Forum: Politik
Irrweg Große Koalition: Die deutsche Lähmung

Nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Bislang deutet alles auf eine Große Koalition hin. Aber das ist kein Zeichen für die Stabilität unserer Demokratie. Sondern für ihr Siechtum. Die Deutschen sollten sich das ersparen.

Seite 1 von 29
KrC 06.08.2012, 12:00
1.

Tja ... ersparen hätte man sich dies wenn wir jetzt z.B einen super Sommer gehabt hätten. Die Hitze hätte sicherlich dafür sorgen können das der CDU die Wähler noch schneller abhanden kommen als ohnehin schon. Hatten wir aber nicht, d.h wir müssen noch 8-12 Jahre mit der CDU leben bevor die Natur uns von ihr erlöst indem sie den natürlichen Lebenszeitraum des CDU Wählers für beendet erklärt. Danach ist auch sie nur noch ne Randpartei die irgendwo bei 8-15% rumdümpeln wird. Jedenfalls solange die "Nachwuchszahlen" weiterhin so desaströs bleiben. Aber dort tut die CDU mit realitätsferner Politik seit Jahren alles nur erdenklich mögliche um den Zustand so zu belassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 06.08.2012, 12:01
2. Es gibt keine Opposition mehr in DE!

Das was sich da mit der CDU ins Bett legen will ist doch nicht DIE SPD, das ist der SeeHeimer-Club!
Denen geht es nicht um Politik für Deutschland oder Pro/Kontra EU, die wollen an die Tröge " Westerwelle lässt mit Anstrengungslosen Wohlstand grüßen!"! Widerlicher geht es kaum!
Schön wäre es wenn sich die Führung der SPD zu ihren Wurzeln bekennen würde, und die unsäglichen Seeheimer aus der SPD schmeißt! " Clements lässt aus der FDP grüßen!"!
SteinMeierBrück steht für den Zerfall der SPD, in eine CDU splitter Gruppe! will das der typische SPD Wähler?? Ich glaube nicht!
Schade das die SPD -Basis da keinen Arsch in der Hose hat, und diesen unsäglichen Club auf die Straße schmeißt, sollen die doch zur CDU/FDP wechseln, in der SPD haben die Seeheimer nichts zu suchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 06.08.2012, 12:02
3. Siegen will die SPD

doch gar nichtmehr: ihr geht es um Posten, gut versorgt aufs Altenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trompetenmann 06.08.2012, 12:02
4. Not oder Elend?

Wie kann ich mich davor schützen, als Wähler dafür verantwortlich zu sein oder mich für eine Regierung (egal, welcher couleur) rechtfertigen zu müssen? Wahlzettel ungültig machen? Protestwahl? Ich bin völlig ratlos (vgl. Politiker & Eurokrise)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flo3021 06.08.2012, 12:03
5. Richtig so

Genau meine Meinung. Das hätten wir 2009 schon erkennen können. Unser Problem in Deutschland ist, das wir zu kurzfristig denken. Auch Frau Merkel denkt so siehe Energie wende. Der Wähler denkt in 5 Jahresabschnitten wir müssen endlich mal langfristig denken. Und der Kriese geben, die sie braucht. Ich hoffe Deutschland wählt 2013 richtig, wenn wir nicht schon früher neu wählen müssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knobel 06.08.2012, 12:03
6. ...

"Erst mal haben die Deutschen repräsentative Demokratie gelernt. Dabei sollten sie so lange bleiben, bis sie hinter ihrem kurzfristigen Interesse ihr langfristiges erkennen können."

Für Herrn Augstein sind die Deutschen demokratieunfähig, nächstes Mal wird er fordern, das Wahlrecht ganz abzuschaffen. Warum eigentlich, kann es sein, dass er es nicht ertragen würde, wenn eine Meinung, die nicht seine eigene ist, mehrheitsfähig wäre?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 06.08.2012, 12:04
7. So ein Quatsch....

...ob nun große Koalition oder kleinere Koalitionen...mit den Polit-Nasen an der Spitze sind wir sowieso verraten und verkauft...die EURO-Inflation und die Staatspleiten der Südländer werden kommen...und wir dürfen zahlen...da hilft auch kein Schuldenstop im Grundgesetz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 06.08.2012, 12:04
8. Es mangelt an Alternativen

So sieht es aus und nicht anders. Unsere Perle ist das kleinere Übel und das soll schon was heißen, die "anderen" sind kaum zu unterbieten. Ich behaupte das wenn sich eine Partei findet die aus dem Euro raus will und Bankenregulierung endlich angeht, dazu 50% auf Diäten verzichtet und dem Volk erklärt warum das wichtig ist Steuern für Millionäre zu erhöhen, würde aus dem Stand 10% oder mehr bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiefenrausch1968 06.08.2012, 12:05
9. Oppositionslos

Sehr gut zusammengefasst. Die Sekundantin der Alternativlosigkeit ist die Oppositionslosigkeit in diesem Land. Woran liegt dieses Verstummen der SPD und Grünen, dieser Charme der Blockpartei? Fehlt es an Ideen? Oder hat die Lobby ganze Arbeit geleistet. Man kann es sich nur denken. So jedenfalls wird demnächst eine Partei auftauchen, die diese Lücke besser füllt als die Piraten und wir können nur hoffen, dass sie nicht vom rechten Rand kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 29