Forum: Politik
"Islamischer Staat": Auswärtiges Amt warnt vor Terrorrisiko in 24 Ländern
AFP

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" droht dem Westen mit Anschlägen. Das Auswärtige Amt warnt nun deutsche Bürger im Ausland vor erhöhten Risiken - in mehreren afrikanischen, arabischen und asiatischen Ländern.

Seite 1 von 11
leiboldson 26.09.2014, 17:14
1.

Auswärtiges Amt warnt vor Terrorrisiko in 24 Ländern.
Die Überschrift ist ähnlich informativ wie "Morgen gibt es in manchen Ländern schönes Wetter.
Warum gibt es keine klare Auflistung nebst Gefahrengrad?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maw36 26.09.2014, 17:18
2. nformationsgehalt dieses Artikels tangiert gegen Null

"Terrorgefahr in 24 Ländern, teilt das auswärtige Amt mit." So tönt es im Teaser. Und was erfahre ich davon im Artikel! Nichts! Vielleicht passen Sie auch mal den Inhalt an die Überschrift an. Also: Um welche Länder handelt es sich dabei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dd.k 26.09.2014, 17:18
3. na toll

Und welche Staaten sind das nun? Ein link wäre hilfreich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
su27 26.09.2014, 17:21
4. 24 Länder?

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes finde ich derzeit tatsächlich Reisewarnungen für 24 Länder, unter anderem Japan (wg. Fukushima) und Georgien (wg. Abchasien). Gibt es noch eine andere Liste mit 24 Ländern? Wenn nicht, dann sollte der Verfasser des Artikels doch bitte mal nachschauen, welche Warnungen tatsächlich wegen Terrorgefahr herausgegeben wurden und die Überschrift sowie den Artikel umschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medianet 26.09.2014, 17:24
5. die hier

Zitat von dd.k
Und welche Staaten sind das nun? Ein link wäre hilfreich!
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwj 26.09.2014, 17:25
6. Wo?

Und wo finde ich diese Liste? Ein link wäre hilfreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjuv 26.09.2014, 17:25
7. Für die nordafrikan. Urlaubsländer dürfte der Mord an Gourdel

dort für einen Einbruch der Buchungen sorgen. Die damit einhergehenden finanziellen Einbußen für Menschen, die in der Tourismusindustrie beschäftigt sind, dürfte für weitere Instabilität sorgen. Da helfen auch keine schwerbewaffneten Polizisten im Magreb-Straßenbild. Das konnte man schon in Ägypten beobachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 26.09.2014, 17:26
8. Erhält der Verfasser ...

... für diese Null-Information auch noch Geld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 26.09.2014, 17:26
9. Reisewarnungen

Aktuelle Reisewarnungen gelten für folgende Länder:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/01-Reisewarnungen-Liste_node.html

So, und nun meine Kontoverbindungen… Danke, Spon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11