Forum: Politik
Ist Deutschland ausreichend vor Terror geschützt?

Die Terrorwarnung von Innenminister de Maizière hat eine neue Sicherheitsdebatte ausgelöst. Ist der Terrorschutz in Deutschland ausreichend?

Seite 425 von 477
Robert Rostock 25.11.2010, 09:56
4240.

Zitat von BuenaBanana
Haben Sie etwa noch nie von "Le grand terreur" gehört? Mit staatlich oder nicht staatlich hat das nichts zu tun. Terror ist die Verbreitung von Angst um Menschen gefügig zu machen. Eben das was unser Staat seit einigen Jahren betreibt.
Alles klar. Das Töten Unschuldiger durch Bomben in S-Bahnen (Madrid), U-Bahnen und Bussen (London), Diskotheken (Bali), Touristenattraktionen (Djerba) usw. ist natürlich kein Terror.
Schlimmster Terror dagegen ist es, vor solchen Taten zu warnen und zu versuchen, diese zu verhindern.

Beitrag melden
heinrichp 25.11.2010, 09:57
4241. Bestimmt gibt es religiöse Fanatiker

Zitat von BuenaBanana
Haben Sie etwa noch nie von "Le grand terreur" gehört? Mit staatlich oder nicht staatlich hat das nichts zu tun. Terror ist die Verbreitung von Angst um Menschen gefügig zu machen. Eben das was unser Staat seit einigen Jahren betreibt.
CDU und FDP verlieren ständig mehr an Wähler, also muss man nun sehen wieder Wähler zu gewinnen, deshalb all diese Terrorwarnungen um abzulenken, um dem Bürger zu zeigen was man alles für die Sicherheit der Bürger tut. Bestimmt gibt es religiöse Fanatiker die uns das Leben schwer machen, doch genauso gibt es politische uns sonstige Fanatiker, die uns ebenso das Leben schwer machen, noch schlimmer, diese Art Terror zerstört unseren Planeten auf dem wir alle wohnen.

Beitrag melden
specchio 25.11.2010, 09:58
4242. Lieder

Tiere (und auch Pflanzen) sind mit kaum mehr beschäftigt, als sich vor potentiellen Feinden zu schützen. Das ist bereits im Hirnstamm verankert und schwieriger zu bändigen als zu nutzen. So kann ich mir nicht vorstellen, dass wir uns nicht ausreichend schützen, wohl aber, dass wir es wie stets übertreiben damit (wem Letzteres sauer aufstößt, hat es bestätigt). Nach neueren Erfahrungen ist es also so, dass sich die VerdächtigTen warm anziehen müssen. Davon könnte ich Lieder singen, wenn ich hier das Publikum dafür vermuten würde.

S. und Konsorten haben Recht mit der Vermutung, dass Menschen dümmer werden, ich würde sogar glauben können, dass es auch Orthodoxe erwischt. Glaubt man den Evolutionsbiologen, was man auch heute noch nicht muss, haben sich die Selektionskriterien geändert. Schlaue werden nicht mehr bevorzugt, eher Broker oder Schlagersänger. Ich würde daraus aber nicht schließen, dass das die Welt in bereits 100 Jahren verändert.

Beitrag melden
Nihil novi 25.11.2010, 09:58
4243.

Zitat von Questions
Die Nazis wurden nicht von den Bürgern gewählt? Das lese ich bei Wiki aber anders. Insbesondere nach der aktuellen Logik, wonach eine Partei einmal in 4 Jahren gewählt wird und dann mehr oder weniger tut, was sie angekündigt hat (parlamentarische Demokratie), kann man hier doch.....
Oh Weh. Ganz ehrlich, es hat keinen Sinn mit jemandem über die Machtergreifung zu diskutieren, der sein Wissen offensichtlich gerade auf wiki erworben hat. Was hier gerade passiert, ist für mich wirklich erschreckend und zeigt wohl deutlich den Generationenumbruch an. Ich fürchte, die gemütlichen zeiten iN Deutschland sind vorbei, neue Generationen werden wieder eigene Erfahrungen machen. Die Büchse is wieder offen...

Beitrag melden
göpgöp 25.11.2010, 09:59
4244. wenn ich

Zitat von kein Ideologe
da habe ich eine andere Beobachtung. Ich sehe keine Panik, allenfalls ein paar anders als sonst ausgerüstete Polizisten in Bln Mitte. Lesen Sie doch mal das Forum quer, sie finden: -panikfreie Oberschlaue, die sich über den panischem Michel amüsieren, -Leute die Wahrscheinlichkeiten abschätzen, ohne Panik - Leute die ständig .....
meine Ansicht als das Maß der Dinge sehe und die restlichen Meinungen belächle ist das auch nicht der richtige Weg. Ich habe auch etwas gegen diejenigen die mit absoluter Sicherheit wissen was da abgeht, sei es die CIA-theoretiker oder seien es die absoluten Konformisten mit dem was uns von der Regierung verkauft wird. Ich weiss nicht was wirklich abgeht und sie auch nicht. Mir geht nur das ganze Gedöns um das Thema auf die Nerven und das ist mein Recht genauso wie es ihr Recht ist einfach mit dem Verkauften konform zu sein

Beitrag melden
Dirty Diana 25.11.2010, 10:01
4245. Mmmh, lecker, Laugencroissant

Zitat von .100
Dennoch muss der Staat seine Bürger auch vor Gefahren außerhalb des Staates schützen und dazu braucht es gut durchdachte Maßnahmen und vor allem die nötigen Instrumente.
Nein. Es badarf nicht der nötigen Mittel, denn das wäre gleichbedeutend mit grenzenloser Überwachung. Es bedarf allein verhältnismäßier Mittel. Es gibt keinen absoluten Schutz vor Terroranschlägen, es gibt auch keinen absoluten Schutz vor Verkehrsunfällen. Beides müssen wir akzeptieren, wollen wir weiterhin in Freiheit leben.

Zitat von .100
Die Vorratsdatenspeicherung wäre ein nützliches Instrument, in einer Demokratie sehe ich da keine Gefahr des Missbrauchs.
Ein nützliches Mittel ja. Aber eben kein verhältnismäßiges. Und auch in einer Demokratie ist Vorratsdatenspeicherung ein riesiges Problem.
Je mehr Informationen Sie dem Staat geben, umso mehr will er haben, weil er stets befürchten muss, kein vollständiges Bild zu haben.

Den Staat gehen meine Telefonate nichts an. Dafür nehme ich auch gerne in Kauf, von einem Terroristen erschossen, gesprengt, vergiftet, entführt, gefoltert oder gesteinigt zu werden.

Beitrag melden
Liebknecht 25.11.2010, 10:01
4246. kein Titel

Zitat von yk_inc
Ich dachte die Forderung der Hexenjagd nach 'auffälligen' arabisch sprechenden Mitbürgern könnte nicht übertroffen werden, aber dass selbst Muslime general-verdächtigend sich auch noch überwachen sollen geht eindeutig .....
Mann (?) sind Sie verblendet! Ich würde einen rechtsextremen Mitbürger ohne Migrationshintergrund, von dem ich wüßte, dass er einen Terroranschlag plant, doch auch die Behörden melden. Sie etwa nicht?

Beitrag melden
Nelson_50 25.11.2010, 10:06
4247. Auf den Punkt gebracht

Zitat von yk_inc
... Die Union möchte eindeutig mit aller Macht von ihrer Pro-Lobby-Politik ablenken. Da kommen Terrorwarnungen und Angstschnürungen unter der Bevölkerung gelegen.
Der Terror ist doch längst angekommen: Bei den Kranken (Waffe: "Allerneueste Gesundheitsreform"), den Armen ("Gegenangriff: 5 Euro mehr im Monat"), den Atomkraftgegnern, Stuttgart21-Gegnern usw. .
Jetzt werden Nebelkerzen und Blendgranaten eingesetzt: Islamistischer Terror verdrängt alles andere aus den Schlagzeilen.
Wohlgemerkt, ich behaupte nicht, dass davon keine Gefahr für uns ausgeht (wie könnte ich auch, bin kein Hellseher) - aber die real existierenden Gefahren unserer lobbygesteuerten und damit keineswegs mehr repräsentativen Demokratie gehen doch wohl eher von den Volksverachtern (-sollten mal Volksvertreter sein, hat leider nicht geklappt) in unserer Legislative aus.

Das Schlimme: Die Taktik geht auf! CDU gewinnt an Boden (FDP macht noch irgendwas falsch, aber die werden noch dazulernen) und, jetzt kommen wir zum Wesentlichen, das nächste Jahr mit den vielen Landtagswahlen (beginnend im März mit Ba-Wü und RLP) sieht schon längst nicht mehr so düster aus, für die gerade in Berlin regierenden.

Beitrag melden
der andere 25.11.2010, 10:08
4248. Tut es weh?

Zitat von Dirty Diana
...Den Staat gehen meine Telefonate nichts an. Dafür nehme ich auch gerne in Kauf, von einem Terroristen erschossen, gesprengt, vergiftet, entführt, gefoltert oder gesteinigt zu werden.
Und was ist mit schweren Straftaten im Bereich der organisierten Kriminalität, Verbreitung von Kinderpornografie, gewerbsmäßigen Betrügereien im Internet und diverse weitere harmlosere Straftaten wie Beleidigungen, Stalking usw.
Warum sollen diese Taten nicht mit Hilfe gespeicherter Telefonverbindungsdaten - nicht verwechseln: keine Gesprächsinhalte! - aufgeklärt werden können. Auskunft bekommt man nur mit einem richterlichen Beschluss!

Was sagen sie den ganzen Opfern der o.g. Taten, wenn diese nicht aufgeklärt werden können, weil manche in Deutschland keine Daten speichern wollen?!
Viele Taten sind ohne Telefon- oder Internetverbindungsdaten nicht aufklärtbar - das ist Fakt!

Beitrag melden
quone 25.11.2010, 10:12
4249. .

Zitat von Graphite
was von den Schwarzen in letzter Zeit kommt ist echt heftig! Abgesehen dass sie nicht für das Volk arbeiten von dem Sie bezahlt werden soll jetzt jeder Stasispitzel spielen und seinen "Nachbarn" anzeigen? die Armee im Inneren? einschränken der Pressefreiheit? zur Volkszählung Daten erheben die die einen feuchten Dreck angehen! Liebe Leute, das geht echt zu weit! ist denn diese Partei noch tragbar für unser Land? sollte nicht so langsam mal der Verfassungsschutz eingreifen und die C-Partei fragen ob sie eine Fusion mit der Rechten anstreben? oder gar eine Diktatorische Monarchie einführen wollen?
Angenommen in meiner Nachbarwohnung treffen sich seit der neue Mieter eingezogen ist öfter junge kahlrasierte Männer mit einschlägigen Klamotten und Aufnähern und man hört aus der Wonung wahlweise Marschmusik oder Rechtsrock. Ausserdem schnappt man durch die Wand Gesprächsfetzen auf, wo von einem "grossen Schlag" die Rede ist und dass man es "dem Gesindel schon bald richtig zeigen werde". Soll ich darüber auch in keinem Fall die Polizei informieren damit ich mich nicht als Denunziant beschimpfen lassen muss?

Beitrag melden
Seite 425 von 477
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!