völlig recht, in allen Punkten! Ich wünschte sehr, ich könnte Dir widersprechen, kann es aber nicht!

Aber ist es wirklich "12 Uhr mittags"? Ich hoffe noch immer, es ist 5 vor 12 und somit noch alles möglich...

Beitrag melden
sayada.b. 16.12.2009, 18:23
17.

Zitat von Palmstroem
Verhandelt wird seit über fünf Jahren! Ergebnis - einige tausend Zentrifugen und viele Mittelstreckenraketen mehr!
Weiß ich doch! Aber will mir hier jemand ernsthaft einreden, bei einer Zerstörung der Anlagen würden keine Menschen sterben? Oder nur Fans vom Ahmad?
Es wird immer unschuldige Leben kosten - meine Meinung.

Beitrag melden
BillBrook 16.12.2009, 18:33
18.

Zitat von spieglfechter
Es besteht tatsächlich die Gefahr, daß Israel sein nukleares Monopol verliert. Diese mögliche Veränderung der Machtbalance kann Israel natürlich nicht gefallen. War sonst noch was ?
Wie kann das angehen? Sie stellen hier doch link über link ein, dass der Iran gar nicht an Atomwaffen arbeitet. Sie haben also die ganze Zeit hier bewusst desinformiert.

Beitrag melden
Montanabear 16.12.2009, 18:34
19.

Zitat von sayada.b.
Weiß ich doch! Aber will mir hier jemand ernsthaft einreden, bei einer Zerstörung der Anlagen würden keine Menschen sterben? Oder nur Fans vom Ahmad? Es wird immer unschuldige Leben kosten - meine Meinung.
Das weiß der Ahmaq doch auch. Kümmert es ihn ? Anscheinend nicht! Sollte der Westen sich mehr Sorgen um die Iraner machen, als deren eingesetzter Führer ?
Egal, ob und wann es einen Umsturzgibt, ich glaube nicht, daß irgendeine neue Regierung das Atomprogramm beenden wird.

Beitrag melden
Seite 2 von 267
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!