Forum: Politik
Islam-Kontroverse: Innenminister Friedrich dämpft seinen Ton

Erst Paukenschlag, nun Schmusekurs - der neue Innenminister Friedrich bietet den deutschen Muslimen den Dialog an. Ob die heftige Kritik an den Äußerungen des CSU-Politikers zum Islam abnimmt, ist fraglich. Denn von seiner grundsätzlichen Haltung rückt Friedrich nicht ab.

Seite 15 von 15
Rauschgelb 06.03.2011, 21:13
140. Sie werden nicht besser

Zitat von hanspeter.b
Das ist natürlich Unsinn. Selbst wenn sie vor 50 Jahren "so drauf war", ist das heute uninteressant da überwunden.
Überwunden? Die CSU würde sich niemals mit der katholischen Kirche anlegen. Und in Bayern läuft nichts ohne die katholische Kirche.

Zitat von hanspeter.b
Was soll diese Ablenkungsmanöver? Dass die Mehrheit der Europäer dem Islam kritisch bis ablehnend gegenübersteht ist eine Tatsache. Akzeptieren sie das und machen sie sich lieber Gedanken darüber warum das so ist.
Das ist keine Tatsache, sondern nur eine Behauptung von Ihnen!
Sie können das so oft wiederholen wie Sie wollen, dadurch wird es nicht wahrer.

Zitat von hanspeter.b
Kleiner Tip: Gucken sie einfach mal an wie es in den ca. 50 islamisch dominierten Staaten dieser Welt aussieht. Und dann gucken sie, welche Gruppen in Europa am schlechtesten integriert sind und am meisten Probleme machen.
Um darauf einzugehen: Hierbei handelt es sich in erster Linie um eine bestimmte Gruppe vor allem junger Türken, dass es da Probleme gibt, bestreite deshalb nicht mal ich.

Beitrag melden
hanspeter.b 06.03.2011, 22:46
141. Herr Rauschgelb

Zitat von Rauschgelb
Überwunden? Die CSU würde sich niemals mit der katholischen Kirche anlegen. Und in Bayern läuft nichts ohne die katholische Kirche.
Ach bitte! Wo haben Sie denn das her?

Zitat von Rauschgelb
Das ist keine Tatsache, sondern nur eine Behauptung von Ihnen! Sie können das so oft wiederholen wie Sie wollen, dadurch wird es nicht wahrer.
Wie würden Sie beispielsweise die Ergebnisse einschlägiger schweizer Volksabstimmungen interpretieren?
Ich denke Sie wissen dass es so ist, sie wollen es blos nicht wahrhaben.

Zitat von Rauschgelb
Um darauf einzugehen: Hierbei handelt es sich in erster Linie um eine bestimmte Gruppe vor allem junger Türken, dass es da Probleme gibt, bestreite deshalb nicht mal ich.
Na immerhin.

Beitrag melden
Ylex 07.03.2011, 10:41
142. Fertig

Zitat von BouvardPecuchet
Doch das Problem ist ein anderes. Wir leiden heute unter der Abwanderung der türkischstämmigen Menschen..
Donnerwetter, da habe ich wohl etwas nicht mitbekommen - aber untern uns gesagt, bei mir hält sich der Leidensdruck in Grenzen.

Zitat von BouvardPecuchet
Wohin soll dieser dumme Populismus führen? Es reicht langsam, dass in der Gesamtbetrachtung marginale Parteien wie die CSU oder die FDP immer wieder glauben, mit ausländer- oder islamfeindlichen Sprüchen bei einer tendenziell rechtsradikalen Wählerschaft punkten zu müssen.
Soetwas nennt man Schubladendenken. Ich versichere Ihnen, dass ich weder ausländerfeindlich noch islamfeindlich bin, ich gehöre auch gewiss nicht zur rechtsradikalen Wählerschaft. Allerdings erwarte ich ich von den Muslimen, dass sie sich unseren Verhältnissen und Wertvorstellungen besser anpassen. Es kann nicht sein, dass ich mich als Deutscher im eigenen Land vor Fremden für meinen Lebensstil rechtfertigen muss, das wäre ja noch schöner. Wer sich als Ausländer in Deutschland vor der Gellschaft abkapselt und wer sein Gastland im Stillen verachtet, der hat hier nichts verloren, der sollte wieder da hingehen, wo er herkommt, fertig.

Beitrag melden
Rauschgelb 07.03.2011, 10:56
143. Realitätsverweigerung

Zitat von hanspeter.b
Ach bitte! Wo haben Sie denn das her
Wenn Sie nicht die Augen vor der Realität verschließen würden, wüssten sie das auch.

Zitat von hanspeter.b
Wie würden Sie beispielsweise die Ergebnisse einschlägiger schweizer Volksabstimmungen interpretieren? Ich denke Sie wissen dass es so ist, sie wollen es blos nicht wahrhaben.
Was Sie nicht wahrhaben wollen: Die Schweiz ist nicht "ganz Europa"!
Zitat von hanspeter.b
Na immerhin.
Im Gegensatz zu Ihnen, bestreite ich Tatsachen nicht.

Beitrag melden
chopin278 07.03.2011, 18:23
144. German Angst

Zitat von Rauschgelb
Zirka 10 Jahre nach 9/11 der erste Fall dieser Art in Deutschland, soll eine ernste Bedrohung sein! Für mich nicht. Auch die anderen Versuche, z.B. die "Sauerland-Gruppe", waren alles nur selbst ernannte Islamisten und hatte wohl mehr was mit Abenteuer zu tun, als mit echtem Islamismus. Ich sagte doch "German Angst".
Sie scheinen ein Meister im verdrängen zu sein und sie können anscheinend den Inhalt von Texten nicht interpretieren!

Angst ist kein national deutsches Problem!
- Hass gegen die USA )/11 habe ich gar nicht mal angesprochen
- Schweiz Minarettverbit
-Frankreich, Paris Banlieus
-Niederlande van Gogh und die niederländische Islamkritikerin ( deren Name mir momentan entfallen ist- Foristen mögen mir bitte helfen)die, wegen nicht mehr gewährleisteten Polizeischutzes in den Niederlanden, in die USA ausgewandert ist.
- Dänemark, Karikaturen Kritik am Islam ist Todeswürdig

- London U Bahn Anschlag
- Iran davon wollen wir mal gar nicht erst sprechen
- Deutschland, die in vielen Moschen vertretenden Meinung Scharia und Koran stehen über allem.
- Scharia in England angeblich schon in einigen Komunen eingeführt
- Madrid Anschläge auf den Nahverkehr
- Drohungen von Al Quida gegen Europa wg. Afganisthan

Also Angst ist ein deutsche Problem?

Beitrag melden
chopin278 07.03.2011, 18:38
145. Rechtschreibfehler

Entschuldigen sie die paar Rechtschreifehler- habe ich übersehen

Beitrag melden
RaMaDa 09.03.2011, 10:20
146. Stimmt!

Zitat von glaubblosnix
...sondern hat sich zu einer Parallelkultur entwickelt. Da hatte unser BP was behauptet was die Islamisten überhaupt nicht wollen, sie wollen überhaupt nicht Teil der deutschen Leitkultur sein.
Wir sollen uns ihrer Kultur unterordnen und das geht garnicht!

Beitrag melden
arinari 09.03.2011, 10:29
147.

Zitat von thepunisher75
..der sollte seine Klappe halten ! Was ist es mit Politikern und ihren versuchen ihr Image zu verbessern indem sie auf die Migranten und Hartzler einhauen mit ihren Polemischen Phrasen ?! Und tut mir Leid, Herr Minister, nicht alle sind so Kleinbürgerlich in ihrem Denken wie ihr dort in Bayern ! ;)
Hallo, und Sie sollten sich in Ihrem Ton mäßigen.
Nach Ihrer Diktion, sollen alle Kritiker die "Klappe haltn". Vielleicht sollte das eher für Ihre flegelhafte Ausdrucksweise gelten.

Beitrag melden
Lindener2001 09.03.2011, 10:41
148. Islam

Zitat von BouvardPecuchet
Wohin soll dieser dumme Populismus führen? Es reicht langsam, dass in der Gesamtbetrachtung marginale Parteien wie die CSU oder die FDP immer wieder glauben, mit ausländer- oder islamfeindlichen Sprüchen bei einer tendenziell rechtsradikalen Wählerschaft punkten zu müssen.
Selbstverständlich...
Eine kleiner Bericht der SPD nahen Nachrichtenseite "Der Westen", viel Spass beim lesen!
http://www.derwesten.de/staedte/duis...id4383541.html
Deutschland schafft sich nicht ab, Deutschland hat bereits fertig!

Beitrag melden
arinari 09.03.2011, 16:46
149.

Zitat von BouvardPecuchet
Ächz, es wird langsam blöde. Wo holen sie bloß immer wieder diese konservativen Kasperl hervor, die aus ihren Provinnestern nach Berlin kommen und dort den Leuten erzählen .....
Sie machen es sich mit Ihren Vorurteilen sehr einfach. Die den Islam kritisieren sind Rechtsradikale... nun denn, so kann man mit seiner " Wahrheit" ruhig schlafen.

Beitrag melden
Seite 15 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!