Forum: Politik
"Islamischer Staat": Amerikas Schattenkrieger jagen IS-Anführer
AFP/ David Furst

Hubschrauber, Elite-Soldaten, Spionageflugzeuge: US-Präsident Barack Obama will die Terrorfürsten des IS von einer Spezialeinheit ausschalten lassen. Doch die Strategie gerät in die Kritik.

Seite 9 von 21
bauklotzstauner 30.03.2016, 12:15
80.

Zitat von mrca
die sich darüber beklagen, dass es nicht rechtstaatlich sei, gezielt Menschen zu erschiessen, siehe Drohnen Diskussion. Sie vergessen aber eine Sache. Es gibt nun mal das Kriegsvölkerrecht und nach dem ist es schon erlaubt mit Waffen .....
Der "IS" ist aber kein Völkerrechtssubjekt! Und in Syrien hat die NATO, haben die USA nichts verloren, verdammt nochmal! Es GIBT keine formale Rechtfertigung für diese Operationen! NULL!

Und wie, bitteschön, paßt die angebiche Bekämpfung des IS zur Aussage eines hochrangigen US-Beamten in einer Pressekonferenz, daß es nicht so schön wäre, wenn Syrien jetzt Palmyra zurückerobert hätte? Die wollen den IS ERHALTEN! Zumindest, so lange sie ihn noch brauchen - wie damals die Taliban. Der Fortgang DIESER Geschichte dürfte bekannt sein, oder?

Beitrag melden
lunja001 30.03.2016, 12:16
81. Genial

Die hier im Forum selbst ernannten Militätexperten! Nachweislich wurde von denen, die überall " Demokratie " hin bringen wollen, noch kein einziger Krieg gewonnen, statt dessen erzeugte er immer wieder Agressionen und Agressoren, die unsere Welt mit Gewaltakten zu fast 100% an Zivilisten in Atem halten und dies weiter machen werden. Wie wärs mal damit alle Truppen aus den Krisengebieten raus zu nehmen, die Fantasttrillionen in diese Gebiete zu pumpen diesen Regionen zu helfen, das dort eine vernünftige Infrastruktur auf gebaut wird, sodaß auch deren Fachkräfte dort bleiben, dann erledigt sich das mit den Flüchtlingsströmen. Und Demokratie kann man nur dahin bringen, wo die auch wirklich bewollt ist, zudem braucht Demokratie eine längeren Übergangsprozess, jetzt weiter zu bomben bringt gar nichts, nur mehr Agressionen.

Beitrag melden
ghanima23 30.03.2016, 12:16
82.

Eine Strategie ist das nun aber nicht, bestenfalls das Feigenblatt für eine fehlende Strategie. Die Köpfe ausschalten bringt gar nichts. Anführer wachsen nach. Das mittlere Management ist auch beim funktionieren des IS viel wichtiger als der Aufsichtsrat.
All das ersetzt natürlich nicht, die Wiederherstellung einer Staatlichkeit in den von radikal islamischen Milizen besetzten Gebieten. Solange das nicht geschieht, ist das ein Kampf gegen Windmühlen.

Beitrag melden
werner-xyz 30.03.2016, 12:17
83. Schwachsinn

warum gibt es diese ganzen Terroristen denn? Genau weil der Westen insbesondere die USA diese aufgebaut haben um Ihre Interessen zu vertreten. Bzw. weil Kriege angezettelt wurden um eigene Interessen durch zu setzen. Mal eben im trocknen Wald Feuer gelegt und dann gewundert warum, dass Feuer außer Kontrolle geraten ist.
Die ganzen Militär Spinner die jetzt Ihre Sondereinheiten schicken, waren doch auch die welche vorher das Feuer entzündet haben. Will nicht Wissen wieviele dieser kranken Freaks entsprechende Zahlungen von Rüstungskonzernen erhalten haben, weil deren Umsätze mal wieder nicht ausreichend für die Aktionäre waren. Kriege beleben das Geschäft ungemein.

Und wie man Terroristen bekämpft, sicher nicht mit Waffen, das hat noch nie funktioniert, da es sich nicht um Staatengebilde handelt die man bekämpft sondern Terroristen. Wenn man wirklich was bewirken wollte, würde man die Geldströme kontrollieren, aber ups, wir wollen ja billiges Öl und dass die Saudis unsere Waffen kaufen. Dann doch lieber weiter Krieg, sichert wenigstens Arbeitsplätze. Warum noch kein Rüstungskonzern auf die Idee gekommen ist, eine entsprechende Statistik zu erstellen: Anzahl der Toten durch Selbstmorde und Amokläufe aufgrund von Arbeitsplatzverlust in Relation zu den Toten durch Terroranschläge. Da könnte man, so krank wie die sind, den Terroranschlägen glatt noch was Positives abgewinnen :(

Beitrag melden
alexzapark 30.03.2016, 12:17
84. Mehr können wir nicht tun

Zitat von santoku03
Ganz hervorragende Sache, diese Vorgehensweise. Ich wünsche viel Erfolg. Nur sollte die Bundesregierung sich mal einen Ruck geben und zumindest aktive Unterstützung bei Zielfindung und Aufklärung leisten.
@santoku03 Unsere Regierung tut schon alles menschenmöglicher. Da IS wohl in Syrien besiegt wird, haben wir hervorragenden Rückzuggebiet angeboten. Auch Tribut an Erdogan wird entrichtet. Wenn wir mehr machen, werden sich die Schattenkrieger bei uns melden. Ist das was Sie wollen? :=)

Beitrag melden
derknecht 30.03.2016, 12:23
85. Vielleicht mal mit McCain sprechen

oder den anderen Beteiligten in der US-Regierung, welche den IS unterstützt haben. Die werden schon wissen wo ihre Waffenlieferungen hin gehen. Die Medien spielen das Spiel natürlich mit. Aus der AlQaida-Geschichte hat keiner was gelernt. Wer hat denn den IS benötigt?

Beitrag melden
behemoth1 30.03.2016, 12:26
86. Deutscher Faschismus

Zitat von micromiller
Die Deutschen Nazi wurden auch nicht mit Liebe besiegt.
Nur wurde der deutsche Faschismus auch nicht durch ausländische Kriegswillige bei uns hineingetragen, er ist aufgrund der katastrophalen gesellschaftlichen und sozialen Entwicklung hier entstanden.

Beitrag melden
brehn 30.03.2016, 12:27
87. bitte

Zitat von mactor2
Kritik und unangebracht. Terroristen haben nichts anderes verdient. Was soll der Teil der wirklichen aktiven Welt die nicht nur redet denn machen? Zurücklehnen und "Wir schaffen das" murmeln?
Antwort: Das nächste Mal mit etwas mehr Weitsicht handeln, wenn es mal wieder darum geht, anderen Staaten/Regionen die eigenen Interessen aufzudrücken.

Beitrag melden
vulcan 30.03.2016, 12:27
88.

Zitat von bluesbrother54
Vietnam, Irak, Afghanistan etc, der Erfolg der sog. Elitetruppen ist unübersehbar. Allem Anschein nach glaubt selbst das Weisse Haus, was ihnen die Hollywood Filmindustrie von den heldenhaften, unerschrockenen und kühnen Seals und Delta Forces so alles einredet. Ausser ermordeten Frauen, Kindern und Zivilisten haben die jedoch häufig nichts vorzuweisen.
Keine Ahnung, was Ihre Länderaufzählung soll - diese Einheiten sind in der Tat Spezialkräfte, die schon einiges erreicht haben - vom IS-"Finanzminister" über BinLaden bis zur Geiselbefreiung aus Piratenhand, usw. usw.
Wahrscheinlich haben Sie nur mal wieder die Gelegenheit genutzt, ein bisschen USA-Nörgelei zu verbreiten. Ansonsten ist Ihr Beitrag eher wert. und sinnfrei.

Beitrag melden
alexzapark 30.03.2016, 12:28
89. Ein Nuclear Summit ohne Russland ist eine Farce

Zitat von chiefseattle
Was hat dieser Artikel mit dem Nuclear Summit zu tun?
und dieser Tatsache wird von SPON verschwiegen. Warum eigentlich?

Beitrag melden
Seite 9 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!