Forum: Politik
IS-Vormarsch in Syrien: Warum Kobane nicht fallen darf
AFP

Der "Islamische Staat" steht kurz davor, die syrisch-kurdische Stadt Kobane einzunehmen. Den Einwohnern drohen Folter und Mord. Die Untätigkeit von Amerikanern und Europäern ist unerträglich.

Seite 1 von 32
blowup 04.10.2014, 09:20
1. unerträglich

Stimmt: "Die Untätigkeit von Amerikanern und Europäern ist unerträglich." Und letztlich auch unverständlich. Es muss da eine zynische, menschenverachtende Strategie dahinterstecken, von der die Öffentlichkeit nichts weiß und die Raum für Verschwörungstheorien läßt. Ach hätten wir noch eine recherchestarke, mutige und investigative Presse. So können wir nur mit Schaudern Zeuge einer vemeidbaren humanitären Katastrophe werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Susi Sorglos 04.10.2014, 09:21
2. Fassen wir doch mal zusammen.

Zwei von den USA bezahlte Männer listen lange Listen mit Gründen zum Angriff auf.
Die USA brüsten sich damit, auf 3 km einem Hasen zwischen die Augen treffen zu können.
Die Amis wirbeln aber Wüstensand und "wir" sollen nun gefälligst mal eingreifen.

Irgendwie eine Logik, die mir diabolisch erscheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Bob 04.10.2014, 09:23
3. wie war das?

wohl eher europäern...Unglaublich das ausgerechnet ein Deutscher so ein schwachsinn sagt..Wer hat sein Verteidigungshaushalt so heruntergefahren das nichteinmal Maschinen bereitstehen um Menschen und Material zu transportieren?
Wer war der größte Klugschei...wenn die Amerikaner mal wieder Weltpolizei spielen?
Wer hat es ignoieret das die Amerikaner ihr Verteidigungshalt von fast 7% prozent auf 6% reduziert hat? Übrigens D hat nichteinmal 1,4...Was wollen Sie eigentlich? Das die Amerikaner wiedereinmal das grösste Blutsold begleichen..Für was? Ich darf erinnern auch die Taliban sind nicht gerade bekannt als Wattenbäuschchenwerfer..wenn es nach mir geht Kompletterückzug der US 6 Flotte aus dem Mittelmeer..Wenn mann schon dabeisind Austritt der USA aus der NATO...Ich will auch nicht hören daß das jetztige Problem die amis zu Verantworten haben..Wer das sagt sollte mal Geschichte lesen..Wie zB unseere engl. und franz. Freunde die arab. Welt nach WW1 unter sich aufgeteilt haben..und diese Sache neben der Kreuzzüge die Mutter alle Ursachen gelten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000457437 04.10.2014, 09:25
4. Falsche Mittel

Für die Bekämpfung kleinerer und dynamischer Bodenziele, eignen sich die eingesetzten Flugzeuge wie F18, Tornado und Rafale nicht so gut. Es braucht echte Bodenangriffsflugzeuge wie die Fairchild A-10 Thunderbolt, die viel langsamer fliegen und in diesem Geschwindigkeitsbereich auch viel sind und engere Kurven fliegen können. Hubschrauber wie Appache, Cobra oder Tiger wären ebenfalls besser als die Kampflugzeuge. Die Risiken steigen allerdings auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breakthedawn 04.10.2014, 09:25
5. Der Westen will den IS gar nicht aufhalten. Warum auch?

Der IS verspricht hohe US- und EU-Militärhaushalte für die kommenden Jahrzehnte, Einschränkungen der Bürgerrechte in der westlichen Welt.
Mit der Angst der Menschen wird Politik gemacht.
Der Bürger läßt sich damit leichter regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zieloptiker 04.10.2014, 09:31
6. Gehts noch

Das hätte sich der Westen mal überlegen sollen, als man Syrien aus geostrategischen Gründen destabilisiert und das Land mit Hilfe eben jeder "Rebellen" in den Bürgerkrieg gestürzt hat.

Es ist unverschämt, jetzt noch Einsatz und Leben unserer Jugend zu verlangen, um diesen schmutzigen Job zu Ende zu bringen. Pfui!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joejoejoe 04.10.2014, 09:33
7. Unfähige Geheimdienste und Militärs oder verlogene Politiker?

Entweder sind unsere westlichen Politiker total verlogen oder unsere Geheimdienste außer zur Überwachung der eigenen Bevölkerung total unfähig, wenn sie weder den Sitz der IS-Drahtzieher und "Kalifen" noch taktische Ziele in unmittelbarer Nähe der Stadt Kobane ausfindig machen können. Es kann aber natürlich auch sein, dass die Militärs die so oft behaupteten Präzisionsschläge gar nicht beherrschen!?
Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missbrauchtewähler 04.10.2014, 09:35
8. Kobane, Donezk...

Mal sollen wir die Angreifer bejubeln, mal uns aus Betroffenheit empören. Diese amerikanische Bullshit-Weltpolitik wollen wir einfach nicht mehr mittragen. Und das elende Kriegsgeschreibe darüber sind wir nun auch leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Bob 04.10.2014, 09:35
9. Lol

Zitat von Susi Sorglos
Zwei von den USA bezahlte Männer listen lange Listen mit Gründen zum Angriff auf. Die USA brüsten sich damit, auf 3 km einem Hasen zwischen die Augen treffen zu können. Die Amis wirbeln aber Wüstensand und "wir" sollen nun gefälligst mal eingreifen. Irgendwie eine Logik, die mir diabolisch erscheint.
Die Amis brüsten gar nix..Das Brüsten kommt von euch..Die deutschen Gutmenschen die alles besser und vorallem moralisch besser können..Von der Leyen brüstet sich (wenn man schon brüstet) das die Deutschen genug Auslandsverpflichtungen erledigen...im Vergleich zu USA lächerlich..Ich könnte natürlich aufzählen von Korea bis Afganistan Aber ich eins ist auch klar..wenn die gewinnen werden die Deutschen das als erstes erfahren..oder unsere franz und engl. Freunde die ein grosse Teilschuld an diesen Mist haben..Und im übrigen haben sie keine Ahnung was die amis aufwirbeln...Die BND weiss es sicherlich LOL
Die amerikaner haben offieziel keine Bodentruppen dort..konventionelle Bodentruppen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32