Forum: Politik
Israel hört Kerry ab: Lauschangriff unter Freunden
REUTERS

Israels Geheimdienst hat nach SPIEGEL-Informationen den US-Außenminister belauscht - bei Verhandlungen mit den Palästinensern. Kann John Kerry im Gaza-Konflikt jetzt noch Vermittler sein?

Seite 1 von 8
genervtneu 03.08.2014, 19:23
1. Ich denke sowas..

.. festigt nur die Freundschaft ?!
Die USA müssten sich doch freuen, das geschieht doch alles nur zu ihrem besten..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titzck 03.08.2014, 19:23
2. Kant

Man sollte den kategorischen Imperativ nicht aus dem Auge verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bataflax 03.08.2014, 19:27
3. zwei amigos-no problem

wo ist das Problem?wenn John Kerry immer und oft an der seiten von Israels steht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david_2010 03.08.2014, 19:36
4. Ist doch nicht schlimm

Schlimm ist doch nur, dass die Israelis erwischt wurden ! Oder wie war das nochmal ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 03.08.2014, 19:37
5. Sicher sind die USA und Israel mehr miteinander verbunden

als jedes andere Land. Den Hintergrund zu erörtern würde diesen Kommentar an der Zensur scheitern lassen. Das die beiden bis hin in die geheimsten Geheimdienste verwoben sind macht ja auch Sinn und logischerweise spionieren sie sich auch gegenseitig aus, das ist unter Freunden so. Die USA können keine Lösung in der Konfliktursache anbieten, da dieses die andauernde Ausdehnung der Besetzung der palästinensischen Gebiete unterbinden müsste. Israel ist ohne jeden Zweifel seit Jahrzehnten dabei den Lebensraum der Palästinenser einzunehmen und diese aus ihren Ländereien zu vertreiben. Die sogenannten Siedler praktizieren das gegen jedes Völkerrecht. Logischerweise versuchen die Palästinenser sich zu wehren, was zu dem üblichen Blutbad führt. Es gibt fuer Israel keine ernsthafte Lösung, die die Interessen ihrer Stiefbrüder des Urvaters Abrahams berücksichtigt.
Es wäre ehrlicher wenn die Scheinheiligen aller Fraktionen die Aussichtslosigkeit eingestehen und fuer die Menschen Palästinas einen neuen Lebensraum finden. Die Sinaihalbinsel hat Platz fuer ein neues Palästina und Israel und die Freunde in den USA die 2billionen US$ um das erfolgreich umzusetzen. Mit einem entsprechenden Medienmarketing könnte man das auch recht schnell als einzig richtige Loesung zelebrieren und 2 bis 3 Friedensnobelpreis sind auch drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mborevi 03.08.2014, 19:42
6. Kerry kann natürlich ...

Zitat von sysop
Israels Geheimdienst hat nach SPIEGEL-Informationen den US-Außenminister belauscht - bei Verhandlungen mit den Palästinensern. Kann John Kerry im Gaza-Konflikt jetzt noch Vermittler sein?
... kein Vermittler sein, da sein Land soeben noch die Israelis mit viel Geld unterstützt hat. Wie sollten die Palästinenser ihm vertrauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bandi 03.08.2014, 19:46
7. ..die USA

hilft doch Israel, weiß doch jeder.Israel brauch neue Bomben für den Gazastreifen. Damit macht sich die USA "Schuldig" an diesen "Massenmord" an Frauen und Kinder!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 03.08.2014, 19:48
8. Vermittlerrolle

Zitat von sysop
Israels Geheimdienst hat nach SPIEGEL-Informationen den US-Außenminister belauscht - bei Verhandlungen mit den Palästinensern. Kann John Kerry im Gaza-Konflikt jetzt noch Vermittler sein?
Natürlich kann er. Die Gespräche über das Freihandelsabkommen werden doch ebenfalls fortgesetzt. Abgesehen davon hat er doch sicherlich nichts zu verbergen. (Ironie aus)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e33h372 03.08.2014, 19:48
9. schön das es freunde gibt

die USA unterstützen israel mit milliarden an wirtschafzt und militär und zum dank werden sie hintergangen.leider können die USA gar nichts machen weil aipac und goldman sachs regieren,und werden nicht zulassen das etwas gegen israel unternommen wird,heisst für uns?zum glück sind das ja auch unsere freunde.zum glück haben wir die gleichen gemeinsamen werte?ein verlogene welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8