Forum: Politik
Irrweg Große Koalition: Die deutsche Lähmung

Nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Bislang deutet alles auf eine Große Koalition hin. Aber das ist kein Zeichen für die Stabilität unserer Demokratie. Sondern für ihr Siechtum. Die Deutschen sollten sich das ersparen.

Seite 15 von 29
Finnländer 06.08.2012, 14:19
140. heute anscheinend nicht mehr...

Zitat von gesterngingsnoch
... und zwar direkt ins Abseits! Der feiste Siggi hat sich doch jetzt für eine Schuldenunion stark gemacht. Damit haben sich die Sozis selbst für eine Große Koalition disqualifiziert. Aber es zeigt mal wieder, wie "gut" die Linken mit unser aller Geld umgehen können. Nee, da wähle ich lieber Angie & behalte mein Geld, anstatt es dem Sozi-Klüngel in Südeuropa in den Rachen zu werfen...
In Anbetracht ihres Nicks und ihres obigen Beitrages möchte man Ihnen zurufen: und_heute_anscheinend_nicht_mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 06.08.2012, 14:20
141.

Zitat von sysop
Nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Bislang deutet alles auf eine Große Koalition hin. Aber das ist kein Zeichen für die Stabilität unserer Demokratie. Sondern für ihr Siechtum. Die Deutschen sollten sich das ersparen.
Was wir uns mit Sicherheit in den kommenden Jahren nicht leisten können ist eine handlungsunfähige Regierung. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie Lafo die KohlRegierung zum Ende hin quasi auf Eis gelegt hat. Auch UnionsPolitiker haben sich Ähnliches geleistet.
Augstein beschimipft uns als Oblomovs - thanks a million! Möglicherweise haben Sie Recht Herr Augstein. Ihnen sei aber durchaus ein Rethorikkurs anempfohlen.

Frau AmHöhlsten fährt doch schon seit Jahren auf diesem ticket des knallharten Entlarvens unserer SpitzenLeutchen. Diese ExFastMinisterin bekäme sonst keine Zeile oder Minute Öffentlichkeit. Sieht sie nicht einem Geier immer ähnlicher? Wenn Gauck dran sein sollte, weil die Spiegel Leutchen wieder Auflage brauchen, wird sie wieder ihre Kreise drehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalleblom 06.08.2012, 14:22
142. Kritik!

Zitat von lieber kritisch
Ist jemanden schon mal der Gedanke gekommen, dass die Deutschen vielleicht keine Lust mehr auf Europa und vor allem die Finanzierung von Europa haben? Deutschland schafft es auch alleine. 2 bis 3 schlechtere Jahre und dann ist wieder alles bestens. War schon früher so und wir haben´s überlebt.
Also da sollten Sie selbst sich noch einmal kritisch hinterfragen. Der Euro allein macht nicht Europa aus, und bei einem Alleingang Deutschlands können Sie entweder von etwas mehr als 2-3 Jahre "schlechtere Zeiten" ausgehen oder - darüber will ich gar nicht nachdenken.

Und in den schlechteren Zeiten, wird es noch schlechter als Sie und wir uns das momentan vorstellen können. Und auch glaube ich nicht, das Sie die Entwicklung für Deutschland seit Gründung der EWG bei dem von Ihnen erwähnten "Alleingang" genau geprüft haben.

Also im Zweifel lieber mal kritisch seine Meinung reflektieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuzei 06.08.2012, 14:24
143.

Zitat von Herr Hold
und wer entscheidet dann, von welchen Dingen "das Volk nichts versteht"? Mit zunehmender Komplexität muss man versuchen, Sachverhalten ihre Komplexität zu nehmen, damit er möglichst verstanden wird. Oder dachten Sie, unsere Abgeordneten sind von Gebrut an in der Lage Entscheidungen zun treffen. Bei Ihren Thesen würde wohl ein jeder in seinem Nichtwissen verharren.Die Kundalini-Energie und das feinstoffliche Polkraftfeld ...
ja natürlich-da liegt das problem-
sie erwarten hoffentlich nicht von mir,dass ich mal eben
das fundamentale problem der modernen demokratie löse?

dies wäre auch deshalb sinnlos,weil sich niemand danach richten würde.-

ohne reformen wird die westliche demokratie untergehen- sie ist doch fleissig dabei-
aber diese reformen erfordern zunächst eine breite dikussion-
und vorab ein problembewusstsein-
die piraten sind ein signal,dass da etwas nicht stimmt-
die lösung dürfte leider weit komplexer sein als nur mehr
volksabstimmungen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimahal 06.08.2012, 14:24
144. wirklich Schwachsinn

Ich stimme Ihnen zu. Das ist wirklich wieder mal Schwachsinn von Herrn Augstein, wenn er auch schon hanebüchenere Dinge von sich gegeben hat. Eines ist bei ihm immer gleich: Deutschland ist an allem Schuld und muss daher immer allen alles geben, was sie verlangen. Schliesslich haben nicht die Griechen sich selbst in den Dreck geritten, sondern es waren die Nazis, die für das Elend Griechenlands verantwortlich sind. Das wird auch in 10.000 Jahren noch so sein. Ich jedenfalls bin ganz froh, dass sich Merkel nicht dauernd vom ClubMed erpressen und ausplündern lässt.


Zitat von integritaet
Unfassbar was für einen nicht durchdachten Schwachsinn Herr Augstein hier schreiben darf. Deutschland wir hier als Sündenbock dargestellt, soll auf einmal zur verantwortung gezogen werden .....jetzt auf einmal. Andere nationen wirtschaften schlecht, sind korrupt und leben von Vetternwirtschaft . hier wird nicht nacht eingreifen und der Meinung deutscher Politiker gefragt, ...hier geht es auf einmal um die Autonomie eines jeden Staates, aber jetzt auf einmal, ist der " Deutsche " ...ja der grosse gewinner und soll voll in die Verantwortung gezogen werden. Herr Augstein, sie sollten sich vielleicht selbst nocheinmal mit der Geschichte auseinander setzten und der Spiegel offensichtlich mit der Inhaltlichkeit die er veröffentlicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 06.08.2012, 14:24
145.

Zitat von flo3021
Genau meine Meinung. Das hätten wir 2009 schon erkennen können. Unser Problem in Deutschland ist, das wir zu kurzfristig denken. Auch Frau Merkel denkt so siehe Energie wende. Der Wähler denkt in 5 Jahresabschnitten wir müssen endlich mal langfristig denken. Und der Kriese geben, die sie braucht. Ich hoffe Deutschland wählt 2013 richtig, wenn wir nicht schon früher neu wählen müssen...
Die Energiewende war schon längst beschlossene Sache. Merkel hat nur die Gunst der Stunde ergriffen und gehandelt. Dass sie jetzt womöglich wieder ein wenig zurückrudern muss, zeugt von politischer Klugheit.

Mit dem langfritigen Denken haben sie natürlich Recht. Und wo seheh sie dies angesiedelt? Bei den Piraten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rettungsschirm 06.08.2012, 14:26
146. direkte Demokratie!

Zitat von sysop
Nächstes Jahr ist Bundestagswahl. Bislang deutet alles auf eine Große Koalition hin. Aber das ist kein Zeichen für die Stabilität unserer Demokratie. Sondern für ihr Siechtum. Die Deutschen sollten sich das ersparen.
Die Deutschen sind also zu Elementen der direkten Demokratie (wie zB in der Schweiz) unfähig! Was mich aber jetzt wirklich interessieren würde, wäre ob der Verfasser sich hier einschliesst oder das (natürlich) nur für alle anderen Deutschen gilt?!

Ich wähle jedenfalls demnächst SPD (weil die von 1998-2005) heldenhaft für die Regulierung des Finanzsektors (den die Union dereguliert hat) gekämpft hat!

Ironie off

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makuzei 06.08.2012, 14:28
147.

Zitat von gepro
Meiner Meinung nach hat sie vielmehr etwas stalinistisches. Demokratie ist immer eine Frage der Perspektive. Sie ist sicher davon überzeugt, dass es demokratisch war, EU-Verträge zu brechen. Das sollten wir mal versuchen...
hier bricht sich mE die notwendigkeit bahn-

die kaltstellung des parlaments erfolgt fast zwangsläufig,weil
die notgedrungen nicht über alles informiert sein können-

dass dies ohne gesetzliche legitiamtion erfolgt,beweist meine these
des reformbedarfs-

offenbar ist man nicht mehr handlungsfähig,wenn man sich an die
-bestehenden- gesetze hält

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 06.08.2012, 14:29
148. Nö nö

Zitat von flowpower22
Was wir uns mit Sicherheit in den kommenden Jahren nicht leisten können ist eine handlungsunfähige Regierung. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie Lafo die KohlRegierung zum Ende hin quasi auf Eis gelegt hat. Auch UnionsPolitiker haben sich Ähnliches geleistet. Augstein beschimipft uns als Oblomovs - thanks a million! Möglicherweise haben Sie Recht Herr Augstein. Ihnen sei aber durchaus ein Rethorikkurs anempfohlen. Frau AmHöhlsten fährt doch schon seit Jahren auf diesem ticket des knallharten Entlarvens unserer SpitzenLeutchen. Diese ExFastMinisterin bekäme sonst keine Zeile oder Minute Öffentlichkeit. Sieht sie nicht einem Geier immer ähnlicher? Wenn Gauck dran sein sollte, weil die Spiegel Leutchen wieder Auflage brauchen, wird sie wieder ihre Kreise drehen.
Hallo,

ich weiß nicht! Es ist doch auch so das so leute wie herr augstein (mittelschicht-gebildetet schicht-bürgerliche usw.) UNS kleinen leuten und wählern immer "dummheit" vorwerfen sprich WIR könnten das ganze politische handeln doch gar nicht verstehen/nachvollziehen. ES ist doch genau "diese" schicht DIE DIE da oben an der macht hält denn der logik nach sollten DIE uns doch aufklären über DIE da oben und deren politik. ICH sehe wenn einer veranwortung zu tragen hat für das hier an thema in SO leuten wie herr augstein bzw. deren schicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 06.08.2012, 14:32
149. Nö nö

Zitat von Herr Hold
und wer entscheidet dann, von welchen Dingen "das Volk nichts versteht"? Mit zunehmender Komplexität muss man versuchen, Sachverhalten ihre Komplexität zu nehmen, damit er möglichst verstanden wird. Oder dachten Sie, unsere Abgeordneten sind von Gebrut an in der Lage Entscheidungen zun treffen. Bei Ihren Thesen würde wohl ein jeder in seinem Nichtwissen verharren.Die Kundalini-Energie und das feinstoffliche Polkraftfeld ...
Hallo,

mir kommt es immer öfter so vor als wenn diese "Komplexität" absichtlich geschaffen wird um so uns das mitdenken abzuerkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 29