Forum: Politik
Islamisten in Wuppertal: Der Kopf der "Scharia-Polizei"
DPA

Salafisten patrouillieren als "Scharia-Polizei" durch Wuppertal: Ihre Botschaften erscheinen bieder und harmlos, doch die Aufregung ist groß. Anführer der Aktion ist der Extremist Sven Lau. Wie gefährlich sind er und seine Gefolgsleute?

Seite 9 von 38
charlybird 06.09.2014, 15:51
80. Ich habe mir auf Youtube

mal ein paar Weisheiten von Pierre Vogel angetan und war zunächst überrascht, dass trotz Musikablehnung der Salafisten, der geneigte Interessent mit sakralen Melodien empfangen wird, dessen in melodisch Moll gehaltene Elegie erst einmal verdutzt.
Andächtig lauscht man, als wären es die Engelschöre Allahs, die einen auf das Paradies und die 72 Jungfrauen einstimmen sollen.
Dann erscheint der große Meister daselbst, grüßt und zitiert in offensichtlich flüssigem Arabisch, was auch immer das heißen mag. Trotzdem, Respekt.
Je nach Nation ist man geschmeichelt oder man erstarrt vor dieser Bildung, da man nur Bahnhof versteht. Nun spricht der Erkenner der Suren in der Regel darüber, was man alles nicht darf und was der richtige Weg auf Erden ist und das ist eben nur seiner.
Wenn man diesen nicht beschreitet, bleibt nur die Hölle.
Das ganze ist an Simplizität kaum zu überbieten. Durch Drohung mit ewiger Verdammnis und einem unverschämt absoluten Anspruch an Allwissenheit werden hier junge Menschen manipuliert.
Das ist hochgefährlich und eine weitere intellektuelle Sackgasse für Menschen, die, vorsichtig ausgedrückt, in dieser Gesellschaft Schwierigkeiten haben ihren Platz zu finden. Mit anderen Worten, Allah bekommt hier auf jeden Fall nicht die Elite.
Man kann nur hoffen, dass die jungen Leute da wieder einen Weg heraus finden, denn das ist keine Religion, sondern eine üble Sekte.

Beitrag melden
genau_so_isses 06.09.2014, 15:51
81. Nicht die Scharia-Polizei ist gefährlich

sondern die antiislamistischen Hetzer.
Es ist doch lobenswert, wenn sich jemand gegen Drogen und Prostitution einsetzt. Und nur weil so jemand dem islamisxhen Glauben angehört, wird gegen ihn gehetzt.
Man muss gegen solche Hetzer vorgehen und als anständiger Bürger sollte man die Scharia-Polizei unterstützen.

Beitrag melden
Charly Neumann.148 06.09.2014, 15:52
82.

Das war doch alles voraus zu sehen. Und es wird noch schlimmer werden, da wir immer mehr Muslime als Asylanten aufnehmen, aber darüber darf man nicht sprechen, da ist man gleich"rechts"! Wenn hier nicht bald die ganze Sache gestoppt wird, werden die uns (die dummen Deutschen) weiter islamisieren, denn das haben die ja in ihrem Programm. Bin ja mal gespannt, wie man dagegen vorgehen will ! Armes Deutschland!

Beitrag melden
tinosaurus 06.09.2014, 15:52
83. Deutschland

wird langsam zum Gastland für alle religiös Verwirrte. Als Atheist möchte ich zumindest in der Öffentlichkeit auf der Strasse von diesem Schwachsinn verschont bleiben. Privat können sie sich von mir aus alle gegenseitig steinigen oder neuerdings auch kreuzigen.

Beitrag melden
Moewi 06.09.2014, 15:52
84.

Zitat von pingjong
Deutsche erhebt Euch endlich!
Och nöö - da kam beim letzten Mal 'ne echt eklige Sauerei bei raus...

Beitrag melden
teacher20 06.09.2014, 15:52
85. Heilige Einfalt!

Zitat von besserbescheidwisser
Da laufen drei Männer durch Wuppertal - warnen vor Drogen und Glücksspiel und schon hat SPON ein neues Titelthema.
Wie wär's anstatt dessen mit einem Verdienstorden, gell?

Sie vergessen, dass die drei nicht von der Heilsarmee sind...

Beitrag melden
fiutare 06.09.2014, 15:53
86.

Zitat von Aegir
Irgendwann muss der Staat da hart durchgreifen.
Nicht irgendwann - jetzt!

Beitrag melden
carlitom 06.09.2014, 15:53
87.

Zitat von dr.joe.66
Ich habe meine Freiheit nicht aufgegeben, als ich gläubiger Christ wurde. Ich habe die Freiheit, nach den Werten zu leben die ich richtig finde. Mir droht auch kein Pastor oder selbsternannter 10-Gebote-Wächter wenn ich etwas falsch mache.
Ach was, tun sie nicht? Dann bewegen Sie sich wohl kaum im engeren Kreis der Kirche (egal, ob ev. oder kath.). Dort gibt es solche "Glaubenswächter" durchaus, die Sie spüren lassen, ob Sie alles richtig oder falsch machen - in deren Augen. Und Katholen, die nach der Scheidung nicht am Abendmahl teilnehmen dürfen? Übrigens gibt es auch die Exkommunikation. Was anderes ist das als Strafe oder Drohung?

Beitrag melden
Partysan 06.09.2014, 15:53
88. Bring him Home

Die Bundeswehr bringt doch grade Hilfsgüter und Waffen in den Irak. Ich schlage vor, dass die Herrn Lau einfach mal mitnehmen. Der freut sich doch sicher über einen Freiflug zu seinen Kumpels von der ISIS. Dort braucht er auch keinen mehr bekehren. Aber dann bitte auch nicht wieder ins Land lassen.

Beitrag melden
stefan_sts 06.09.2014, 15:53
89. Ausweiß abnehmen ,

zur Grenze eskortieren und in ein Land seiner offensichtlich favorisierten Gesinnung abschieben ...fertig , jegliche Mühe bzw. staatliche Unterstützung wäre hier fehl am Platz .

Beitrag melden
Seite 9 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!