Forum: Politik
Islam-Debatte: Seehofer über Merkel verärgert
DPA

Horst Seehofer ist sauer über Angela Merkels offenen Widerspruch in der Islam-Debatte. "Dafür fehlt mir jegliches Verständnis", sagt der Innenminister dem SPIEGEL. Die CDU reagiert genervt.

Seite 27 von 35
Rainer Heidelberg 23.03.2018, 14:16
260. Der Islam repräsentiert mit Sicherheit nicht

wie das Christentum Deutschland. Gehört das Christentum etwa zur Türkei? Nein! Dort wird das Leben den Christen sehr schwer gemacht. Gerade im vergangenen Jahr wurden dutzende Kirchengemeinden enteignet.
Zahlen Muslime in Deutschland Kirchensteuer und tragen ihren Beitrag zum sozialen System bei, nein! Horst Seehofer hat total recht. Und ich bin froh, dass sich jemand mit Mut dem Thema stellt. Vielen Dank!!!

Beitrag melden
bernstein9 23.03.2018, 14:17
261. Es kann keine Zugehörigkeit des Islam...

zur deutschen Gesellschaft geben, wenn er die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt. Können Muslime den Gewissenkonflikt so einfach lösen, wenn sich islamisches Recht aus dem Koran (der sich über weltliche Gesetzgebung hinwegsetzt) und unsere freiheitlich demokratische Grundordnung widersprechen? Wir müssen hier Grenzen definieren, wo für unsere Gesellschaft die Grenze der Religionsfreiheit ist. Gilt übrigens auch für Sekten wie Scientology oder die 12 Stämme.

Beitrag melden
askl 23.03.2018, 14:17
262. Politik soll gestalten und nicht nur beschreiben!

Es ist richtig, dass Herr Seehofer seinen Gestaltungsanspruch deutlich macht. Der Islam mit seinen Rechtsnormen z. B. im Straf-, Ehe- und Familienrecht gehört nicht zu Deuschland! Soll es nicht! Darf es nicht!

Beitrag melden
Loewengrube 23.03.2018, 14:18
263. Schwachsinn

Zitat von pippipankau
frau merkel lebt realitätsfern und hat KEINE ahnung, was in unserem land geschieht. sie hofft wohl immernoch, mit ihrem getue einen friedensnobelpreis zu bekommen. wenn sie sich mal mit leuten unterhalten würde, die tagtäglich mit muslimen arbeiten, würde sie vielleicht mal was verstehen.
Sie meinen wohl, wenn sich Horst Seehofer mal mit diesen Leuten unterhalten würde, dann würde er nicht so einen Stuß verbreiten. Oder noch radikaler - vielleicht nicht nur mit Menschen reden, die tagtäglich mit Muslimen arbeiten, sondern mit echten Muslimen. Das würde ja nahezu einer Konversation gleichkommen. Ich bin mir sicher, dass unser Innenminister, der sich wie der Rest seiner selbst noch vor 200 Jahren rückständigen Partei hinter dem Deckmantel des Erzkonservativismus versteckt, in seinem heimischen Bayern noch nicht eine Moschee aus der Nähe angesehen hat. Auf eine derartig populistische und verfassungswidrige Art eine komplette Religion und damit eine ganze Bevölkerungsgruppe aus "Deutschland" auszuschließen, das Christentum als die einzig mögliche Religion für dieses Land darzustellen und öffentlich zu behaupten, damit die Mehrheit der deutschen Bevölkerung zu vertreten, ist a.) menschlich unfassbar verderblich, sprengt b.) die Definitionsgrenzen von Dreistigkeit und ist c.) ein Absetzungsgrund für einen Innenminister der Bundesrepublik Deutschland, der einen Eid darauf abgelegt hat, allen (!) Bürgern zu dienen.
Ihr Kommentar dazu, "pippipankau", zählt somit ebenfalls zu dem größten Schwachsinn, den ich in diesem Forum täglich lese, und das will schon etwas heißen.

Beitrag melden
SK3112 23.03.2018, 14:18
264. Heiße Luft

Man könnte Herrn Seehofer ja zustimmen, wäre nicht schon jetzt klar, dass das nur Theaterdonner zur Bayernwahl ist. Danach rudert er klammheimlich zurück und kuschelt sich wieder bei Frau Merkel ein.

Beitrag melden
oidamo 23.03.2018, 14:18
265.

Zitat von Ottokar
und das ist nach der Einwanderung der Gastarbeiter aus der Türkei eine Tatsache die nicht zu leugnen ist. Was Herr Seehofer nicht klar ausgedrückt hat ist der politische Islam, der z.B. von der Türkei nach Deutschland getragen wird , der nicht zu Deutschland gehört. Das sollten die Kommentatoren in diesem Forum berücksichtigen.
Dann sollte Seehofer das aber auch klar so sagen. Es sollte für einen Innenminister nicht zu viel verlangt sein, eine rhetorische Leistung an den Tag zu legen, dass die Menschen, die er erreichen will, auch verstehen, was er sagen will. Merkel hat das in ihrem Statement diesbezüglich doch auch ganz gut hinbekommen.

Beitrag melden
Joeho 23.03.2018, 14:18
266.

Zitat von observerlbg
Horst Seehofer sollte noch mal in die Lehre gehen oder ist es schon beginnender Alzheimer? Wenn die Kanzlerin widerspricht ist es das Eine, wenn der (untergebene) Minister widerspricht.... Im Übrigen eine vollständig blödsinnige Debatte. Lasst uns lieber weiter über die PKW-Maut diskutieren. Das ist weniger sinnlos. Es leben mehr als drei Millionen Muslime hier in diesem unserem Lande. DAS ist Fakt!
Lesen Sie doch noch mal Art 65 des Grundgesetzes:
"Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. 2Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung. 3Über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bundesministern entscheidet die Bundesregierung.....".
Kann die Kanzlerin wirklich bestimmen, ob der Islam (nicht als Religion, sondern als "antidemokratische" Ideologie - so jedenfalls verstehe ich Herrn Seehofer- zu Deutschland gehört"? Das wäre allerdings ein eigenartiges Verständnis von Richtlinienkompetenz.

Beitrag melden
Nandiux 23.03.2018, 14:18
267.

Seehofer sollte nicht vergessen, dass er als Innenminister für ganz Deutschland zuständig ist. Sein Wahlkampf für eine Regionalpartei ist unangebracht. Vor allem bringen uns solche Scheindebatten nicht weiter.

Beitrag melden
mwroer 23.03.2018, 14:19
268.

Zitat von lausemann
Um es vorweg zu sagen: Bayern gehört zu Deutschland! Soviel Toleranz ist in der BRD selbstverständlich. Dass aber ausgerechnet die Bayern und Franken, die ja nicht müde werden, ihre Besonderheiten in Sprache und Tracht aufdringlich darzustellen, derart dumpf gegen andere Volks- und Glaubensgruppen polemisieren, ist unglaubwürdig und wohl nur im Hinblick auf die anstehenden Bayernwahlen zu erklären.
Bayer sein ist keine Glaubensfrage, Moslem sein keine Frage der Volksgruppenzugehörigkeit. Für eins müssen Sie sich schon entscheiden.

Ob es Ihnen nun gefällt oder nicht, Sie werden mit der Tatsache leben müssen dass die Gesellschaft in Mitteleuropa christlich geprägt ist. Darauf basieren große Teile des Zusammenlebens während die gesetzliche Seite fest auf dem Code Civil basiert - in dem die strikte Trennung von Staat und Kirche festgelegt sind und Werte wie Freiheit und Gleichheit (auch zwischen Mann und Frau).

Der Islam kennt diese Trennung nicht und hat, naturgemäß, komplett andere Formen des Zusammenlebens geschaffen - und die sind in weiten Teilen nicht kompatibel mit der mitteleuropäischen Tradition.

Ich bitte dies als wertfreie Aussage zu sehen - aber ich würde auch keinen Handballspieler in eine Fußballmannschaft setzen. Deswegen halte ich Handball nicht für schlechter, es passt nur nicht. Es steht jedem frei den Islam zu seinem Glauben zu machen, das respektiere ich. Das gibt ihm aber hier keine Freiheiten die auf dem Islam basieren - daher werde ich weder die negativste Form akzeptieren, also Ehrenmorde und ähnliches, noch werde ich nicht grillen während die Sonne noch nicht untergegangen ist weil irgendein Nachbar 2 Häuser weiter dem Geruch von gegrilltem Huhn nicht widerstehen kann.

Beitrag melden
scratchpatch 23.03.2018, 14:19
269. Unverschämt

Man hat das Gefühl, dass ganz Deutschland in Geiselhaft genommen wird für die bayerischen Landtagswahlen. Der Innenminister hält es mit dem Trump-Prinzip, dass eine große Show oft nicht nach konkreten Ergebnissen hinterfragt wird. Richtig unverschämt finde ich, dass er es für "unnötig" hält, dass ihm Merkel widerspricht. Man reibt sich die Augen. Seehofer meint, er könne festlegen, wer was zu sagen hat und was "nötig" ist. Er ist jetzt Minister in Merkels Regierung. Wenn ihm das so schwer fällt, diese Rolle, in der er nicht sein eigener Chef ist, dann sollte er doch freiwillig de Maiziere zurückholen. Der hat es wenigstens nicht so damit, immer in erster Reihe zu den Mikrofonen zu drängeln.

Beitrag melden
Seite 27 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!