Forum: Politik
Islamisten-Vormarsch im Irak: Kindersoldaten für den Dschihad
REUTERS

Systematisch rekrutieren die Radikalislamisten im Irak Kindersoldaten für ihre Zwecke. Sie locken sie mit Zuckerwatte und einfachen Botschaften. Selbst 10-Jährige werden eingespannt.

PeterLublewski 23.06.2014, 07:42
1. Dann aber richtig

"Kindersoldaten für den Dschihad"
Wenn schon Barbarentum, dann aber richtig.

Beitrag melden
biker61 23.06.2014, 08:16
2. Menschenverachtende Verbrecher

Das zeigt wieder einmal, wie menschenverachtend vermeintlich religiöse Fanatiker vorgehen. Tatsächlich geht es hier einer kleinen Gruppe um Macht, Rache und das Ausleben ihrrer Gewaltfantasien für die sie die Gutgläubigkeit und Religiösität der Menschen ausnutzen.

Beitrag melden
porkypork 23.06.2014, 08:17
3. Sham

Das zweite "S" bei ISIS steht übrigens nicht für "Syrien" sondern für "Sham" also die Levante (deswegen wird ISIS an anderer Stelle auch ISIL genannt).

Beitrag melden
medermark 23.06.2014, 09:11
4. Saddam Hussein war kein Engel aber

Der brutale Diktator Saddam Hussein war sicherlich kein Engel. Keine Frage. Aber er ist ursprünglich von den USA aufgebaut worden bis er in Ungnade fiel und garantierte wenigstens noch ein gewisses Maß an Diktatorstabilität. Hoffen wir, dass die gegenwärtige Regierung mit großem Soldatenaufgebot von 50000 Mann die Gegenoffensive doch noch siegreich hinbekommt und endlich auch der gerechte Interessenausgleich zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen angegangen wird.

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!