Forum: Politik
Israel-Feinde in der Türkei: Erdogan-Anhänger feiern Hamas-Chef
AFP

Die türkische Regierung zeigt demonstrativ Nähe zur radikal-islamischen Hamas. Deren Chef Khaled Mashal trat überraschend bei einem Kongress der Erdogan-Partei AKP auf. Seine Rede wurde begleitet von "Nieder mit Israel"-Rufen.

Seite 1 von 9
sheriff69 28.12.2014, 00:08
1. Das wahre Gesicht

...dieser türkischen Regierung. Und ein weiteres Signal für all jene, die einem Beitritt der Türkei zur EU das Wort reden. Dieses Land hat eine klerikal-autoritäre Regierung bekommen und man darf gespannt sein, was nach der Ära Erdogans vom Erbe Atatürks übrig geblieben ist.

Beitrag melden
Steve Kadisha 28.12.2014, 00:09
2. Erdogan nur Spielart des Islamismus

Brutalste Verfolgung politischer Gegner, Tötung von Demonstranten, Nachsicht und Schützenhilfe für die IS, Verbrüderung mit den Mordbuben der Muslimbruderschaft im Gaza-Streifen, maßlose Attacken gegen die einzige Demokratie im Nahen Osten, Israel: Erdogans Weg führt direkt in den radikalen politischen Extremismus. Auch wenn dieser Demokradiktator gewählt wurde - man mag sich einen neuen Atatürk wünschen, der das ganze islamistische Gesindel zum Teufel jagt. Die Clique um Erdogan ist für die Region 10 mal schlimmer als Putin für Europa. Man sollte die Türkei aus der NATO schmeißen und Israel aufnehmen.

Beitrag melden
Ernieone 28.12.2014, 00:11
3. Spagat

Das ist ja toll,
dass ich das noch erleben darf. Jetzt muss Merkel, Steinmeier und Co. einen zirkusreifen Spagat machen.
Zwischen der traditionellen Zuneigung zur Israel und der eingewanderten Macht der Anhänger des türkischen Diktators.
Ich wette: die Türkei, mit ihrem islamischen Scharfmacher, wird nicht aus der Nato und der EU-Beantragung gejagt und Israel bekommt zum Ausgleich mehr Geld aus Deutschland, da ja, wie errechnet, die islamischen Bürger mehr zum Steueraufkommen beitragen.
Also kann man diesen Zugewinn auch nach Israel überweisen.
Somit ist wieder die allgemeine Zufriedenheit hergestellt.
Der islamische Diktator ist weiter im Rennen und die israelischen Militärs können weiter mit deutschem Geld bomben.

Beitrag melden
lukas_martin 28.12.2014, 00:21
4. Türkei und Demokratie - ein Widersruch in sich

Die von Erdogan regierte und repräsentierte Türkei hat sich damit endgültig von den Werten der EU verabschiedet.
Verhandlungen über einen Beitritt in die EU, Verhandlungen über eine 'privilegierte Partnerschaft' sind eine Farce.
Wer ernsthaft etwas anderes verfolgt, der ist kein Demokrat.

Beitrag melden
RV6284 28.12.2014, 00:29
5. Eine laizistisch geprägte

Türkei entwickelt sich unter Erdogan zu einem islamischen Staat. Kritiker, Minderheiten(Christen, ..) und westlich-freiheitlich gesinnte Sekulare sind die Leidtragenden. Ich sage, eine solche Türkei sollten wir nicht in der EU haben, die Beitrittsverhandlungen sind auszusetzen.... und Stopp russischer Sanktionen... Russland ist nicht unser Gegner, auch wenn die USA oder unsere DDR-Politiker das meinen. Aus der Türkei werden wir in den nächsten Jahren nix Gutes erwarten können.

Beitrag melden
mightyschneider 28.12.2014, 00:32
6.

Wirklich absurd, dass ausgerechnet unsere "Verbündeten" mit einer Organisation paktieren, welche sich die Vernichtung des Staates Israel in ihr Manifest geschrieben hat. Frau Merkel, wie wäre es mit Sanktionen für Türkei?

Beitrag melden
horstschmitzberger 28.12.2014, 00:38
7. gleich und gleich gesellt sich gerne...

nachdem es mit dem IS in Syrien nicht mehr so recht klappt, eben mit den Terroristen aus Gaza.
Eine ekelhafte Politpropaganda die da die türkischen Islamisten ihrem Volk und der Welt zumuten.
So isoliert man sich selber von Europa, aber villeicht wollen das die Erdogans in dierse Partei auch genau.
Dann liese sich ohne läsitge Demokratie Rechtstaatlichkeit ,Toleranz , Menschenrechte oder Vertragstreue ein neues Osmaisches Reich aufbauen, Putin machts vor und der Sultan versucht sich ähnlich, die Welt wäre ein besserer Ort ohne solche Egomanen.

Beitrag melden
Mara Cash 28.12.2014, 01:03
8. Die Hamas feiern und die Kurden kriminalisieren...

... das ist die schräge Auffassung der Erdogan-Anhänger. Zudem schaut man als Erdogan-Befehligter nur untätig zu, während ISIS die Zivilbevölkerung in Kobane abschlachtet. Man sollte die Türkei schnellstens aus der NATO ausschließen - solch einen unzuverlässigen und zudem antisemitischen Bündnispartner kann niemand gebrauchen.

Beitrag melden
recepcik 28.12.2014, 03:04
9. AKP und ihresgleichen

Das die AKP und ihr großer Führer Erdogan die besten Freunde der islamistischen Terroristen sind ist seit der LKW mit Waffen für die IS bekannt. Die Türkei zeigt in letzter Zeit dass sie sich von der zivilisierten Welt abgewandt hat und lieber den großen und mächtigen Bruder der islamistischen Terroristen spielt. Erst wurden im Inneren alle ansatzweise demokratischen Strukturen beseitigt und die ganze Macht beim Sultan Erdogan I. konzentriert. Dann hat man gegen die internationalen Organisationen wie UN, EU und sogar Nobelpreiskomitee gewettert, ja richtig sogar gegen das Nobelpreiskomitee.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!